Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Koppelzaun in Bremen

Auch im Raum Bremen erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Koppelzaun gesucht haben, geben wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen erwarteten Informationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Konzeption und dem Aufbau eines Steckzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Kreuzzaun, Friesenzaun und Koppelzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version bekommt man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Bremen

Ob Carport, Sichtschutzelemente oder Zäune, Qualitätsprodukte von SCHEERER erhalten Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Bremen mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Im Umland von Bremen finden Sie unsere Fachhändler zum Beispiel auch in den Orten Bremerhaven, Oldenburg, Wilhelmshaven, Basum, Bruchhausen und Scheeßel:

Enno Roggemann GmbH & Co. KG
Ahrensstr. 4
28197 Bremen (Neustädter Hafen)
Tel: 0421-5185-0
www.roggemann.de
email@enno-roggemann-bremen.de

Buckmann Bauzentrum GmbH & Co. KG
Ritterhuder Heerstr. 44
28239 Bremen
Tel: 0421-643950
www.buckmann-bauzentrum.de
zentrale@buckmann-bauzentrum.de

HolzLand Rüter
Striekenkamp 40
28777 Bremen
Tel: 0421/6907172
www.holz-rueter.de
info@holz-rueter.de

Holzwelt Gräf
Werkstr. 1-4
28816 Stuhr-Moordeich
Telefon: 0421/564800
Fax: 0421/5648021
www.holzwelt-graef.de
info@holzwelt-graef.de

Holz Köhrmann GmbH
Lahauserstraße 22
28844 Weyhe-Lahausen
Telefon: 04203-8135-0
Fax: 04203-8135-29
www.holz-koehrmann.de
info@holz-koehrmann.de

J. D. Bahrenburg Holzhandlung
Wörpedorfer Str. 15c
28879 Grasberg
Telefon: 04208/9164-0
Fax: 04208/9164-29
www.holz-bahrenburg.de
info@holz-bahrenburg.de

Kirchhoff GmbH Holzhandlung
Lotjeweg 1-7
27578 Bremerhaven
Tel: 0471-83857
www.holzhandlung-kirchhoff.de
info@holzhandlung-kirchhoff.de

HolzLand Vogt
Bremer Heerstr. 83
26135 Oldenburg
Tel: 0441/92581-39
www.holzland-vogt.de
info@holzland-vogt.de

HBV Holz- und Baustoff-Vertriebs GmbH & Co.KG
Kanalweg 12
26389 Wilhelmshaven
Tel: 04421-919-0
www.hbv-wilhelmshaven.de
info@hbv-wilhelmshaven.de

Heinfried Bolte GmbH
Bahnhofstraße 12
27211 Bassum
Tel: 04241-2329
www.holz-bolte.de
info@holz-bolte.de

HolzLand Wrede
Auf dem Lintel 16
27299 Langwedel-Daverden
Tel: 04232-3061-0
www.holzland-wrede.de
info@holzwrede.de

Hoya Holz
Gehlbergen 10
27305 Bruchhausen-Vilsen
Tel: 04252-9323-0
www.hoyaholz.de
mail@hoyaholz.de

Otto Röhrs
Industriestraße 11
27383 Scheeßel
Tel: 04263/93800
www.roehrs-baustoffe.de
mail@roehrs-baustoffe.de

Gebhard Bauzentrum GmbH & Co
Nord-West-Ring 2-6
27404 Zeven
Tel: 04281-93540
www.gebhard-bau.de
info@gebhard.i-m.de

Holz-Haase
Industriestr. 1
27419 Sittensen
Tel: 04282-942-0
www.holz-haase.de
service@holz-haase.de

H. Oetjen Holzhandlung
Greftstr. 8
27446 Sandbostel
Tel: 04764/1044
www.holz-oetjen.de
info@holz-oetjen.de

Karl Hemmy oHG
Bremer Str. 1
27616 Beverstedt
Tel: 04747/9490-0
www.hemmy.de
info@hemmy.de

Dierk Garms Baustoffhandel GmbH & Co. KG
Sahrener Weg 58
27777 Ganderkesee-Schierbrok
Tel: 04221-4995-0
garms-ganderkesee@t-online.de

Garms Baustoffe
Bahnhofsweg 1-2
27801 Dötlingen-Aschenstedt
Tel: 04433-9481-0


Sichtschutzwände, Carports und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Bremen mit fast 38 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Bremen viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune, Pergolas und Carports spielen dabei in Bremen eine große Rolle.


Koppelzaun aus Holz - für die optisch beste Abtrennung des eigenen Gartens

KoppelzaunFür Pferdeliebhaber ist ein SCHEERER Koppelzaun aus Kiefernholz grundsätzlich die erste Wahl. Kein Verletzungsrisiko durch Spanndrähte und außerdem eine reizvolle Optik. Seit Jahrzehnten bewährt ist hierbei die Kesseldruckimprägnierung des Holzes (Rüping-Verfahren). Sie gewährleistet eine lange Lebensdauer und unterbindet Fäulnis. Die kesseldruckimprägnierten Pfosten sind vierkantig oder rund. Der Pfostenabstand misst 2,50 m.

Mehr dazu unter Koppelzaun. Besuchen Sie am besten noch heute einen der Holzfachmärkte

Was bei Koppelzäunen von Bedeutung ist

Dazu Ingolf Bender, Biologe und Haltungspraktiker: Zäune unterliegen unter anderem dem Landschafts- und Naturschutzrecht, dem Bauordnungsrecht, dem Bauplanungsrecht, dem Nachbarrecht und dem Haftungsrecht. Generell richtet sich die Zulässigkeit nach der Nutzung der Fläche und der sogenannten Ortsüblichkeit. In Sonderbereichen können Zäune entweder total unzulässig sein oder Gestaltungsvorschriften unterliegen. In Naturschutzgebieten sind etwa keine weißen E-Zaunbänder gestattet, sondern lediglich braune oder grüne. In Wassergewinnungsbereichen dürfen einige Zaunpfahl-Imprägnierungen nicht zur Anwendung kommen. Im Außenbereich nach § 35 Baugesetzbuch müssen womöglich Nichtlandwirte erst eine Baugenehmigung einholen. Da vom Grundsatz her alle Weide-Flächen im Außenbereich zugleich Jagdfläche sind, dürfen nur durchlässige Zäune und bestenfalls ausnahmsweise - nach Genehmigung - Maschendrahtzäune gebaut werden. Solche Drahtzäune wären für Pferdeweiden allerdings auch nur mit erweiterten inneren E-Zaun erlaubt.
Quelle: http://www.spin.de/forum/msg-archive/208/2009/05/43869

Ideal nicht nur für Pferdebesitzer: Ein Koppelzaun von SCHEERER

Ein Koppelzaun in Markenqualität ist die sinnvollste Lösung, falls es für Sie um die Abgrenzung einer Weide geht. Sie müssen Ihren Pferden einen perfekten Auslauf bieten? Mit unserem SCHEERER-Baukasten-System für Koppelzaunteile macht das Aufstellen eines Zauns Spaß. Ein Koppelzaun von uns ist dann ganz sicher das Richtige für Sie. Durch die Koppelzaun-Bauteile ist die Montage eines schicken Sichtschutzzauns selbst für Anfänger kein Problem, denn alle Fertigzaun-Bauteile von SCHEERER sind schon vormontiert.

Ergänzende Hintergrundinfos zum Koppelzaun. Hier kommen Sie zur Auflistung unserer SCHEERER Fachhandelspartner

Die Pluspunkte eines Koppelzauns aus Holz

Wer sich für die Errichtung eines Koppelzauns entscheidet, der erhält somit besonders viele Vorzüge. Hier ist unter anderem das Erscheinungsbild aufzuzählen. Ein Koppelzaun aus unserem Angebot ist stets ein Naturprodukt und wirkt deswegen natürlich und hochwertig. Aus diesem Grund kann ein Koppelzaun aus unserem Hause für jede Wiese verwendet werden. Ein zusätzlicher Vorteil ist die haltbare Konstruktion eines Koppelzauns aus Holz. Außerdem gilt es noch die lange Haltbarkeit zu erwähnen. Mittels Kesseldruckimprägnierung oder Lasur ist das Holz geschützt gegen Regen und übrige Witterungseinflüsse. Mit der passenden Pflege kann ein Koppelzaun aus Holz gut und gerne sehr viele Jahrzehnte Freude bereiten.


Sichtschutzelemente, Carport, Terrassenholz oder Gartenzäune in Bremen

Die Hansestadt Bremen liegt an der Weser und wird aus den Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven gebildet. Heute ist das Bundesland mit rd. 660.000 Anwohnern eine wichtige Wirtschaftsmetropole. Die Hansestadt Bremen ist Sitz von mehreren Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen. Bremen unterteilt sich in fünf Stadtbezirke und 89 Ortsteile.

Wohngebiete in Bremen

Zu den wichtigsten Ortsteilen gehören Bremen-Vahr, Bremen-Seehausen, Bremen-Blumenthal und Bremen-Hemelingen. Die Stadt ist ohne Zweifel ein hervorragender Ort zum Leben und Wohnen. Bremen hat eine sehr gute Infrastruktur, ein lebenswertes Wohnumfeld sowie ein wirklich hervorragendes Sport- und Freizeitangebot. Die kleinen kleinen Straßen der Altstadt verweisen auf vergangene Jahrzehnte. Das Rathaus und der Bremer Roland wurden 2004 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Die Ökonomie der Hansestadt ist von einem bunten Branchenmix geprägt. Speziell Unternehmen aus den Bereichen Nahrungs- und Genussmittel, Biotechnologie, Logistik und Automobilbau sorgen für stetes Wachstum. Bedeutendster Arbeitgeber in Bremen ist momentan die Daimler AG. Im Fokus steht der Wirtschaftsstandort Bremen des Weiteren durch seine Nahrungsmittelhersteller Hachez, Kraft und Kelloggs. Aufgrund der günstigen Wasserlage ist der Exportbereich in Bremen besonders ausgebildet. Neben großen Schiffbauunternehmen sind viele Stahl-Betriebe in der Stadt ansässig. Bundesweit bekannt wurde der inzwischen insolvente Werftbetrieb Bremer Vulkan. Bremens wirtschaftlicher Stellenwert macht sich des Weiteren städtebaulich bemerkbar. Seit Anfang der 00er Jahre entsteht in Bremen ein neuer Stadtteil. Die neue Überseestadt ist in der Nähe des Bremer Hafens gelegen. Mit einer Fläche von über 300 ha ist das neue Stadtviertel sogar größer als die Innenstadt von Bremen.

Diese Informationsseiten sollten auch für Sie von Interesse sein:
Koppelzaun Bremen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Palisaden Uelzen    Zaunanlage Braunschweig    Staketenzaun Trier    Friesenzaun Tübingen    Friesenzaun Göttingen    Lärmschutzzaun Rotenburg    Palisadenzaun Dortmund    Sichtschutzelemente Wolfsburg    Gartenzaun Würzburg    Zaunanlage Duisburg    Zaun-Klassiker Lüneburg    Zaun-Klassiker Mainz    Palisaden Kiel    Zaunbeschläge Offenburg    Zaun Neumünster    Kesseldruckimprägnierung in Grau Rotenburg    Fertigzäune Duisburg    Gartenholz Landshut    Konstruktionshölzer Essen    Lärmschutzzaun Lüdenscheid    Nut-und-Federbretter Bremen    Jägerzaun Wolfsburg    Lattenzaun Bochum    Zäune Oldenburg    Staketenzaun Neumünster    Gartenbrücke Freiburg    Fertigzäune Bonn    Fertigzäune Karlsruhe    Fertigzaun Dresden    Nut-und-Federbretter Uelzen    Palisaden Duisburg    Sichtschutzelemente Gifhorn    Lärmschutzzaun    Zaunbau Gifhorn    Nordik-Zaun Neumünster    Holz im Garten Potsdam    Lattenzaun Karlsruhe    Holzzäune Wittingen    Pergola Stuttgart    Fertigzaun Bonn    Zaunbeschläge Bielefeld    Zaunanlage Bremerhaven    Fertigzaun Würzburg    Altmarkzaun Ludwigshafen    Sichtschutzzäune Karlsruhe    Gartenbrücke Bremerhaven