Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Wuppertal

Auch im Raum Wuppertal erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Holzterrassen interessieren, erhalten Sie hier alle von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Planung und der Installation eines Palisadenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Palisadenzaun. Für jede Zaun- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler in der Region Wuppertal

Sichtschutzwände, Zäune und Carports aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Wuppertal mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen:

Leipacher
Amboßstr. 10
42349 Wuppertal
Telefon: 0202-425222
Fax: 0202-437431
jdebissis@leipacher.com
www.leipacher.com

Holz Lumbeck GmbH
Heegerstr. 18
42555 Velbert-Langenberg
Telefon: 02052-3035
Fax: 02052-5847
holz-lumbeck@t-online.de
www.holz-lumbeck.de

Alfred Crone GmbH
Milsper Str. 133 a
58256 Ennepetal
Telefon: 02333-2974
Fax: 02333-4119
crone-baustoffe@t-online.de
www.crone-baustoffe.de

NL Staba Wieland
An den Eichen 32
42699 Solingen
Telefon: 02175-89050
Fax: 02175-890524
info@staba-schermuly.de
www.staba-schermuly.de

Holz-Müller
Höseler Str. 16
42579 Heiligenhaus
Telefon: 02056-9323-0
Fax: 02056-9323-20
mueller@holzidee.de
www.holzidee.de

HolzLand Franken
Am Ostbahnhof 7
40878 Ratingen
Telefon: 02102-86680
Fax: 02102-866868
info@franken-holz.de
www.franken-holz.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Wuppertal mit fast 38 % ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Wuppertal viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Wuppertal gefragte Artikel von SCHEERER.


Holzterrassen vom Profi: Ihr neuer Lieblingsplatz im Sommer

HolzterrassenAlte Gartenbesitzer wissen: Es existieren besonders viele gute Gründe auf Holzterrassen zu stehen! Ein besonderer Vorteil einer Holzterrasse ist ausdrücklich die natürliche Optik. Holzterrassen wirken elegant und schaffen eine spezielle Atmosphäre. Holzterrassen überzeugen ferner durch eine besondere Funktionalität: Sie wird sich an heißen Tagen im Vergleich wenig aufheizen und an kalten Tagen nicht so eiskalt werden.

Konnten wir Sie begeistern? Sie bekommen alle Informationen auf unseren Internetseiten oder beim Holzfachhandel über die zahllosen Designmöglichkeiten, die sich Ihnen bei einer Holzterrasse bieten.

Nähere Daten zum Begriff Terrassenhölzer
Unsere Liste der Fachhandelspartner

Bewertung: Heimisches Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff WPC

Wer Holzterrassen selber erstellen möchte, hat bei der Materialwahl häufig die Frage: Woraus sollen meine Terrassendielen sein - aus Kunststoff oder doch eher aus dem natürlichen Rohstoff Holz?
Einfacher ist die Errichtung einer Holzterrasse. Anders als zum Bearbeiten von Kunststoff bedarf es keiner kostspieligen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Kreis- oder Stichsäge, Akkuschrauber sowie ein paar Hilfsmittel, die praktisch jeder Gelegenheitshandwerker besitzt. Ferner begeistert bei einem Holzuntergrund die naturnahe Optik. Holzterrassen sehen erstklassig aus und erzeugen mit ihrer jahrelang gewachsenen Holzstruktur eine unverwechselbar natürliche Gartenatmosphäre. Kunststoffmaterialien wirken dagegen eher künstlich und versprühen weit weniger Behaglichkeit.

SCHEERER Befestigungslösungen für die Dielen einer Holzterrasse

Um eine Terrassenoberfläche ohne sichtbar störende Schraubenknöpfe zu bekommen, liefert SCHEERER eine Befestigungslösung, mit dem Sie leicht und ohne großen Aufwand die Terrassendielen unsichtbar fixieren können.

Pluspunkte:
  • sichtbar "perfekte" Oberfläche, ohne lästige Schrauben
  • Keine ärgerliche Risse durch das Aufspalten durch die Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr wegen herausragender Schrauben.
Holzterrassen

Die Bodenhalterungen werden unterhalb des Brettes mit drei Schrauben angebracht. Die Schraube in der Mitte wird stark angezogen und fixiert den Halter an der Diele. Die äußeren Schrauben werden zentriert in den Langlöchern nur ein wenig angezogen (wichtig), damit das Holz arbeiten kann.

Ihr Vorteil:
  • simples, aber zuverlässiges System
  • alterungsbeständig
  • durchdachter Holzschutz, die Bretter liegen nicht mehr direkt auf der Unterkonstruktion auf (5mm Hinterlüftung)
  • Dreifachverschraubung, deswegen kann die Terrassendiele in der Breite arbeiten
  • komplett mit Schrauben erhältlich
Die Diele wird unter die vorhergehende geschoben und angebschraubt. Die Bodenbefestigungen kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Zu Beginn und Ende der Terrassenfläche wird die Lasche desBefestigungssystems umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion angeschraubt. Alternativ kann man die überstehende Lasche auch absägen und die erste und letzte Diele sichtbar von oben festschrauben.


SCHEERER Montagetipps

Einbauanleitung für die Dielen einer Holzterrasse
  • Sorgen Sie dafür, dass kein direkter Kontakt zwischen Brett und Unterbau Zustande kommt, um Stauwasser zu verhindern. Wir empfehlen grundsätzlich Abstandshalter oder Distanzbänder, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu benutzen.
  • Verhindern Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Sand als Untergrund. Für ausreichende Hinterlüftung der gesamten Konstruktion sollte auch gesorgt werden.
  • Leichtes Neigung von in etwa 1 - 2 % entlang der Nutung sorgt dafür, dass Regen ablaufen kann.
  • Dielenabstand je nach Trockenheit fünf bis acht Milimeter.
  • Nehmen Sie pro Diele und Auflage mindestens zwei Edelstahlschrauben. Die Verschraubung machen Sie circa 2 bis 3 Zentimeter vom Rand.
  • Luftabschluss durch zugestellte Flächen (Planzengefäße oder ähbnliches) vermeiden.
  • Eine im Anschluss getätigte Flächenbehandlung durch wasserabweisende Öle minimiert unschöne Schrumpf und Quellvorgänge.
  • Zur turnusmäßigen Säuberung können gängige Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) verwendet werden. Bei Hochdruckreinigern grundsätzlich kräftigen Wasserdruck verhindern, weil dies die Holzfasern angreifen kann.
  • Das Entstehen von Rissen am Ende der Terrassendielen kann durch einen Auftrag der Hirnholzflächen mit einer speziellen Versiegeluzng weitgehend verhindert werden.
  • Obacht bei Mauerwänden und im Sichtbereich von Unterkonstruktionen: Hier können Verfärbungen durch "Ausblutungen" von Holzinhaltsstoffen zu beobachten sein.

Typische Eigenschaften von Holzterrassen

Risse, insbesondere an den Enden, aber auch in der Fläche können bedingt durch Wettereinflüsse aufkommen. Leichte Krümmungen und Verdrehen sind nicht auszuschließen. Diese können bei der Anbringung mit Hilfe von Schraubzwingen, Zurrgurten sowie Keilen begradigt werden. Nach fachmännischer Verschraubung verziehen sich die Terrassenbretter nicht weiter. Optische Unsauberkeiten wie Bläue beim Splintholz, Wasserflecken, Farbunterschiede durch Lichteinwirkung etc. beeinträchtigen nicht die Holzqualität. Wegen Wettereinflüsse und UV-Strahlung erhält das Holz im Verlauf der Zeit eine durchgehend silbergraue Färbung. Sollte dies nicht akzeptabel sein, ist eine schnelle Oberflächenpflege, z.B. mit Koralan Terrassenöl, von Nöten. Es kann, besonders zu Anfang, zu Harzaustritten kommen. Diese können Sie nach Aushärtung vorsichtig mechanisch beseitigen. Holz ist ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus europäischer Waldwirtschaft: Douglasien- und Kiefernbretter

Da im Freien verwendetes Holz der Sonne und wechselnden Wettereinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassendielen aus hochwertigem Holz bestehen. Wir verzichten aus Überzeugung auf Tropenhölzer und raten zu Terrassenbretter aus Douglasie. Dieses äußerst harte Nadelholz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und besitzt eine große grundsätzliche Haltbarkeit. Das bedeutet, Douglasie braucht zur Haltbarmachung keine Nachbehandlung, solange unmittelbarer Erdkontakt und Staunässe verhindert werden. Kleiner Tipp: Bei unbehandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Einfärbung ein ganz normaler Ablauf, der überhaupt keinen Einfluss auf die Holzqualität hat. Wem dieser Prozess nicht gefällt, sollte die Flächen bestenfalls einmal nach dem Aufbau und dann regelmäßig alle paar Jahre ölen.


Douglasie Terrassendielen

Natürliche Anmutung: Douglasie Diele für Ihre Holzterrasse

Alle unbehandelten Hölzer, die den normalen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, färben sich im Zeitverlauf grau. Das lässt sich auch bei Douglasie beobachten. Wer wärmere Farben haben möchte, muss sich für Douglasie Terrassendielen mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Dank der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Resultat ein satter Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierung sorgen für einen UV-Schutz und schützen vor dem Ergrauen.

Terrassendielen Douglasie

Pluspunkte:
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber nicht nötig

    Als Alternative hat sich auch das eigens für den Outdoorbereich geschaffene resoursa-Systemholz als geeignet erwiesen. Ein speziell veredeltes und durch das Auftragen einer geeigneten Holzlasur aus Wachs in der Regel pflegeleichtes Premium-Kiefernholz. SCHEERER gibt auf dieses Holz eine Garantiezeit von 15 Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holz mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beanspruchung im Freien stellt für das Naturprodukt Holz der immer wieder kehrende Wechsel von Durchfeuchtung und Austrocknung durch Regen und Sonnenstrahlen dar. SCHEERER offeriert ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Belastung besonder für kesseldruckimprägnierte Terrassendielen deutlich verringert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem System wird das Holz zunächst durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief einziehenden, ökologisch unbedenklichen Holzschutz ausgestattet. Im zweiten Schritt wird nach der Fertigstellung des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm aus Wachs überzogen.

    Ihr Vorteil im Überblick:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Geringe und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: aufgrund geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgewähltes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • intensive, tief einziehende braune Einfärbung
    • Aus PEFC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Verstärkt und erneuert die braune Färbung



    Carports, Gartenholz, Sichtschutzelemente oder Zäune vom Holzfachhndel in Wuppertal


    Wuppertal ist mit um und bei 343.000 Bewohnern die bedeutendate Stadt und das Bildungs-, Industrie-, Wirtschafts- und Kulturzentrum der Region Bergisches Land. Wuppertal, das gerne als Stadt im Grünen genannt wird, befindet sich südlich des Ruhrgebiets und ist als siebzehntgrößte Stadt der Bundesrepublik eines der Oberzentren im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

    Die Stadt Wuppertal wurde zum 1. August 1929 durch die Zusammenlegung der kreisfreien Städte Elberfeld und Barmen sowie der Orte Ronsdorf, Vohwinkel und Cronenberg unter der Bezeichnung Barmen-Elberfeld als kreisfreie Stadt gegründet und ein Jahr später durch Anwohnerbefragung, in Wuppertal umbenannt, welches auf die Position der Stadt am Flusstal der Wupper zurückzuführen ist. Die Entstehung aus einer Städtefusion wird durch das Stadtbild reflektiert. Es gibt kein eindeutiges Zentrum: Mit Elberfeld und Barmen besitzt Wuppertal zwei gleichgewichtige städtische Zentren sowie fünf zusätzliche Stadtbereiche wie Vohwinkel, Ronsdorf, Langerfeld, Beyenburg und Cronenberg mit vorwiegend kleinstädtischen Elementen und eigenen Kernbereichen.

    Die Landschaft von Wuppertal ist geprägt durch das Flusstal der Wupper, die sich ungefähr 20 km durchs Stadtgebiet schlängelt und deren stark abfallende Hänge sehr oft Wälder haben. Die südlichen Stadtteile gehen in die Wälder und Wiesen des Bergischen Landes über. Mit einem Grünanteil von höher als einem Drittel ist Wuppertal die grünste Großstadt der Bundesrepubik. Die Großstadt ist allerdings auch als "Geburtsstätte der Industrialisierung in Deutschland" nicht arm an weitläufigen Villenvierteln und Wohngebäuden aus der Gründerzeit: gut 4.500 bauliche Denkmäler befinden sich im Wuppertaler Ortsgebiet.

    Nachbarstädte Wuppertals

    Folgende Städte und Gemeinden liegen in der Nähe von Wuppertal: Remscheid, Sprockhövel, Schwelm, Radevormwald, Ennepetal, Hattingen, Wülfrath, Solingen, Velbert, Mettmann und Haan.

    Wuppertal und sein gesamter Ballungsraum sind als Wohnort für junge Familien äußerst attraktiv. Sollten Sie als Hausbesitzer in Wuppertal Gartenholz, Zäune, Sichtschutzelemente oder Carports benötigen, sind Sie hier in den besten Händen.


    Diese Informationen sollten auch für Sie interessant sein:


    Holzterrassen Wuppertal


    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Die Douglasie wird häufig irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien hat nur zirka sechs Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vorzufinden, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande allerdings ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsareal der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

    Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Ländern etabliert. In Deutschland kommt die Douglasie vorrangig in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Merkmale der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



    Kiefer

    Die Kiefer ist ein Baum der Pflanzengattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

    Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei etlichen Kiefer-Arten ein komplettes Jahr, meistens ist am Anfang noch nicht einmal die weibliche Megaspore gebildet. Bei der Fichte dagegen befinden sich zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

    Systematik
    Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
    Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
    Abteilung: Pinophyta
    Klasse: Pinopsida
    Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
    Familie: Kieferngewächse



    Holz: Verkernung

    Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die internen Wasserleitbahnen eines Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu erkennen, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Lärche, Kiefer, Douglasie, Eiche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu erkennen ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, spricht man von Reifholzbäumen (zum Beispiel Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist natürliches Kernholz.

    Zahllose Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine erhöhte Haltbarkeit.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Steckzaun Augsburg    Zaunbau Aachen    Standard-Zäune Husum    Sichtschutz Bremen    Holzzäune Wiesbaden    Lärmschutzzaun Delmenhorst    Staketenzaun Kiel    Palisaden Duisburg    Holzterrassen Braunschweig    Leimholz Chemnitz    Sichtschutzelemente Bremerhaven    Zaun-Klassiker Tübingen    Fertigzäune Kassel    Altmarkzaun Landshut    Holzzäune Heilbronn    Schiebetor Gelsenkirchen    Sichtschutzzäune Offenburg    Zaunanlage Duisburg    Kesseldruck Imprägnierung Mainz    Altmarkzaun Berlin    Gartenzaun Leipzig    Palisaden Karlsruhe    Konstruktionshölzer Lüdenscheid    Holzzäune Münster    Sichtschutz Stuttgart    Kesseldruck Imprägnierung Bonn    Profilbretter Potsdam    Kesseldruckimprägnierung Bremerhaven    Staketzaun Nürnberg    Zäune Bremen    Staketenzaun Aachen    Leimholz Aschaffenburg    Sichtschutzelemente Nürnberg    Lärmschutzzaun    Altmarkzaun Bonn    Lattenzaun Potsdam    Gartenzäune Neumünster    Staketzaun Rotenburg    Sichtschutzelemente Berlin    Bohlenzaun Frankfurt    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bonn    Altmarkzaun Lüdenscheid    Holz im Garten    Gartenzaun Sichtschutzelemente    Sichtschutzzaun Bonn    Profilbretter Aschaffenburg