Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune
Rundholzzaun Wittingen

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Rundholzzaun in Wittingen

Ganz sicher erhalten Sie auch in Ihrer Nähe die enorme Sichtschutzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Rundholzzaun Ihr Thema ist, erhalten Sie hier gerne alle von Ihnen benötigten Informationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jede Zaun-Variante bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Der Rundholzzaun von SCHEERER - für die bestmögliche Begrenzung des eigenen Grundstücks

RundholzzaunDer traditionelle Rundholzzaun ist bei SCHEERER seit den Anfängen im Angebot. So ein Rundholzzaun ist stets praktisch. Beim Rundholzzaun werden die Riegel und Latten aus gefrästen Kiefernholz gemacht. Die beliebte braune Färbung erhält der Rundholzzaun durch eine Farbbeimischung im Imprägniermittel. Den Rundholzzaun existiert in den Bauformen Senkrechtzaun, Riegelzaun bzw. Scherenzaun. Mehr Informationen zum Begriff "Rundholzzaun" unter Traditionszäune.

Laufend mehr Grundstücksbesitzer beabsichtigen eine sichtbare Begrenzung der eigenen Fläche. Zum einen können so Langfinger draußen gehalten werden, anderseits können die ausgewählten Produkte die eigene Gartenanlage auch optisch umfänglich aufwerten. Eine sehr gern genommene Ausführung ist der Rundholzzaun, der durch seine sehr vielen Pluspunkte zu den meistverkauften Zäunen zählt.

Ein Rundholzzaun ist nicht allein günstig, sondern irgendwie auch optisch gut. Ob für den städtischen Schrebergarten oder das stattliche ländliche Grundstück: Rundholzzäune können für sämtliche Form der Einzäunung eingesetzt werden. Dabei spielt der Untergrund keine Rolle. Denn ein Rundholzzaun kann man sowohl in harten wie weichen Böden, aber auch in geraden und welligen Gelände problemlos aufstellen.

Der Begriff "Rundholzzaun" steht für ziemlich etliche Produktausführungen (s. oben). So können die Latten in unterschiedlichen Weisen installiert werden und weisen daher ein ganz eigenes Muster auf. Der damit resultierende Zwischenraum sorgt dafür, dass der Blick in die umgebende Landschaft trotzdem erhalten bleibt. So bleibt auch auf dem eingezäunten Grundstück ein Gefühl der Freiheit und Offenheit.

Wer diesen grundsätzlichen Vorzug allerdings bewusst umgehen möchte, kann sich auch für die Bauform "Rundholzzaun als Sichtschutz" entscheiden. Bei dieser Variante werden die senkrechten Latten eng miteinander verbunden, sodass keine Lücken zustande kommen. Dieser Sichtschutz kann entweder als komplette Eingrenzung geplant werden oder nur für den Terrassenbereich eingesetzt werden.

Warum sollte der Rundholzzaun von SCHEERER gewählt werden?

Bei der Auswahl von einem optimalen Lattenzaun werden regelmäßig die vielfältigsten Versionen entdeckt. So finden sich im Angebot unter anderem äußerst billige Modelle. Jetzt muss man extrem aufmerksam sein und die Angebote bzw. die Versionen intensiv miteinander abwägen. Allgemein gilt, dass bei der Anschaffung eines Rundholzzauns auf eine langlebige und ausgezeichnete Qualität geachtet werden soll. Wer glaubt, dass man mit einem ausdrücklich günstigen Zaun Kosten sparen wird, der liegt nicht unbedingt richtig. So wird bei minderwertigen Modellen für gewöhnlich billigeres Holz verwendet. Auch die Versiegelung könnte z.B. minderwertiger sein.

Dies hat langfristig zur Konsequenz, dass Nässe in das Holz dringen kann, die Folge ist ein Verfaulen der Latten. Sollte das geschehen, dann muss der Lattenzaun in der Regel ausgetauscht werden, der Kauf und die Aufstellarbeit müssen erneut angegangen werden. Diese Gedanken müssen sich die Käufer eines hochwertigen Rundholzzauns von SCHEERER nicht machen. So werden hier ohne Ausnahme fehlerfreie Holzbohlen gewählt, auch die Verarbeitung geschieht dabei präzise und wertig. Und auch die eingesetzte Holzlasur eines erstklassigen Fertigzauns ist hochwertiger, sodass ein neuerliches Streichen erst nach langer Zeit erforderlich wird.

Wir fassen zusammen beim Thema Rundholzzaun:

Wer sich für den Aufbau von einem Rundholzzaun entscheidet, der sollte zum Produkt eines Markenherstellers tendieren. Entscheiden Sie sich für SCHEERER, so garantieren wir Ihnen einen Artikel mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer hervorragenden Verarbeitung zu erhalten. Langfristig halten unsere Holzzäune wegen ihrer Qualität den Pflegeaufwand viel niedriger.

Rundholzzaun Alternativen

Sie suchen einen beliebten Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER gibt es da eine große Auswahl. Zaun-Klassiker überzeugen durch ihre reduzierten Grundformen. Neben dem Klassiker Rundholzzaun findet man in unserem Lieferangebot diese geschätzten Zaunbauarten:

SCHEERER Sichtschutzwände, Gartenholz, Zäune oder Carports vom Fachhändler in Hankensbüttel, Wittingen und Bad Bodenteich


Unser Firmensitz liegt nicht weit von Wittingen, einem begehrten Wohnsitz für zahlreiche Einfamilienhausbesitzern. Wittingen ist eine Kleinstadt im Landkreis Gifhorn im Flächenland Niedersachsen. Wittingen befindet sich im Nordosten des Kreises Gifhorn an der Grenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Der Ort liegt zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das derzeitige Gebiet der Stadt Wittingen und den angeschlossenen Dörfer zieht sich über eine Gesamtfläche von in etwa 225,09 km², wovon etwa 7,8 % Verkehrs- und Siedlungsfläche sind. Nächstgelegene Städte sind u.a. Wolfsburg (30 km entfernt), Gifhorn (25 km), Uelzen (30 km), Salzwedel (35 km) sowie Celle (50 km). Durch das Stadtgebiet fließt die Ohre; der Stadtteil Ohrdorf wurde nach ihr benannt.

Die erste Benennung von Wittingen kommt aus einer Niederschrift aus dem Jahr 781, in der die Abgrenzungen des Bistums Hildesheim festgehalten werden. Eine weitere historische Erwähnung findet man in einer Beurkundung von Karl dem Großen aus dem Jahr 803, in der die Gebietsgrenzen des neuen Bistums Halberstadt erwähnt werden. Aus diesen Urkunden kann jedoch nicht auf die tatsächliche Entstehung des Ortes Wittingen gefolgert werden, denn da es zu jener Zeit bereits eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine frühere Gründungszeit vermutet werden.

In seinen frühen Jahren gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und somit zum Königreich der Welfen. Nach der Besetzung durch Napoleons Truppen erfolgte 1810 eine neue Einteilung der Ämter. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann danach im Kreis Gifhorn verschmolz. Im Wege der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich im Jahre 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen sowie die Gemeinden Radenbeck und Ohrdorf zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 zählte die Stadt Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 anschließend zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer weiteren Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Stöcken, Wollerstorf, Gannerwinkel, Lüben, Kakerbeck, Suderwittingen, Darrigsdorf, Glüsingen, Erpensen und Rade angeschlossen. Am selben Tag wurden die Gemeinden Eutzen, Mahnburg, Vorhop, Hagen bei Knesebeck und Wunderbüttel in die Gemeinde Knesebeck eingegliedert. Ebenso wurden Zasenbeck, Radenbeck, Teschendorf, Boitzenhagen, Plastau und Schneflingen in die Gemeinde Ohrdorf eingegliedert. Schließlich kamen schon am 1. April 1974 die neu gegliederten Gemeinden Ohrdorf und Knesebeck zur Stadt Wittingen.

Nach dem Niedersächsischen Landesamt für Statistik wohnten 2005 in der Stadt Wittingen über 12.200 Anwohner in über 3745 Wohnimmobilien mit insgesamt rd. 5.400 Wohnungen. Seither steigert sich die Einwohnerzahl stetig.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Gemeinde im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Gifhorn, Uelzen, Celle und Wolfsburg. Ursprünglich rechnet man Hankensbüttel zur Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Die erste Benennung von Hankensbüttel kommt aus einer Beurkundung von Kaiser Heinrich III. von 1051, in welcher die Ortschaft als "Honengesbuthele" eindeutig genannt wird. Damals herrschten die Billungers, Getreue der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in der Umgebung. An viel genutzten Verkehrs- und Speditionsstraßen gelegen, kam es schnell zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 ausgestorben waren, kam die Region unter die Herrschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungskern der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel besteht seit dem Jahre 1988 das Otter-Zentrum auf einem ungefähr sechs Hektar umfassenden Areal, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Das Vereinsgelände befindet sich direkt am Isenhagener See. Der Isenhagener See wurde vor über einem halben Jahrhundert als ehemaliges Baggerloch künstlich geschaffen. An selbiger Stelle gab es über viele Jahrhunderte Fischteiche des benachbarten Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert zur Wiese wurden. Das Kloster Isenhagen am Ortsrand von Hankensbüttel entstand in den Jahren 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist eine Ortschaft in der Lüneburger Heide im Landkreis Uelzen, im Bundesland Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte dort bis zu ihrer Beendigung am 31.10.2011 den Verwaltungssitz. Seitdem gehört Bad Bodenteich zur Samtgemeinde Aue mit Verwaltungssitz in Wrestedt. Diese unterhält im ehemaligen Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbaransiedlungen von Bad Bodenteich sind Soltendieck, Wrestedt und Lüder. Desweiteren grenzt Bad Bodenteich an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 anerkannter Luftkurort, und bietet seit 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt der Ort den Namenszusatz Bad. Die Ortschaft Bad Bodenteich besteht aus dem Kern Bad Bodenteich und den Ortsteilen Flinten, Schafwedel, Abbendorf, Häcklingen, Schostorf, Overstedt, Bomke und Kuckstorf. Der Ort Bad Bodenteich ist über die Bundesstraße 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 per Kraftfahrzeug zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen Bahnhof an der Bahnlinie Braunschweig–Wieren.


Diese Themenseiten sollten auch für Sie interessant sein:
Rundholzzaun Wittingen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein immergrüner Baum, der in seiner in Europa anzutreffenden Art rund 60m hoch werden kann. Im ursprünglichen Herkunftsbereich der Douglasie kann dieser sogar über 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die je bisher registriert wurde, war genau 133m hoch. Die stabilsten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von zirka 4m Durchmesser. Die Douglasie zeigt eine relativ schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht schnell und kann je nach Unterart ein Maximalalter von etwa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man an ihnen reibt, einen frischen angenehmen Geruch. Im Unterschied zur Fichte sitzen die Douglasie-Nadeln unmittelbar auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 Zentimetern auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel für gewöhnlich in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefer

Die Kiefer ist eine Baumart der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Pflanzen bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung vergeht bei zahlreichen Kiefer-Bäumen ein vollständiges Jahr, oftmals ist zu Beginn noch nicht einmal die weibliche Megaspore herausgebildet. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Bauholz

Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Häusern und anderen Bauwerken zum Einsatz kommt. Je nach Form und Verarbeitungsgrad wird zwischen unterschiedlichen Bauholzprodukten getrennt. In Deutschland sind nur spezielle Hölzer zur Verwendung für tragende Zwecke gestattet (nach DIN 1052):
- Nadelholz: Fichte, Lärche, Douglasie, Kiefer, Southern Pine, Tanne sowie Yellow Cedar.
- Laubhölzer: Buche, Eiche, Keruing, Bongossi, Afzelia, Teak, Merbau und Greenheart.

Je nachdem, welche Holzart eingesetzt wird, hat das Bauholz verschiedene Eigenschaften, vor allem was Festigkeit und natürliche Dauerhaftigkeit anbelangt.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Holzzäune Wittingen    Gartenzäune Wolfsburg    Holzzäune Chemnitz    Zaunbau Dortmund    Fertigzaun Magdeburg    Zaun Heilbronn    Holz im Garten Flensburg    Kesseldruckimprägnierung Oldenburg    Leimholz Karlsruhe    Pergola Bochum    Lattenzaun Würzburg    Sichtschutzelemente Aachen    Fertigzaun Wuppertal    Palisaden Duisburg    Nut-und-Federbretter Kassel    Holzterrassen Göttingen    Lattenzaun Dresden    Zaun    Fertigzaun Lübeck    Kreuzzaun Nürnberg    Nut-und-Federbretter Bremerhaven    Profilbretter Düsseldorf    Zaunanlage Düsseldorf    Kreuzzaun Potsdam    Bohlenzaun Bochum    Sichtschutzzäune Potsdam    Kesseldruckimprägnierung in Grau Wolfsburg    Zaunbeschläge Essen    Rosenbogen Augsburg    Koppelzaun Oldenburg    Konstruktionshölzer Köln    Sichtschutzzäune Gifhorn    Friesenzaun München    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bonn    Sichtschutzzäune Wittingen    Sichtschutzzäune Heilbronn    Lärmschutzzaun München    Konstruktionshölzer Braunschweig    Gartenbrücke Münster    Friesenzaun Düsseldorf    Rundholzzaun Heide    Schiebetor Hof    Zaunbau Erfurt    Konstruktionshölzer Gifhorn    Staketzaun Köln    Sichtschutz Lüdenscheid