Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau

Profilbretter in Göttingen

Ohne Zweifel bekommt man auch im Umland von Göttingen die enorme Zaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie nach Profilbretter gesucht haben, erhalten Sie hier gerne alle von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben grundsätzlichen Anregungen zur Konzeption und der Installation eines Palisadenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Palisadenzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER zusätzlich jede denkbare Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer OrganoWood®

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler im Raum Göttingen

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Göttingen mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Göttingen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Göttingen, Seeburg, Reinhardshagen und Einbeck:

HolzLand Hasselbach
Am Flüthedamm 2
37124 Rosdorf-Göttingen
Telefon: 0551-500990
Fax: 0551-5009999
info@holzland-hasselbach.de
www.holzland-hasselbach.de

Kurth-Holz GmbH
Waldweg 1
37136 Seeburg
Telefon: 05507-96700
Fax: 05507-967050
info@kurth-holz.de
www.kurth-holz.de

Krech-Zäune GmbH
Lütjes Feld 2
37154 Northeim-Schnedinghausen
Telefon: 05554-8911
Fax: 05554-8912
info@krech-zaeune.de
www.krech-zaeune.de

Georg Weddig e.K.
Obere Kasseler Straße 72
34359 Reinhardshagen
Telefon: 05544 95080
Fax: 05544 950822
info@weddig-holz.de
www.weddig-holz.de

Holzfachmarkt Reinke
Hullerser Landstr. 45
37574 Einbeck
Telefon: 05561/9492-0
Fax: 05561/949219
email@holzfachmarkt-reinke.de
www.holzfachmarkt-reinke.de

Holz-Heinemann
Herzberger Str. 114
37520 Osterode
Telefon: 05522-73022
Fax: 05522-73024
info@holz-heinemann.de
www.holz-heinemann.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Göttingen mit fast 36 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Darmstadt viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Göttingen gefragte Artikel von SCHEERER.


Profilbretter für stabile Holzflächen

ProfilbretterEin Profilbrett ist prinzipiell ein Brett aus Holz, das durch die Veränderung mittels von Fräs- und Hobelgeräten eine spezifische Form oder eine reizende Verzierung bekommen hat. Von Experten wird ein Profilbrett auch nicht selten als "Profilholz" bezeichnet.

Profilbretter können also auch bei der Erstellung von hochwertigen und optisch gefallenden Carports benutzt werden. Für den Einsatz im Freien verwendet man Profilbretter nicht nur beim Bau von teuren Carports, sondern zudem auch beim Bau von Holzterrassen, Zaunanlagen und Gerätehütten.

Der Pluspunkt von Profilbrettern ist die enorme Angebotsvielfalt an unterschiedlichen Hölzern und Profilen, zusätzlich sind Profilbretter beim Bau von Carports extrem einfach zu nutzen. Bei Profilbrettern verwendet man ein Steck-Prinzip, mit dem man die jeweiligen Bretter leicht zu einer ganzen Wand oder einem Boden zusammenstecken kann. Profilbretter sind im Grunde die übergeordnete Gattung für die insbesondere im Bereich des Baus von Carports in den meisten Fällen verwendeten Nut- und Federbretter. Profilbretter dieser Bauform haben immer eine sogenannte Nut und über eine Feder, die die einfache Installation und das einfache Ineinanderstecken der Bretter ermöglichen. Zusammengesteckte Nut- und Federbretter können schnell eine ganze Wand oder die Decke des Carports ergeben.

Im Außenbereich sollten Profilbretter sehr robust sein, damit sie beim Carportbau, für Gartenhäuser oder Sichtschutzwände verwendet werden können. Meistens wird dabei Kiefern- oder Fichtenholz eingesetzt. Zum Schutz der Bretter werden die von SCHEERER genutzten Profilbretter mit einer Kesseldruckimprägnierung versehen. Nach der Montage kann man für gewöhnlich das Holz noch mit einer leichten Holzwachslasur behandeln, die das Holz nicht nur schützt, sondern darüber hinaus auch die natürliche Maserung der Bretter verstärkt.


SCHEERER Sichtschutzelemente, Carports, Gartenholz oder Zäune vom Fachhändler in Göttingen


Göttingen ist eine Universitätsstadt im Süden des Bundeslandes Niedersachen. Mit einem Anteil von circa 20 Prozent Studierenden an der Einwohnerzahl ist das Geschehen in der Stadt eindeutig vom Bildungs- und Forschungsbetrieb der Georg-August-Universität, der ältesten und größten Universität in Niedersachsen, und den weiteren Hochschulen dominiert.

Göttingen wurde erstmalig 953 als Gutingi offiziell erwähnt. Der im Verlauf der Geschichte gegründete Marktflecken Gotingen bekam um 1230 die Stadtrechte. Göttingen wurde 1964 eine Großstadt und ist dieser Tage eines von neun Oberzentren im Bundesland Niedersachsen. Nach Angaben der Stadt befand sich die Zahl der Anwohner im Jahr 2017 bei in etwa 135.000, die auf einer Grundfläche von circa 116 qkm zu Hause sind. Das unmittelbar westlich des Göttinger Walds gelegene Göttingen erreicht man äußerst rasch aus Solling (knapp 34 km im Nordwesten), Kaufunger Wald (annähernd 27 Kilometer süd-südwestlich), dem Harz (beinahe 60 Kilometer nordöstlich), Dransfelder Stadtwald (ca. 13 km südwestlich) und Bramwald (circa 19 km im Westen).

Das Stadtgebiet von Göttingen wurde in 18 Bezirke und Stadtteile strukturiert. Seinen Lebensmittelpunkt finden kann man genauso in den angrenzenden Gemeinden wie z.B. Bovenden, Landolfshausen, Waake, Gleichen, Friedland, Stadt Dransfeld, Adelebsen, Rosdorf.

Göttingen hat eine hohe Anzahl von Firmen, die sich mit Messtechnik beschäftigen. Deswegen wurde 1998 der der vor Ort aktive Wirtschaftsverband Measurement Valley ins Leben gerufen, welcher inzwischen seit Gründung 34 Mitglieder hat. Diese Branchen gibt es in Göttingen ebenfalls: optische Industrie (Qioptiq, Zeiss), Genussmittel (Kaufmanns AG), Vakuumsysteme (Solutions GmbH & Pfeiffer Vacuum Components), Regionale Wurstspezialitäten (Börner-Eisenacher GmbH), Naturwissenschaftliche Lehr- und Lernsysteme (Phywe), Pressevertriebsunternehmen (Tonollo), Gesundheitswesen (AQUA-Institut) sowe etliche Buchverlage.

Das Stadtgebiet Göttingens ist ein attraktiver Bereich zum Leben, weil er interessante Arbeitsplätze mit hohem Freizeitwert vereint und zudem viel Möglichkeiten für Einfamilien- und Doppelhäuser im Angebot hat. Da die Stadt Göttingen noch weiterhin zulegen möchte, hat man etliche zusätzliche Stadtviertel für die Bebauung vorgesehen. Sollten Sie als Immobilienbesitzer in Göttingen Sichtschutzwände, Terrassenholz, Gartenzäune oder einen Carport benötigen, sind Sie beim Hersteller SCHEERER an der bestmöglichen Adresse.


Diese Themen könnten für Sie auch von Interesse sein:


Profilbretter Göttingen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird häufig irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien hat nur zirka sechs Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vorzufinden, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande allerdings ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsareal der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Ländern etabliert. In Deutschland kommt die Douglasie vorrangig in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Merkmale der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Pflanzengattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei etlichen Kiefer-Arten ein komplettes Jahr, meistens ist am Anfang noch nicht einmal die weibliche Megaspore gebildet. Bei der Fichte dagegen befinden sich zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die internen Wasserleitbahnen eines Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu erkennen, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Lärche, Kiefer, Douglasie, Eiche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu erkennen ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, spricht man von Reifholzbäumen (zum Beispiel Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahllose Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine erhöhte Haltbarkeit.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Leimholz Ingolstadt    Lattenzaun Neumünster    Lattenzaun Dortmund    Nordik-Zaun Neumünster    Zaun Offenburg    Kesseldruck Imprägnierung Aschaffenburg    Nut-und-Federbretter Landshut    Holzzaun Rotenburg    Holzzaun Mönchengladbach    Jägerzaun Bielefeld    Gartenbrücke Duisburg    Palisaden Hannover    Sichtschutzzaun Bochum    Holzterrassen    Zäune Köln    Friesenzaun Osnabrück    Zaun-Klassiker Landshut    Zaunbeschläge Neumünster    Zaun Flensburg    Lattenzaun Oldenburg    Zaunbeschläge Bremerhaven    Holzzaun Ingolstadt    Pergola Braunschweig    Kesseldruckimprägnierung in Grau Dortmund    Holzzäune Münster    Sichtschutz Karlsruhe    Gartenzäune Bochum    Steckzaun Frankfurt    Jägerzaun Offenburg    Bohlenzaun Tübingen    Lattenzaun Delmenhorst    Lärmschutzzaun Lüneburg    Schiebetor Oldenburg    Nordik-Zaun Tübingen    Kesseldruckimprägnierung in Grau Ludwigshafen    Palisadenzaun Mönchengladbach    Holzzäune Köln    Kreuzzaun Hof    Holzzaun Dortmund    Holzterrassen Freiburg    Profilbretter Würzburg    Konstruktionshölzer Frankfurt    Sichtschutzzäune Aschaffenburg    Standard-Zäune Delmenhorst    Kesseldruckimprägnierung in Grau Wuppertal    Fertigzaun Landshut