Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune

Zaun „Altmark“ Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Zaunfelder und Tür aus Douglasie, Modell „Undeloh“, lasiert Zaunelemente aus Fichtenholz mit RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Tor aus Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KD+ braun, Modell „Classic“

Friesenzaun in Aschaffenburg

Ohne Zweifel erhalten Sie auch in und um Aschaffenburg die besondere Holzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Friesenzaun Ihr aktuelles Anliegen ist, erhalten Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Planung und dem Aufbau eines Steckzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Nordik, Altmark und Friesenzaun. Für jedes Zaunsystem findet man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Komfort-Zäune

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Zäune Auswahl und Preise

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.


Unsere Händler im Raum Aschaffenburg

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Aschaffenburg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Aschaffenburg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Alzenau, Babenhausen, Obertshausen und Biebergemünd-Kassel:

Holz Botzem & Mabo Türen GmbH
Rodenbacher Str. 28
63755 Alzenau
Telefon: 06023-97190
Fax: 06023-929134
info@holz-botzem.de
www.holz-botzem.de

Andre + Oestreicher GmbH
Darmstädter Straße 37
64832 Babenhausen
Telefon: 06073/6004-0
Fax: 06073/4090
og@a-oe.de
www.a-oe.de

HolzLand Becker GmbH & Co.KG
Albrecht-Dürer-Str. 25
63179 Obertshausen
Telefon: 06104-9504-0
Fax: 06104-9504-19
info@holzlandbecker.de
www.holzlandbecker.de

HolzLand Link & Becker
Wirtheimer Str. 8
63599 Biebergemünd-Kassel
Telefon: 06050-9080311
Fax: 06050-9080345
info@holzland-linkundbecker.de
www.holzland-linkundbecker.de

Josef Gentil GmbH & Co. KG
Erbacher Str. 119
64287 Darmstadt
Telefon: 06151-40940
Fax: 06151-409440
info@holzgentil.de
www.holzlandjung.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Aschaffenburg mit fast 37 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Aschaffenburg viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Aschaffenburg gefragte Artikel von SCHEERER.


Der Friesenzaun - immer eine sehr gute Wahl

FriesenzaunDer Friesenzaun ist der Klassiker unter den Steckzäunen mit der überaus beliebten 2 x 10 cm Latte. Der Wechsel von Unter- und Oberbögen ist der typische Zaunverlauf. Mittels verschiedenartige Elemente mit Ober- und Unterbögen kann man den Umfang der Wellenform selber definieren. Mit seiner typischen Wellenform verpasst der Friesenzaun jedem Grundstück etwas Leichtes und Beschwingtes. Oder Sie wählen Zaunelemente in gerader Prägung. Zur Straßenseite fällt er besonders durch seine formschönen Elemente ins Auge. Der Friesenzaun ist ideal für Stilisten, die ihrem Vorgarten eine auffällige Begrenzung geben wollen.

Mehr Erklärungen zum Begriff Friesenzaun ( http://www.scheerer.de/produkte/komfortzaeune.html ) Unsere Übersicht SCHEERER Spezialisten vor Ort

Friesenzaun von SCHEERER: Ein klassisches Zaunmodell aus Norddeutschland

Die Wahl des nachwachsenden Baumaterials Holz beim Bau von Zäunen hat auch in den nördlichen Bundesländern eine jahrhundertelange Geschichte. Bei der Auswahl des idealen Zaunes sollten der Baustil des zu umzäunenden Wohnhauses, in erster Linie aber die baulichen Vorgaben der Region beachtet werden. Darum liefert SCHEERER ein großes Spektrum von Zaunkonzepten an. Dabei findet sich Friesenzaun, der ausdrücklich für nördliche Regionen typisch ist. Die zeitgemäße Verbindung von klassisch nordischer Form und modernem Design steht hierbei an voderster Front des Interesses. Nicht weniger bedeutend ist Einzigartigkeit, zu jedem Haus mit Garten kann der optimale Zaun montiert werden. Das garantiert nicht nur das gewaltige Lieferangebot an möglichen Spezialanfertigungen. Bereits die Gestaltung des Friesenzaunes ist veränderbar: In außerstädtischen Regionen sind Friesenzäune in geradliniger Form (z.B. der Zauntyp Altmark) sehr oft vorzufinden. Friesenzaunversionen mit beschwingter Wellengestalt werden deutlich häufiger im hohen Norden sehr geschätzt.

Friesenzaun Alternativen

Sie brauchen einen ewig jungen Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER gibt es da eine große Auswahl. Zaun-Klassiker glänzen durch ihre schlichten Grundformen. Neben dem Klassiker Friesenzaun finden Sie in unserem Lieferangebot diese speziellen Zaunstile: Gartenzäune existieren in zahlreichen voneinander abweichenden Gestaltungsvarianten und Baumaterialien. Weiterhin zählen die traditionsreichen Holzzäune zu den Verkaufsschlagern. Bei solchen Zäunen handelt es sich in der Regel um die einfachste und preiswerteste Form, das eigene Eigenheim abzusichern. Das Zaun-Angebot ist hierbei divers und reicht vom weit verbreiteten Lattenzaun bis zum Jägerzaun je nach den individuellen Anforderungen. Der Friesenzaun ist einer der verbreitetsten Formen unter den Holz-Zäunen und nicht ohne Grund einer unserer Favoriten.

Der Friesenzaun ist deutschlandweit beliebt

Der Ausdruck Friesenzaun stammt von der Region, in der er zum ersten Mal ersonnen wurde. Das Friesland befindet sich in Norddeutschland und ist durchaus ländlich geprägt. Sehr viele der Bewohner besitzen Grundstücke, die von Friesenzäunen begrenzt werden, welche damit ein fester Bestandteil des Landschaftsbilds geworden sind. Von dort aus hat sich der schöne Zaun längst seinen Einzug in die Siedlungen der gesamten Republik gebahnt. Vor allem wegen seiner vielfältigen Verwendung und der besonders vielen Gelegenheit zur Kombination erfreut sich der Friesenzaun mittlerweile überall großer Beliebtheit.

Friesenzäune sind elegant, günstig und variabel

Da der Friesenzaun sehr oft aus unbehandelten Holzarten produziert wird, kann man ihn nach Wunsch errichten und an örtlichen Möglichkeiten anpassen. Der Friesenzaun zählt zur Bauart der Lattenzäune, die die üblichste Bauart von Holzzäunen darstellt. Lattenzäune gibt es in zahlreichen Designs und Bauformen - von nobel bis wuchtig. Friesenzäune wirken für gewöhnlich leicht und stilvoll. Das Konstruktionsprinzip folgt grundsätzlich dem selben Muster: Senkrechte, in den meisten Fällen glatt bearbeitete Holzlatten werden durch zwei oder drei Querlatten, für gewöhnlich auch Riegel genannt, miteinander verbunden. Die einzelnen senkrechten Latten sind zur Mitte des Zaunelements kürzer und werden nach außen hin zusehends länger. Das daraus sich ergebende wellige Erscheinungsbild beschert dem Zaun eine lebhafte Optik. Besonders mit einer weißen Farbgebung ergeben solche Friesenzäune eine elegante, schmeichelnde Wirkung. Eine engere Anbringung der Pfosten sowie die variable Zaunhöhe ermöglichen es, dise Zaunvariante nicht nur zur Begrenzung eines Gartens, sondern ebenso als Sichtschutz zu benutzen. Wegen des schlichten Aufbaus kann der Friesenzaun kurzfristig montiert und auch recht schnell geflickt werden.


Sichtschutzwände, Terrassenholz, Gartenzäune oder Carport in Aschaffenburg


Aschaffenburg ist eine kreisfreie Stadt im bayrischen Unterfranken, Bestandteil der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Aschaffenburg ist zudem die größte Stadt der Region Bayerischer Untermain und nach Würzburg die zweitgrößte Stadt im Regierungsbezirk Unterfranken. Die Stadtfläche ist in drei Himmelsrichtungen vom Landkreis Aschaffenburg umgeben und grenzt südlich an den Landkreis Miltenberg. Am 31. Dezember 2018 hatte Aschaffenburg rund 71.000 Anwohner.

Die Stadt Aschaffenburg wurde im Verlauf der "Kleinräumigen Gliederung" im Jahre 2010 ziemlich statistisch nach Stadtteilen aufgeteilt. Denzufolge gliedert sich Aschaffenburg aktuell in 10 Stadtteile: Die Stadtmitte, mit den Bereichen Stadtmitte/Innenstadt und Stadtmitte/Aschaffenburg-Ost, welche zusammen ca. 26.000 Anwohner auf einer Fläche von rund 840 ha beheimaten sowie Schweinheim, Nilkheim, Obernau, Damm, Leider, Strietwald, Österreicher Kolonie, Gailbach und Obernauer Kolonie.

In der Nähe Aschaffenburg gibt es diese Gemeinden: Haibach, Bessenbach, Goldbach, Glattbach, Hösbach, Johannesberg, Mainaschaff, Kleinostheim, Stockstadt am Main, Sulzbach am Main, Niedernberg und Großostheim.

Aschaffenburg wird in der Öffentlichkeit i.d.R. als das "bayerische Nizza" tituliert. Aschaffenburg ist nicht nur eine reizvolle Stadt am bayerischen Untermain, sondern besitzt mit den Nachlässen der Erzbischöfe aus Mainz einen reichen kulturellen Besitz. Das Schloss Johannisburg ist Wahrzeichen der Stadt und bestimmt die Main-Promende, die den Grund zu dem Vergleich mit dem Ort in Italien gibt.

Das Bauwesen in und um Aschaffenburg orientiert sich am Bedarf des Wirtschaftszentrums Rhein-Main, wobei allein das Stadtgebiet eine überaus hohe Lebensqualität garantiert. Da die Stadt Aschaffenburg auch weiterhin wachsen will, hat man etliche neue Neubaugebiete für Wohnbebauung konzipiert. Sollten Sie als Hauseigentümer in Aschaffenburg Terrassenholz, Carports, Gartenzäune oder Sichtschutzelemente benötigen, sind Sie beim Hersteller SCHEERER bei der besten Auswahl gelandet.


Diese Themen dürften für Sie ebenfalls hilfreich sein:

Friesenzaun Aschaffenburg


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach England. Die Gattung beinhaltet 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jüngeren Exemplaren glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen häufig. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig anzutreffen. Die Nadeln besitzen im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überleben sehr oft 6 bis 8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die meistverwendeten Baumarten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr aromatisch. Das Holz der Kiefern ist in der Regel leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Türen, Zäune, Tore, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden ferner zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen mancher Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel verwendet werden (Pinienkerne). Die Kiefer hat manchmal grünes Holz.



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die inneren Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (z.B. Eiche, Kiefer, Douglasie, Lärche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Fichten, Tanne, Birnbaum). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahlreiche Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (zum Beispiel Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man redet aber von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine bessere Dauerhaftigkeit.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Zaun Lüdenscheid    Rosenbogen Landshut    Sichtschutz Koblenz    Kesseldruckimprägnierung Mainz    Palisadenzaun Uelzen    Zaunbau Wuppertal    Holzzäune Landshut    Zaun Stuttgart    Kesseldruckimprägnierung Wittingen    Palisadenzaun Flensburg    Leimholz Uelzen    Gartenholz Düsseldorf    Gartenholz Flensburg    Gartenholz Lübeck    Nordik-Zaun Essen    Holzzäune Mönchengladbach    Konstruktionshölzer Münster    Bohlenzaun Aachen    Lärmschutzzaun Mönchengladbach    Profilbretter Magdeburg    Sichtschutzelemente Stuttgart    Palisadenzaun Nürnberg    Koppelzaun Tübingen    Gartenholz Mannheim    Kreuzzaun Koblenz    Zäune Düsseldorf    Leimholz Köln    Staketenzaun Bremerhaven    Gartenzaun Rotenburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Augsburg    Fertigzaun Mannheim    Gartenzäune Würzburg    Staketzaun Hamburg    Palisaden Mönchengladbach    Zaunbeschläge Bochum    Zaunbeschläge Magdeburg    Bohlenzaun Mönchengladbach    Holzterrassen Offenburg    Zaun-Klassiker Kiel    Zaun-Klassiker Mönchengladbach    Sichtschutzzaun Stuttgart    Holz im Garten Trier    Standard-Zäune Wolfsburg    Schiebetor Frankfurt    Sichtschutz Wolfsburg    Koppelzaun Karlsruhe