Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Sichtschutz

Sichtschutz als Steckzaun, Douglasie natur, einfache Selbst-Montage

Sichtschutz für DIY – Steckzaun aus dauerhafter Douglasie Sichtschutz aus Fichte, Modell „Nordheide“, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Sichtschutz Nienwohlde aus natürlichem Douglasienholz Sichtschutz-Zaun aus Douglasie, besonders haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KDG grau Sichtschutz aus Douglasienholz, 2-farbig lasiert in Hellgrau und Dunkelgrau, Duo-Lasur 
Sichtschutz aus unbehandelter Douglasie Sichtschutz-Zaun kiefer-lasiert aus Douglasienholz mit Gittereinsatz Sichtschutzzaun aus Douglasienholz, montagefertig Sichtschutzzaun aus Massivholz – haltbare Douglasie, grau lasiert Sichtschutz-Zaun aus Massivholz, Fichte, besonders langlebig da kesseldruckimprägniert Sichtschutzelement aus Fichte, mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun, für eine schöne Optik und lange Haltbarkeit

Kesseldruckimprägnierung in Dresden

Auch in und um Dresden gibt es die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Kesseldruckimprägnierung Ihr Thema ist, vermitteln wir Ihnen hier alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konstruktion und der Montage eines Zaun- oder Palisadenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Nordik, Altmark und Palisadenzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede mögliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Sichtschutz in erstaunlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Steckzaunsystem Sichtschutz Fichte und Douglasie Exklusiv Sichtschutz Douglasie

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Sichtschutz Auswahl und Preise

Sichtschutz für DIY – Steckzaun aus dauerhafter Douglasie

Sichtschutz als Steckzaun, Douglasie natur, einfache Selbst-Montage

Sichtschutz aus Fichte, Modell „Nordheide“, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung

Nordheide aus Fichte, kesseldruckimprägniert KDG grau

Sichtschutz Nienwohlde aus natürlichem Douglasienholz

Sichtschutz aus unbehandelter Douglasie

Sichtschutz-Zaun aus Douglasie, besonders haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KDG grau

Sichtschutz aus Douglasie „Borkum“, kesseldruckimprägniert KDG Grau

Sichtschutz aus Douglasienholz, 2-farbig lasiert in Hellgrau und Dunkelgrau, Duo-Lasur Sichtschutz aus unbehandelter Douglasie

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.


Unsere Händler im Raum Dresden

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Dresden mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Dresden befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Dresden und Elsterwerda:

Wöhlk GmbH NL Dresden
Königsbrücker Landstr. 102
01109 Dresden
Telefon: 0351 49288-0
Fax: 0351 49288-14
dresden@woehlk-gmbh.de
www.behrens-woehlk.de

Holz-Zentrum Theile GmbH
An den Kanitzen 8 - 12
04910 Elsterwerda
Telefon: 03533-48250
Fax: 03533-482525
info@holz-zentrum-theile.de
www.holz-zentrum-theile.de


Sichtschutzelemente, Carports und Zäune im Blickpunkt
Befragungen zur Folge haben die Bewohner von Dresden mit fast 35 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Dresden viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports und Sichtschutzzäune spielen daher in Dresden eine große Rolle.


Kesseldruckimprägnierung für einen idealen Witterungsschutz der Gartenelemente

KesseldruckimprägnierungHolz zählt man zu den beliebtesten Bau- und Werkmaterialien in deutschen Gärten. Beinahe 90% der Umfrageteilnemer einer Emnid-Marktanalyse entschieden, Holz ist gut oder sehr gut verwendbar, um unterschiedliche gestalterische Optionen herzustellen. Auch bzw. gerade unter freiem Himmel kann Holz in vielseitiger Art genutzt werden. Leider eignet sich nicht jede Holzart für die Nutzung im Freien. Als Zaun- und Carportproduzent aus dem Gebiet Niedersachsen haben wir die Kenntnisse, welche heimischen Baumarten mit welcher Art der Bearbeitung hierfür in erster Linie zu empfehlen sind. Dazu zählt man unter anderem die 3 heimischen Baumarten Douglasie, Fichte und Kiefer. Da braucht man auch kein schlechtes Gewissen hinsichtlich der Vernichtung von Urwäldern haben.

Was macht Fichte, Douglasie und Kiefer zu besonderen Gartenholzarten? Sie sind gut aus hiesiger und ökologischer Wald- und Forstwirtschaft zu erhalten, haben eine besondere Elastizität und Festigkeit und sind vergleichsweise leicht zu verarbeiten. Darüber hinaus ist die sehr gute Resistenz von Kiefer, Fichte und Douglasie hervorzuheben. Diese von der Natur vorgegebene Widerstandsfähigkeit reicht aber nicht immer aus, um das Holz im Außenbereich gegen die besonders großen Einwirkungen zu schützen. Vielfältige Witterungseinflüsse, schädliche Insekten und Pilze wirken auf das Material ein. Um dem Zerstörungsprozess vorzubeugen, helfen wir uns mit dem konstruktiven und chemischen Holzschutz. Nähere Informationen hierzu erhält man unter:
http://www.holzfragen.de
http://www.holz-schuetzen.de
http://www.mit-sicherheit-haltbar.de
http://www.ral.de

Dies sind die passenden Fachhändler

Warum konstruktiver Holzschutz und Kesseldruckimprägnierung ein wichtiger Faktor sind?
Beim konstruktiven Holzschutz wird berücksichtigt, wie der Werkstoff genutzt wird: Mit einer fachgerechten Konstruktion, die das Holz vor anhaltender Feuchtigkeit bewahrt und eine regelmäßige Belüftung sichert, lässt sich eine Schädigung der Holzbauteile in den meisten Fällen zuverlässig abwehren oder zumindest auf ein Minimum begrenzen. Und bei der Montage wird beachtet, dass die Holzkonstruktionen ausreichend Abstand zum Erdreich haben. Auch das Abdecken von Zaunpfosten mit Metallkappen verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit. Bei Sichtschutzelementen von SCHEERER z.B. ist konstruktiver Holzschutz durch besondere wasserableitende Rahmenprofile gewährleistet. Des Weiteren kommt für besonders belastetekontaminierte Hölzer der chemische Holzschutz durch Kesseldruckimprägnierung von wasserlöslichen und öligen Holzschutzmitteln zum Einsatz. Der Holzabsatzfonds in Bonn betont: "Die Verwendung umweltverträglicher Wirkstoffe, die ausreichende, jedoch nicht überhöhte Menge und die beständige Fixierung der Holzschutzmittel im Holz lässt sich bei der Imprägnierung durch den Experten am besten gewährleisten." Das wird am optimalsten durch eine Kesseldruckimprägnierung mit RAL-Gütesicherung erreicht. Fichtenholz ist recht schwer imprägnierbar. Darum raten Fachleute, es ebenfalls mit chemischem Holzschutz ausschließlich oberirdisch zu verbauen. Kiefernholz wiederum verfügt im Kern über eine besondere Lebensdauer und der Splint ist sehr gut imprägnierbar. Deshalb hat sich vor allem hierzu die Kesseldruckimprägnierung als äußerst effizienter Holzschutz gezeigt. Holzprodukte, die vom Produzenten nach den ausdrücklich strengen Güte- und Prüfbestimmungen imprägniert wurden, ersieht man am RAL-Gütesiegel.

Aber nicht jede Holzart benötigt die Kesseldruckimprägnierung für eine optimalen Dauerhaftigkeit: Douglasienholz hat einen hohen Gerbstoffgehalt und hat hiermit über eine naturgegebene Verwitterungsresistenz, falls auf Erdverbau verzichtet wird. Ob naturbelassen oder farbbehandelt - Douglasie hat bei konstruktiv entwickelten Artikeln sehr gute Merkmale für einen Einsatz auch im Außenbereich. Schauen Sie sich diese 3 bevorzugten Holztypen bei Ihrem Holzfachgeschäft an. Egal Was Sie auswählen, Sie werden lange Freude an den besonderen und vielseitigen Hölzern im Garten haben.


SCHEERER Carport, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Terrassenholz vom Fachhändler in Dresden


Dresden ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen und beheimatet rd. 518.000 Einwohner. Dresden ist nach Berlin, Hamburg und Köln die bezogen auf die Fläche viertgrößte Großstadt in Deutschland. Insbesondere während des 19. und 20. Jahrhunderts vergrößerte sich die Stadt stärker, was mit der Eingliederung zahlreicher, einst selbständiger Orte zusammenhing. Diese Ortsämter und Ortschaften zählt man heutzutage zu Dresden: Altstadt, Pieschen, Klotzsche, Cotta, Loschwitz, Blasewitz, Neustadt, Prohlis, Leuben, Plauen, Langebrück, Weixdorf, Cossebaude/Oberwartha, Mobschatz, Gompitz/Altfranken, Langebrück, Schönfeld-Weißig, Schönborn.

Aufgrund der guten Verkehrslage mit Anschlüssen an sehr viele Schnellstraßen, mit Zugverbindungen in etliche nationale und internationale Metropolen, mit dem Fluss Elbe und den äußerst umfangreichen Angeboten an Freizeit- und Kulturmöglichkeiten als auch berühmten Attraktionen wie Schloss, Frauenkirche, Zwinger und andere kulturelle Denkmale verfügt Dresden über eine außerordentliche Atrraktivität als Lebensraum für Jung und Alt.

Bautätigkeit und Wohnen in Dresden und Umland

Dresden ist eine der wenigen Städte im Osten der Republik, die eine dauerhaft aufsteigende Bevölkerungsentwicklung aufweisen. Seit 1999 hat die Zahl der Einwohner der Stadt Jahr für Jahr zugenommen. Im Jahr 2008 existierten in Dresden gut 275.000 Haushalte und eine Zahl von in etwa 292.000 Wohneinheiten. In den letzten zwanzig Jahren wurden zirka 40.000 neue Wohnungen und gut 11.000 Wohnungen durch Renovierung und Ausbau in bestehenden Immobilien neu geschaffen. Aber auch Bereiche mit zahlreichen Einfamilien- und Doppelhäusern gibt es in Dresden. Die günstigsten Dresdner Wohnviertel liegen im im Südosten des Stadtgebietes zwischen Blasewitz und Pillnitz.

Die Bautätigkeit in Dresden orientiert sich am Bedarf im südwestlichen Teil des Freistaates Sachsen, wobei allein das Stadtgebiet eine hervorragende Lebensqualität liefert. Weil die Stadt Dresden auch weiter wachsen will, hat man verschiedene zusätzliche Wohnareale für Wohnbebauung ins Auge gefasst. Sollten Sie als Gebäudeeigentümer in Dresden Riffelbohlen, Sichtschutzelemente, Carports oder Gartenzäune benötigen, sind Sie bei uns beim besten Anbieter angekommen.


Diese Informationsseiten sollten auch für Sie interessant sein:


Kesseldruckimprägnierung Dresden


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien gelten als eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Expedition mit nach England. Die Gattung beinhaltet 7 Arten von Douglasien im westlichen Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, dauerhaft mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Baumrinde ist bei jungen Exemplaren glatt und wird mit der Zeit rötlich-braun und dick. Die Äste hängen oftmals. Die Blätter in Nadelform sind wechselständig und vereinzelt am Zweig angeordnet. Die Nadeln zeigen im Querschnitt 2 Harzgänge. Sie leben sehr oft 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die bedeutendsten Baumarten der Forstwirtschaft. Kiefern duften sehr aromatisch. Das Holz der Kiefern ist zumeist leicht und harzreich. Die Kiefer wird draußen für Carports, Zäune, Tore, Türen, als auch Spielgeräte, Gartenelemente, Pergolen und Sichtschutz eingesetzt.

Kiefern werden zusätzlich zur Pech- und Harzgewinnung verwendet. Die Samen mancher Kiefernsorten sind so gewätig, dass diese als Nahrungsmittel genutzt werden (Pinienkerne). Die Kiefer hat hin und wieder grünes Holz.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist ökologisch abbaubar, ist dadurchdeswegen aber auch anfällig gegenüber biotischen Schädlingen. Es kann also zum Beispiel von Pilzen, Insekten oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz permanent zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von in etwa 20 Prozent Holz angreifen. Widerstandfähige Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast komplett durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht ausreicht (beispielsweise bei unmittelbar bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachkundiger chemischer Holzschutz angeraten und für tragende Element nach DIN 68 800 zwingend.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Bohlenzaun Stuttgart    Nordik-Zaun Tübingen    Standard-Zäune Husum    Pergola Bochum    Leimholz Göttingen    Pergola Erfurt    Holzzäune Wiesbaden    Sichtschutzzäune Münster    Holzzaun Duisburg    Kesseldruck Imprägnierung Braunschweig    Sichtschutzelemente Leipzig    Pergola Mönchengladbach    Koppelzaun Delmenhorst    Holz im Garten Berlin    Sichtschutzzäune Freiburg    Zaun Chemnitz    Palisaden Kassel    Friesenzaun Darmstadt    Gartenbrücke Lübeck    Sichtschutzelemente Mainz    Sichtschutzzäune Mönchengladbach    Leimholz Freiburg    Sichtschutzzaun Darmstadt    Gartenholz München    Schiebetor Freiburg    Bohlenzaun Wittingen    Holzterrassen Münster    Nut-und-Federbretter Freiburg    Sichtschutz Rotenburg    Gartenbrücke Chemnitz    Staketzaun Freiburg    Bohlenzaun    Zaunhersteller Chemnitz    Altmarkzaun Düsseldorf    Profilbretter Tübingen    Steckzaun Hamburg    Rosenbogen Mönchengladbach    Palisadenzaun Duisburg    Zaunbau Offenburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Neumünster    Zaunbeschläge Gelsenkirchen    Zäune Kassel    Rosenbogen Hof    Zaun Magdeburg    Profilbretter Aschaffenburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Lübeck