Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Kreuzzaun in Göttingen

Auch in Göttingen erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Kreuzzaun gesucht haben, finden Sie hier gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Informationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Kreuzzaun und Rundkreuzzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Göttingen

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Göttingen mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Göttingen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Göttingen, Seeburg, Reinhardshagen und Einbeck:

HolzLand Hasselbach
Am Flüthedamm 2
37124 Rosdorf-Göttingen
Telefon: 0551-500990
Fax: 0551-5009999
info@holzland-hasselbach.de
www.holzland-hasselbach.de

Kurth-Holz GmbH
Waldweg 1
37136 Seeburg
Telefon: 05507-96700
Fax: 05507-967050
info@kurth-holz.de
www.kurth-holz.de

Krech-Zäune GmbH
Lütjes Feld 2
37154 Northeim-Schnedinghausen
Telefon: 05554-8911
Fax: 05554-8912
info@krech-zaeune.de
www.krech-zaeune.de

Georg Weddig e.K.
Obere Kasseler Straße 72
34359 Reinhardshagen
Telefon: 05544 95080
Fax: 05544 950822
info@weddig-holz.de
www.weddig-holz.de

Holzfachmarkt Reinke
Hullerser Landstr. 45
37574 Einbeck
Telefon: 05561/9492-0
Fax: 05561/949219
email@holzfachmarkt-reinke.de
www.holzfachmarkt-reinke.de

Holz-Heinemann
Herzberger Str. 114
37520 Osterode
Telefon: 05522-73022
Fax: 05522-73024
info@holz-heinemann.de
www.holz-heinemann.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Göttingen mit fast 36 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Darmstadt viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Göttingen gefragte Artikel von SCHEERER.


Ein Kreuzzaun von SCHEERER - zur optimalen Abtrennung des eigenen Gartenbereichs

KreuzzaunDer Kreuzzaun ist ein Zaunklassiker, der weit verbreitet ist. Er wird von Immobilienbesitzern und Kommunen gleichermaßen seit vielen Jahren zur Umgrenzung von Grundstücken oder zur Eingrenzung von öffentlichen Grünanlagen eingesetzt. Daher ist der Kreuzzaun gegenwärtig aus keinem Landschafts- oder Stadtbild wegzudenken. Bei SCHEERER wird der Kreuzzaun, der auch als Scheren- oder Jägerzaun bekannt ist, in traditioneller Form seit über 50 Jahren angeboten.

Der Grund für diese Beliebtheit ist zum einen, dass der Jägerzaun traditionell aus heimischem Kiefernholz hergestellt wird und dadurch wirklich kostengünstig ist. Ferner ist der Jägerzaun, der auch Scheren- oder Kreuzzaun genannt wird, einzigartig in seiner Gestalt. Die gekegelten Latten sind an zwei halbrunden Querriegeln x-förmig nebeneinander montiert - das macht den Jägerzaun zu einem einzigartigen Designelement. Der Jägerzaun - ein Traditions-Zaun vom Markenhersteller SCHEERER.

Der Kreuzzaun von SCHEERER: Unser Klassiker für Ihren Garten

Den Kreuzzaun liefern wir mit dem bekannten Braunton einer gütegeprüften RAL Kesseldruckimprägnierung. Der Rohstoff ist Kiefernholz verbunden mit einem 10-jährigen Garantieversprechen auf die Lebensdauer. Die Standardbreite der Einzelteile eines Kreuzzauns ist 2,50 m, sie sind montagefertig mit jeweils 22 gekegelten Latten versehen und werden vor den Zaunpfählen installiert. Die Zaunabschnitte werden in den Höhen 60, 80, 100 und 120 cm hergestellt. Zu den Zäunen erhalten Sie auch passende Halb- oder Vollrahmen Tore und Türen, wahlweise in Vollholz oder in weitgehend maßhaltigem Fichten-Leimholz gefertigt.

Mehr Informationen zum Thema Kreuzzaun unter http://www.scheerer.de/produkte/traditionszaeune.html Hilfe erhalten Sie auch bei unseren Lieferanten

Wie Sie Ihren eigenen Gartenbereich mit einem Kreuzzaun schützen:

Damit Sie bei der Planung Ihres Gartenbereichs auf ein hohes Maß an Flexibilität vertrauen können, finden sich bei uns jedewede Kreuzzaun-Bauteile in allen möglichen Höhen und Holzarten. So bieten wir einen Kreuzzaun, der exakt auf ihre Wünsche ausgelegt ist. Unsere Kreuzzaun-Elemente erhalten Sie bei uns aus Kiefer oder Fichte. Kreuzzaun aus Holz verpassen Ihrem Grundstück einen außergewöhnlichen natürlichen Charme, der zum Ausruhen und Verweilen einlädt. SCHEERER verwendet ausschließlich qualitativ erstklassige Hölzer, die in Gänze im kleinen Heideort Behren in Niedersachsen zugeschnitten und verarbeitet werden. Auch bei der Farbgestaltung sind ihren Ideen keine Grenzen gesetzt. Fertigzaun-Teile aus Douglasie liefert SCHEERER unbearbeitet, in transparenten Farblasuren oder geölt an. Fertigzäune aus Kiefer oder Fichte gefallen durch ihre naturbelassene Holzstruktur. SCHEERER führt Kreuzzaun aus Kiefer in kesseldruckimprägniert braun (KD+) und in grau (KDG) an.

Ein Kreuzzaun ist nicht einfach nur gut zu pflegen: Einmal errichtet - nie mehr Arbeit damit. Die langlebig veredelten Kreuzzaun-Teile von SCHEERER aus Kiefer mit deutlicher silbergrauer Patina sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch in erster Linie günstig durch die lange Lebensdauer. Mit der grauen Imprägnierung ist die natürliche Farbgebung, die das Holz i.d.R. erst nach zahlreichen Jahren annimmt, schon sichtbar. Doch nicht nur optisch sind SCHEERER Fertigzaun-Teile besonders reizvoll, denn durch die ausgezeichnete Kesseldruckimprägnierung bleibt die natürliche Holzstruktur erkennbar. Außerdem ist eine nachträgliche Oberflächenveredelung mit grauen Ölen oder Lasuren zwar möglich, aber kaum von Nöten.

Um das Zuhause angrenzenden Gärten zu schützen, bieten sich im Prinzip sehr viele Lösungen an. Eine Hecke jedoch sorgt für sehr viel Arbeit durch die Pflege, vor allem braucht es viel zu lang bis diese eingewachsen ist. Eine Steinmauer ist arbeitsaufwendig und teuer der Erstellung und läßt außerdem weder Licht noch Blicke in den Garten. Eine Stahl- oder Drahtzaun ist nicht Jedermanns Geschmack, könnte aber je nach Ausführung auch wieder nicht billig sein sein. Viel besser ist dagegen ein Kreuzzaun von SCHEERER geeignet. Er gewährt ein ansehnliches Design, hohe Wirtschaftlichkeit sowie eine besondere Lebensdauer.

Warum sollte ein Kreuzzaun von SCHEERER bezogen werden?

Bei der Suche nach einem perfekten Fertigzaun werden in der Regel die vielfältigsten Modelle ausfindig gemacht. Dabei existieren auf dem Markt u.a. äußerst preiswerte Modelle. An dieser Stelle sollte man sinnvoller Weise aufmerksam sein und die Angebote bzw. die Artikel umfassend vergleichen. Grundsätzlich gilt, dass bei der Anschaffung eines Kreuzzaun auf eine langlebige und hervorragende Qualität geachtet werden soll. Wer denkt, dass man mit einem besonders billigen Zaun Kosten sparen kann, der liegt falsch. So wird bei minderwertigen Modellen meist minderwertiges Holz benutzt. Auch die Imprägnierung wird z.B. minderwertiger sein.

Dies hat schließlich zur Folge, dass Nässe in das Holz dringen kann, die Folge ist ein Aufweichen des Holzes. Falls das eintritt, dann muss der Holzaun meist ausgetauscht werden, Erwerb und die Aufstellarbeit müssen wieder vorgenommen. Diese Gedanken müssen sich die Erwerber eines erstklassigen Gartenzauns eines Markenherstellers nicht machen. So werden hier ohne Ausnahme erstklassige Holzbohlen genutzt, auch die Verarbeitung erfolgt dabei exakt und hochwertig. Und auch die genutzte Holzlasur eines SCHEERER Gartenzauns ist besser, sodass ein nachträgliches Anstreichen erst nach langer Zeit notwendig wird.

Fazit

Wer sich für die Einrichtung eines Fertigzauns aus Holz entscheidet, der sollte zum Lieferangebot eines namhaften Herstellers greifen. Wird dies getan, so versprechen wir Ihnen ein Modell mit einer hohen Haltbarkeit und einer ordentlichen Stabilität zu erhalten. Auf lange Sicht halten unsere Holzzäune wegen ihrer Qualität den Pflegeaufwand viel niedriger.

Kreuzzaun Alternativen

Sie suchen einen ewig jungen Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER gibt es ihn. Zaun-Klassiker bestechen durch ihre einfachen Formen. Neben dem Klassiker Kreuzzaun finden Sie in unserem Angebot diese geschätzten Zaunmodelle:

SCHEERER Sichtschutzelemente, Gartenzäune, Terrassenholz oder Carport erhalten Sie beim Holzfachhandel in Göttingen


Göttingen ist eine Großstadt im Süden von Niedersachen. Mit einem Anteil von in etwa 20 Prozent Studierenden an der Anwohnerzahl ist das Geschehen in der Stadt erheblich vom Bildungs- und Forschungsbetrieb der Georg-August-Universität, der größten und ältesten Universität in Niedersachsen, und den weiteren Hochschuleinrichtungen dominiert.

Göttingen wurde erstmals 953 als Gutingi offiziell erwähnt. Der später gegründete Marktflecken Gotingen erhielt um 1230 die Stadtrechte. Göttingen wurde im Jahre 1964 eine Großstadt und ist heute eines der 9 Oberzentren von Niedersachsen. Entsprechend der Angaben der Stadt lag die Anwohnerzahl 2017 bei ungefähr 135.000, die auf einer Stadtfläche von über 117 km² wohnen. Das unmittelbar westlich des Göttinger Walds gelegene Göttingen erreicht man äußerst zügig aus Solling (zirka 34 km nordwestlich), Kaufunger Wald (rd. 27 Kilometer süd-südwestlich), dem Harz (ca. 60 km nordöstlich), Dransfelder Stadtwald (circa 13 Kilometer südwestlich) sowie Bramwald (etwa 19 Kilometer im Westen).

Das Stadtgebiet Göttingens wurde in achtzehn Stadtbezirke und Stadtteile strukturiert. Wohnen kann man genauso in den angrenzenden Gemeinden wie zum Beispiel Gleichen, Landolfshausen, Waake, Bovenden, Stadt Dransfeld, Friedland, Adelebsen, Rosdorf.

Göttingen ist Heimat von Firmen, welche sich auf Messtechnik spezialisiert haben. Deshalb wurde 1998 der der vor Ort aktive Wirtschaftsverband Measurement Valley ins Leben gerufen, welcher inzwischen seit Gründung 34 Mitglieder angibt. Diese Wirtschaftsthemen führt Göttingen ebenfalls: optische Industrie (Qioptiq, Zeiss), Genussmittel (Kaufmanns AG), Pressevertriebsunternehmen (Tonollo), Vakuumsysteme (Solutions GmbH & Pfeiffer Vacuum Components), Regionale Wurstspezialitäten (Börner-Eisenacher GmbH), Naturwissenschaftliche Lehr- und Lernsysteme (Phywe), Gesundheitswesen (AQUA-Institut) als auch zahllose Buchverlage.

Das Stadtgebiet Göttingens ist ein attraktiver Raum zum Leben, weil er interessante Arbeitsplätze mit hohem Freizeitwert verbindet und desweiteren viel Raum für Einfamilienhäuser mit Garten schafft. Da die Stadt Göttingen auch weiterhin zulegen möchte, hat man verschiedene neue Wohngebiete für die Bebauung ausgewiesen. Sollten Sie als Hausbesitzer in Göttingen Sichtschutzelemente, Carports, Riffelbohlen oder Gartenzäune benötigen, sind Sie beim Hersteller SCHEERER bei der vielseitigsten Auswahl gelandet.


Diese Informationen könnten für Sie ebenfalls von Interesse sein:


Kreuzzaun Göttingen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien bilden eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Hause. Die Gattung beinhaltet sieben Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenfalls auf dem europäischen Kontinent heimisch. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird später rötlich-braun und dicker. Die Zweige hängen häufig. Die Blätter in Nadelform sind wechselständig und vereinzelt am Zweig angebracht. Die Nadeln haben im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie halten meistens sechs bis acht Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind global die wichtigsten Baumsorten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr speziell. Das Holz der Kiefern ist in den meisten Fällen leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Zäune, Tore, Türen, sowie Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte eingesetzt.

Kiefern werden zudem zur Pech- und Harzgewinnung verwendet. Die Samen einiger Kiefernformen sind so groß, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Nadelholz

Aus historischer Betrachtung sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deshalb einen simpleren Aufbau der Zellen als diese und verfügen über nur 2 Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die nur mit Luft oder Wasser gefüllt sind. Sie vereinigen Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von rd. 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt meist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen als auch die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und produzieren das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich beispielsweise in den Gattungen Kiefer, Lärche, Douglasie und Fichte.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Palisadenzaun Wittingen    Nordik-Zaun Husum    Leimholz Würzburg    Profilbretter Wuppertal    Staketenzaun Leipzig    Bohlenzaun Münster    Gartenzäune Darmstadt    Profilbretter München    Zaunhersteller Augsburg    Zaunhersteller Chemnitz    Holz im Garten Karlsruhe    Holz im Garten München    Sichtschutzzäune Nürnberg    Staketenzaun Bochum    Gartenzäune Delmenhorst    Holzzaun Husum    Palisaden Rotenburg    Pergola Hamburg    Sichtschutz Delmenhorst    Zaunanlage Delmenhorst    Palisadenzaun Gifhorn    Palisadenzaun Wiesbaden    Fertigzäune Leipzig    Standard-Zäune Magdeburg    Pergola Potsdam    Rosenbogen Rotenburg    Staketzaun Braunschweig    Zaunbau Karlsruhe    Standard-Zäune Heilbronn    Nordik-Zaun Heilbronn    Sichtschutzzäune Leipzig    Zaunbeschläge Dresden    Kesseldruckimprägnierung in Grau Erfurt    Holzzäune Gifhorn    Palisaden Husum    Friesenzaun Ludwigshafen    Leimholz Potsdam    Kesseldruckimprägnierung Duisburg    Zaun-Klassiker München    Kesseldruck Imprägnierung Delmenhorst    Nordik-Zaun Karlsruhe    Zäune Darmstadt    Gartenzäune Heilbronn    Nordik-Zaun Bremen    Gartenzäune Bonn    Palisadenzaun München