Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Sichtschutz

Fehmarn aus Fichte in Arktisweiß, Pfosten Lavagrau lasiert

Sichtschutzzaun lasiert in Arktisweiß, Pfosten in Lavagrau Sichtschutz für DIY – Steckzaun aus dauerhafter Douglasie Sichtschutz aus Fichte, Modell „Nordheide“, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Sichtschutz aus lasiertem Fichtenholz Sichtschutz-Zaun aus Douglasie, besonders haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KDG grau Sichtschutz-Zaun aus dauerhafter Douglasie Sichtschutz-Zaun kiefer-lasiert aus Douglasienholz mit Gittereinsatz Sichtschutzzaun aus Douglasienholz, montagefertig Sichtschutzzaun aus Massivholz – haltbare Douglasie, grau lasiert Sichtschutz-Zaun aus Massivholz, Fichte, besonders langlebig da kesseldruckimprägniert Sichtschutzelement aus Fichte, mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun, für eine schöne Optik und lange Haltbarkeit Sichtschutzzaun aus Fichtenholz mit Lasur Schwedenrot

Lärmschutzzaun in Wittingen

Wenn Sie nach Lärmschutzzaun gesucht haben, bekommen Sie hier gerne alle von Ihnen benötigten Informationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konstruktion und dem Aufbau eines Steckzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Sichtschutz in erstaunlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Steckzaunsystem Sichtschutz Fichte und Douglasie Exklusiv Sichtschutz Douglasie, Tanne und ACCOYA® Premium


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Lärmschutzzaun in Markenqualität - für die optimale Abtrennung des eigenen Gartens

LärmschutzzaunEin robuster Lärmschutzzaun verkörpert die ideale Lösung auch für Ihr Zuhause. Im Zuge einer stets dichteren Baustruktur und den steigenden Straßenverkehr wird Krach zu einem deutlichen Problem. Eine kräftige Lärmreduzierung erhalten Sie mit dem SCHEERER Spezialzaun "Lärmschutz Massiv" aus RAL kesseldruckimprägnierter Kiefer. Ein kompaktes Lärmschutzsystem liefern wir aus Pfeilern 11 x 11 Zentimeter und waagerechten Massivlatten, die eine Dicke von 45 mm aufweisen. Die Pfosten werden mit H-Ankern auf Betonfundamente geschraubt. Das System ist mit Luftschalldämmung nach DIN EN 20 140-3 zertifiziert.

Unser Montage Tipp für den "Lärmschutzzaun Massiv"

Die Betonfundamente müssen mit mindestens 40/40/80 cm angesetzt werden und mit H-Ankern 800x111 Millimetern zu versehen sein. Die Pfeiler sind möglichst mit Stahlschrauben und Einpressdübeln zu befestigen. Gehen Sie für die Montage der Bohlen wie folgt vor: Die 1. Bohle einschieben und mit Schrauben fixieren. Die zweite und dritte Bohle auch festschrauben, die restlichen Bohlen nur einschieben, allerdings nicht fixieren, damit das Holz sich noch ausdehnen und bewegen kann. Die Abschlussleiste wird auf die obere Bohle geschraubt. Eine Installationbeschreibung mit ausführlichen Skizzen erhält man auf der Seite Praxistipps

Unsere hochwertigen Produkte erhalten Sie ausschließlich bei einem dieser Holzfachmärkte

Wie Sie Ihren ganz privaten Garten mit einem Lärmschutzzaun zugleich sichern und gegen Lärm schützen

Ein Lärmschutzzaun aus Holz ist die perfekte Lösung, sofern es für Sie nicht allein um die Begrenzung einer Gartenfläche geht, sondern auch um Lärmschutz. Mit dem Baukasten-System aus den Hause SCHEERER für Lärmschutzzäune macht Heimwerken Spaß. Ein Lärmschutzzaun von SCHEERER ist aus diesem Grund genau das Richtige für Sie.

Durch die Lärmschutzzaun-Bauelemente ist die Errichtung eines neuen Zauns selbst für Anfänger kein Problem, denn alle Zaun-Bauelemente von SCHEERER sind schon vormontiert. Unser Planungssystem gibt Ihnen die Möglichkeit, dass Sie ihren Sicht- und Lärmschutzzaun aus eigener Kraft erstellen können, ohne auf starre Elementgrößen festgelegt zu sein. Das ist aus unserer Sicht ein positiver Aspekt, sofern sie unebenes Gelände oder sehr viele kurze Strecken haben.

Die Pluspunkte eines Lärmschutzzauns aus Holz

Wer sich für die Anschaffung eines Lärmschutzzauns entscheidet, der bekommt damit sehr viele Pluspunkte. Hier ist u.a. das Erscheinungsbild aufzuführen. Ein Lärmschutzzaun aus unserem Hause ist immer ein natürliches Produkt aus Holz und wirkt darum natürlich und hochwertig. Daher kann ein Zaun von SCHEERER in jedem Garten eingesetzt werden. Die naturbelassene Ausstrahlung schafft für eine gelungene Steigerung des Gesamtdesigns. Ein zusätzlicher Vorzug ist die haltbare Qualität eines Lärmschutzzauns aus unserem Hause. Zudem ist auch die hervorragende Wetterfestigkeit zu nennen. Mittels Lasur oder Kesseldruckimprägnierung ist das Holz resistent gemacht gegen Nässe und andere Witterungsbedingungen. Mit der geeigneten Pflege kann ein Fertigzaun gegen Lärm bestimmt sehr viele Jahrzehnte Freude bereiten.

Warum sollte ein Lärmschutzzaun von einem Markenhersteller bezogen werden?

Bei der Auswahl von einem geeigneten Lärmschutzzaun werden regelmäßig die verschiedenartigsten Angebote entdeckt. Dabei existieren auf dem Markt unter anderem sehr kostengünstige Ausführungen. Jetzt sollte man äußerst achtsam sein und die Angebote bzw. die Versionen umfassend miteinander abwägen. Grundsätzlich gilt, dass beim Kauf eines Fertigzauns gegen Lärmbelästigung auf eine witterungsbeständige und hochwertige Qualität geachtet werden soll. Wer denkt, dass man mit einem ausdrücklich günstigen Modell Kosten sparen kann, der der denkt nicht an Folgekosten. So wird bei minderwertigen Modellen in den meisten Fällen preiswertes Holz verwendet. Auch die Imprägnierung wird z.B. billiger sein.


SCHEERER Sichtschutzelemente, Carports, Spitzdach-Carports oder Carport-Zubehör in Wittingen, Hankensbüttel und Bad Bodenteich


Unser Firmensitz findet man nicht weit von Wittingen, einem begehrten Ort für zahlreiche Familien mit Kuindern. Wittingen ist ein Or im Landkreis Gifhorn im Flächenland Niedersachsen. Wittingen sitzt im Nordosten des Landkreises Gifhorn an der Grenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Wittingen befindet sich zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das derzeitige Gebiet der Stadt Wittingen und den verbundenen Dörfer erstreckt sich über eine Fläche von rund 225,09 Quadratkilometern, wovon knapp 7,8 Prozent Siedlungs- und Verkehrsfläche sind. Nahe gelegene Städte sind unter anderem Uelzen (30 km entfernt), Gifhorn (25 km), Salzwedel (35 km), Wolfsburg (30 km) und Celle (50 km). Durch das Stadtgebiet fließt der Fluß Ohre; der Stadtteil Ohrdorf wurde danach benannt.

Die erste Erwähnung Wittingens kommt aus einer Niederschrift aus dem Jahr 781, in der die Landesgrenzen des Bistums Hildesheim umrissen werden. Eine zusätzliche frühe Erwähnung entstammt einer Urkunde Karls des Großen aus dem Jahr 803, in der die Landesgrenzen des neuen Bistums Halberstadt umrissen werden. Aus diesen Quellen kann allerdings kaum auf die tatsächliche Gründungszeit des Ortes Wittingen geschlossen werden, denn da es zu dieser Zeit bereits eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine frühere Entstehungszeit vermutet werden.

In seiner älteren Geschichte zählte Wittingen zu Brandenburg. Erst um 1340 kam der Ort zu Celle und damit zum Königreich der Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen folgte 1810 eine andere Einteilung der Ämter. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Kreis Isenhagen, der dann später im Kreis Gifhorn aufging. Im Wege der Verwaltungs und Gebietsreformen schlossen sich im Jahre 1974 die Samtgemeinden Knesebeck, Wittingen, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 zählte die Stadt Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der im Zuge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Erpensen, Wollerstorf, Stöcken, Rade, Glüsingen, Suderwittingen, Gannerwinkel, Lüben, Darrigsdorf und Kakerbeck angeschlossen. Am gleichen Tag wurden die Gemeinden Hagen bei Knesebeck, Wunderbüttel, Vorhop, Eutzen und Mahnburg in die Gemeinde Knesebeck angeschlossen. Ebenso wurden Zasenbeck, Boitzenhagen, Plastau, Teschendorf, Radenbeck und Schneflingen in die Gemeinde Ohrdorf eingemeindet. Anschließend kamen schon am 1. April 1974 die neu gegliederten Gemeinden Knesebeck und Ohrdorf zur Stadt Wittingen.

Offiziell lebten im Jahre 2005 in der Stadt Wittingen ungefähr 12.290 Bürger in über 3745 Gebäuden mit insgesamt circa 5.400 Wohnungen. Seit dem wächst die Einwohnerzahl beständig.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Ansiedlung im Kreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Wolfsburg, Uelzen, Celle und Gifhorn. Geschichtlich rechnet man Hankensbüttel zu der Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Der erste Hinweis auf Hankensbüttel kommt aus einer Urkunde von Kaiser Heinrich III. von 1051, in welcher der Ort als "Honengesbuthele" eindeutig genannt wird. Zu dieser Zeit herrschte das Geschlecht der Billunger, Gefolgsleute der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in der Region. An befahrenen Reise- und Speditionsstraßen gelegen, kam es zügig zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 ausgestorben waren, kam das Gebiet unter die Herrschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungszentrum der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel besteht seit dem Jahre 1988 das Otter-Zentrum auf einem über 6 Hektar umfassenden Areal, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Diese Institution liegt direkt am Isenhagener See. Der Isenhagener See wurde vor über einem halben Jahrhundert durch Ausbaggern künstlich angelegt. An dieser Stelle befanden sich über viele hundert Jahre Fischteiche des nahe gelegenen Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert als Wiese eingeebnet wurden. Das Kloster Isenhagen am Ortsrand von Hankensbüttel entstand in der Zeit von 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit dem Jahre 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist ein kleiner Ort in der Lüneburger Heide im Kreis Uelzen, Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte dort bis zu ihrer Eliminierung am 31. Oktober 2011 den Verwaltungssitz. Seitdem gehört Bad Bodenteich zur Samtgemeinde Aue mit Hauptsitz in Wrestedt. Diese betreibt im ehemaligen Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbarorte von Bad Bodenteich sind Wrestedt, Lüder und Soltendieck. Zudem grenzt Bad Bodenteich an Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit dem Jahre 1973 anerkannter Luftkurort, und bietet seit dem Jahre 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt der Flecken den Namenszusatz Bad. Die Gemeinde Bad Bodenteich besteht aus dem Kernort Bad Bodenteich und den Stadtteilen Abbendorf, Kuckstorf, Häcklingen, Flinten, Schostorf, Schafwedel, Bomke und Overstedt. Die Ortschaft Bad Bodenteich ist über die B 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 per Kraftfahrzeug zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Wieren-Braunschweig.


Diese Informationsseiten dürften auch für Sie von Interesse sein:
Lärmschutzzaun Wittingen

steckzaun

Steckzaun – variabel in Höhe, Breite und Verlauf

sichtschutz_nordheide_fichte

Nordheide aus Fichte, kesseldruckimprägniert KDG grau

sichtschutz-nienwohlde

Nienwohlde aus Douglasie, transparent lasiert

borkum-balloons

Borkum, kesseldruckimprägniert KDG grau

sichtschutz-borkum-douglasie-arktisweiss

Sichtschutz Borkum Douglasie, Arktisweiß lasiert mit Pergola Heidmark

norderney-odin-accoya-birkenweiss-color

Norderney Odin aus Accoya® Premium, Birkenweiß Color

wilsede-mit-den-jungs

Wilsede Sichtschutz aus Douglasie, geölt Farbton Kiefer

sichtschutz-rhombusleisten

Sichtschutz aus kesseldruckimprägnierten Rhombusleisten

sichtschutz-baltrum-douglasie-basaltgrau

Sichtschutz Baltrum farbbehandelt, Terrasse Douglasie natur

sichtschutz-wendland

Sichtschutz Wendland, montagefertige Elemente, kesseldruckimprägniert

duo-color-birkenweiss-gittereinsaetze-rubinrot

Duo-Color Ausführung, Birkenweiß mit rubinroten Gittereinsätzen

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben aus diesem Grund einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgezogene an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie vereinigen Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von knapp 90-100 % der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt zumeist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und produzieren das Harz, welches sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle gibt es zum Beispiel in den Gattungen Kiefer, Lärche, Douglasie und Fichte.



Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur in etwa 6 Arten, von denen 4 in begrenzten Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika zu entdecken sind. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande leider ausgestorben. Das übliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Hause. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie vor allem in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen betitelt, gehören zu einer Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert bestätigt.

Die häufigsten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften kräftig. Kiefern werden durchschnittlich um und bei 45 m hoch und können bis zu ca. 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen sehr lang.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Zaun Oldenburg    Zaunbeschläge Augsburg    Holzzäune Augsburg    Zaunanlage Darmstadt    Staketenzaun Bonn    Rosenbogen Lüdenscheid    Leimholz Bremerhaven    Sichtschutzelemente Darmstadt    Profilbretter Wolfsburg    Profilbretter Würzburg    Bohlenzaun Bonn    Sichtschutzzaun Hannover    Holzzäune Oldenburg    Friesenzaun Augsburg    Zaunhersteller Lüneburg    Standard-Zäune Delmenhorst    Zaunhersteller Bonn    Lärmschutzzaun Würzburg    Kesseldruck Imprägnierung Köln    Fertigzäune Flensburg    Rosenbogen Lüneburg    Gartenholz Aachen    Fertigzaun Rotenburg    Leimholz Bochum    Staketenzaun Karlsruhe    Zaunbau Bremen    Sichtschutzelemente Gifhorn    Zaun Nürnberg    Rundholzzaun Magdeburg    Nordik-Zaun Berlin    Gartenholz Flensburg    Sichtschutzzaun Ludwigshafen    Holz im Garten Tübingen    Kesseldruck Imprägnierung Bonn    Zaunhersteller Lübeck    Pergola Aachen    Gartenzäune Lübeck    Konstruktionshölzer Stuttgart    Gartenzaun Ludwigshafen    Sichtschutzzäune Aachen    Staketzaun Bochum    Kesseldruck Imprägnierung Stuttgart    Staketenzaun Magdeburg    Steckzaun Ludwigshafen    Zäune Bochum    Staketenzaun Braunschweig