Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Koppelzaun in Koblenz

Auch im Raum Koblenz gibt es die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Koppelzaun interessieren, bekommen Sie hier gerne alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konstruktion und dem Aufbau eines Steckzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Koblenz

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Koblenz mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Koblenz befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Lahnstein, Mülheim-Kärlich, Neuwied-Niederbieber und Weroth:

HOLZ-BURKARD e.K.
Schwarzer Weg 1
56112 Lahnstein
Telefon: 02621-96050
Fax: 02621-960533
info@holzland-burkard.de
www.holzland-burkard.de

door and floor by Becher
Spitalsgraben / Gewerbepark 4
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: +49 2630 9666-30
Fax: +49 2630 9666-60
doorandfloor@becher.de
www.doorandfloor.de

Holz-Konrad GmbH
Neuer Weg 27-31
56567 Neuwied-Niederbieber
Telefon: 02631-96550
Fax: 02631-965522
info@holz-konrad.de
www.holz-konrad.de

HolzLand Jung GmbH & Co. KG
In der Mark 1
56414 Weroth
Telefon: 06435-90990
Fax: 06435-909929
p.jung@holzland-jung.de
www.holzland-jung.de

Holzzentrum Birlenbach GmbH & Co. KG
Industriestr. 18-20
65549 Limburg
Telefon: 06431-40020
Fax: 06431-400249
info@birlenbach.de
www.birlenbach.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Koblenz mit fast 36 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Darmstadt viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Koblenz gefragte Artikel von SCHEERER.


Ein Koppelzaun von SCHEERER - für die bestmögliche Abtrennung des eigenen Grundstücks

KoppelzaunFür Pferdebesitzer ist ein Koppelzaun von SCHEERER aus Kiefernholz sicher die ideale Lösung. Kein Verletzungsrisiko durch scharfe Drähte und dazu noch eine schicke Optik. Seit etlichen Jahren bewährt ist in diesem Bereich die Kesseldruckimprägnierung des Holzes (Rüping-Verfahren). Sie gewährt eine große Lebensdauer und unterbindet Holzfäulnis. Die kesseldruckimprägnierten Pfosten sind vierkantig oder rund. Der Pfostenabstand beträgt 2,50 m.

Mehr dazu unter Koppelzaun. Hier finden Sie einen unserer Holzfachmärkte

Was bei Koppelzäunen zu beachten ist

Dazu Ingolf Bender, Biologe und Haltungspraktiker: Zäune unterliegen unter anderem dem Landschafts- und Naturschutzrecht, dem Bauordnungsrecht, dem Bauplanungsrecht, dem Nachbarrecht und dem Haftungsrecht. Allgemein richtet sich die Zulässigkeit nach der Nutzung der Fläche und der sogenannten Ortsüblichkeit. In Sondergebieten können Zäune entweder komplett untersagt sein oder Formgebungsvorgaben unterliegen. In Naturschutzgebieten sind beispielsweise keine weißen E-Zaunbänder zulässig, sondern ausschließlich braune oder grüne. In Wasserförderungsarealen dürfen etliche Zaunpfahl-Imprägnierungen nicht benutzt werden. Im Außenbereich nach § 35 Baugesetzbuch müssen womöglich Nichtlandwirte zuvor eine Baugenehmigung beantragen. Da generell alle Weide-Gebiete im Außenbereich zugleich Jagdgebiet sind, dürfen auch nur durchlässige Zäune und allenfalls ausnahmsweise - nach Sondergenehmigung - Maschendrahtzäune gebaut werden. Solche Drahtzäune wären für Pferdeweiden allerdings auch nur mit zusätzlichem inneren E-Zaun erlaubt.
Quelle: http://www.spin.de/forum/msg-archive/208/2009/05/43869

Ideal nicht nur für Pferdebesitzer: Ein Koppelzaun von SCHEERER

Ein Koppelzaun vom Markenhersteller ist die ideale Lösung, falls es für Sie um die Begrenzung einer Wiese geht. Sie sollen Ihren Pferden einen optimalen Auslauf bieten? Mit unserem Baukasten-System für Koppelzaunbauteile macht das Aufstellen eines Zauns direkt Freude. Ein Koppelzaun vom Markenhersteller ist dann genau das Beste für Sie. Durch die Koppelzaun-Elemente ist die Montage eines schicken Sichtschutzzauns kinderleicht, denn alle Fertigzaun-Bauelemente von SCHEERER sind schon vormontiert.

Zusätzliche Fakten zum Bereich Koppelzaun. Hier finden Sie Ihren SCHEERER Fachhändler

Die Vorteile eines Koppelzauns aus Holz

Wer sich für die Errichtung eines Koppelzauns entscheidet, der erschließt sich damit zahllose Vorzüge. Hier gilt es u.a. das Erscheinungsbild zu nennen. Ein Koppelzaun aus unserer Produktion ist durchweg ein Naturprodukt aus Holz und wirkt deshalb hochwertig und natürlich. Deswegen kann ein Koppelzaun aus unserer Produktion für jede Pferdeweide verwendet werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die haltbare Qualität eines Koppelzauns aus unserem Hause. Ferner gilt es noch die gute Haltbarkeit zu nennen. Durch Lasur oder Kesseldruckimprägnierung wird das Holz resistent gemacht gegen Nässe und zusätzliche Wettereinflüsse. Mit der perfekten Pflege kann ein Koppelzaun aus Holz gut und gerne besonders viele Jahrzehnte halten.


SCHEERER Zäune, Gartenholz, Sichtschutzelemente oder Carports in Koblenz


Koblenz liegt am Rhein und ist eine kreisfreie Stadt im im Norden von Rheinland-Pfalz. Sie ist hinter Ludwigshafen und Mainz die drittgrößte Stadt des Bundeslandes und bildet eines seiner 5 Oberzentren. Koblenz zählt man zu den ältesten Orten in Deutschland. Im Jahr 1992 zelebrierte Koblenz sein 2.000-jähriges Bestehen. Der altertümliche lateinische Name Confluentes heißt "die Zusammenfließenden" und kommt von der Lage der Ansiedlung an der Mündung der Mosel in den Rhein. Seit dem Jahre 1962 ist Koblenz eine Großstadt mit deutlich über 100.000 dort ansääsigen Menschen.

Seit 2002 ist Koblenz mit ihren etlichen Kulturdenkmälern das nördliche Tor zur Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal. Koblenz liegt am "Deutschen Eck", einer durch Mosel und Rhein gebildeten Mündungsspitze. Gut zu erreichende Großstädte sind Bonn (gut 60 km rheinabwärts) und Mainz (über 90 km im Südosten).

Die zwischen Mosel und Rhein südlich befindlichen Stadtteile sind zum Teil mit reichhaltigem Mischbaumbestand bewaldet und schaffen die "Grüne Lunge" und den Naherholungsbereich von Koblenz. Dieser Bereich des Rheins liegt im Mittelrhein. Koblenz selbst befindet sich auf annähernd 64 Meter Höhe in Bezug auf Deutschen Eck. Zu den Nachbarortschaften von Koblenz zählen Ortschaften wie Wirges, Neuwied, Bendorf, Vallendar, Dierdorf, Andernach, Montabaur, Höhr-Grenzhausen, Mülheim-Kärlich, Rhens, Ransbach-Baumbach, Weißenthurm, Nassau, Bad Ems und Lahnstein. Anliegende Landkreise sind der Westerwaldkreis und der Rhein-Lahn-Kreis.

Koblenz und sein Umland sind als Standort für junge Familien äußerst attraktiv. Sollten Sie als Immobilienbesitzer in Koblenz Sichtschutzwände, Gartenholz, Zäune oder Carports benötigen, sind Sie beim Hersteller SCHEERER beim richtigen Anbieter.


Diese Themenseiten sollten für Sie auch interessant sein:


Koppelzaun Koblenz


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach England. Die Gattung beinhaltet 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jüngeren Exemplaren glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen häufig. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig anzutreffen. Die Nadeln besitzen im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überleben sehr oft 6 bis 8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die meistverwendeten Baumarten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr aromatisch. Das Holz der Kiefern ist in der Regel leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Türen, Zäune, Tore, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden ferner zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen mancher Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel verwendet werden (Pinienkerne). Die Kiefer hat manchmal grünes Holz.



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die inneren Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (z.B. Eiche, Kiefer, Douglasie, Lärche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Fichten, Tanne, Birnbaum). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahlreiche Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (zum Beispiel Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man redet aber von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine bessere Dauerhaftigkeit.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Staketzaun Duisburg    Kreuzzaun Kassel    Gartenzäune Düsseldorf    Fertigzaun Trier    Zäune Hannover    Gartenzaun Uelzen    Gartenzäune Bremen    Kesseldruckimprägnierung in Grau Aschaffenburg    Gartenzäune Osnabrück    Sichtschutzzäune Wittingen    Koppelzaun Hof    Standard-Zäune Hamburg    Kreuzzaun Nürnberg    Nordik-Zaun Ludwigshafen    Lärmschutzzaun Bremen    Sichtschutzzäune Dresden    Gartenzaun Karlsruhe    Holzzaun Mönchengladbach    Sichtschutzzaun Gifhorn    Gartenzaun Magdeburg    Nut-und-Federbretter Ludwigshafen    Zaun Mainz    Palisaden Ludwigshafen    Rosenbogen Bochum    Lärmschutzzaun Lüneburg    Leimholz Neumünster    Zäune Stuttgart    Lattenzaun Neumünster    Gartenholz Bonn    Sichtschutzzäune Uelzen    Palisadenzaun Münster    Friesenzaun Düsseldorf    Nordik-Zaun Aschaffenburg    Gartenholz Hof    Holz im Garten Duisburg    Zaun Gelsenkirchen    Zäune Wiesbaden    Nut-und-Federbretter Chemnitz    Jägerzaun Potsdam    Rundholzzaun Neumünster    Zaunbeschläge Bremerhaven    Holz im Garten Offenburg    Sichtschutzelemente Ludwigshafen    Steckzaun Heilbronn    Holz im Garten Hof    Zaunhersteller Oldenburg