Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Sichtschutz

Fehmarn aus Fichte in Arktisweiß, Pfosten Lavagrau lasiert

Fehmarn aus Fichte in Arktisweiß, Pfosten Lavagrau lasiert Steckzaun – variabel in Höhe, Breite und Verlauf Nordheide aus Fichte, kesseldruckimprägniert KDG grau Nienwohlde aus Douglasie, transparent lasiert Borkum, kesseldruckimprägniert KDG grau Sichtschutz Borkum Douglasie, Arktisweiß lasiert mit Pergola Heidmark Wilsede D lasiert in Kiefer mit waagerechtem Gittereinsatz Sichtschutz Rhombus aus Douglasie, naturbelassen Sichtschutz Baltrum farbbehandelt, Terrasse Douglasie natur Sichtschutz Wendland, montagefertige Elemente, kesseldruckimprägniert Walsrode aus Fichte, Felsgrau gebeizt

Sichtschutzelemente in Stuttgart

Ohne Zweifel erhält man auch im Raum Stuttgart die besondere Holzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sichtschutzelemente Ihr Thema ist, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Konstruktion und dem Aufbau eines Steckzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Friesenzaun, Staketenzaun oder Jägerzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Sichtschutz in erstaunlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Steckzaunsystem Sichtschutz Fichte und Douglasie Exklusiv Sichtschutz Douglasie, Tanne undACCOYA® Premium


Unsere Händler im Raum Stuttgart

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente von SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Haltbarkeit, Qualität, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Stuttgart mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Stuttgart befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Vaihingen, Tübingen, Plochingen, Pforzheim, Hockenheim und Eislingen:

Schäfer HolzLand GmbH
Industriestr. 3
71720 Oberstenfeld
Tel: 07062-947030
www.holzland-schaefer.de
info@holzland-schaefer.de

Konz Baustoffe GmbH & Co.KG
Schüttelgrabenring 14
71332 Waiblingen
Tel: 07151-149121
www.konz-baustoffe.de
info@konz-baustoffe.de

Gebr. Schweizerhof GmbH & Co. KG
Rieterstr. 63-69
71665 Vaihingen a. d. Enz
Tel: 07042-9729-0
www.holzland.de
f.schweizerhof@holzlandinfo.de

HolzLand Tübingen
Handwerkerpark 17
72070 Tübingen
Tel: 07071-407720
www.holzland-tuebingen.de
info@holzland-tuebingen.de

Hermann Metzger GmbH & Co.
Franz-Öchsle. Str. 8
73207 Plochingen
Tel: 07153-83300
www.holzland-metzger.de
h.metzger@holzland-metzger.de

HolzLand Filderstadt GmbH
Reichenbachstr. 8
70794 Filderstadt-Plattenhardt
Tel: 07157-8824-0
www.holzland-filderstadt.de
mail@holzland.com

HolzLand Neckarmühlbach
Heinsheimer Str. 3
74855 Haßmersheim-Neckarmühlbach
Tel: 06266-9206-0
www.holzcenter.de
info@holzcenter.de

HolzLand Woll
Im Hinteren Zeil 3-5
75179 Pforzheim
Tel: 07231-441122
www.holzland-woll.de
holzland.woll@t-online.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports empirisch betrachtet
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Stuttgart zu ungefähr 37% ein ausgesprochen großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Grundstückseingrenzung und Sichtschutz. Das hat sicher seinen Ursprung darin, dass es in Stuttgart zahlreiche Neubausiedlungen gibt. Zäune, Holzterrassen und Carports sind aus diesem Grund in Stuttgart äußerst beliebt. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Formschöne Sichtschutzelemente aus Holz

SichtschutzelementeUnsere Sichtschutzelemente besorgen durch zahlreiche Ausmaße einen interessanten Konstruktionsspielraum. Sie sind auch optisch für fast jedes Gelände und jeden Plan geeignet. Das Angebot beinhaltet verschiedenste Modellreihen mit etlichen Versionen bei den einzelnen Elementen. Wer eine Brise Lebendigkeit und Eleganz präferiert, nutzt die Kombination traditioneller Gestaltungen mit zeitgemäßen, offenen Stilelementen. Unter anderem in Form von geriffelten Rhombuslatten, wie unsere Sichtschutzelemente der Modellversion Baltrum. Diese in aller Regel aus Douglasie hergestellten Bauteile sind in Natur oder schon behandelt bzw. farbveredelt lieferbar. Das Schöne dabei: Selbst bei farbbehandeltem Sichtschutz bleibt die deutliche Holzstruktur der Oberfläche, das besondere Markenzeichen der Douglasie, sichtbar.

Zusätzliche Daten zum Begriff Sichtschutzelemente.
Hier finden Sie einen unserer Fachhandelspartner

Weswegen Gartenbesitzer Sichtschutzelemente aus Douglasie kaufen müssen

Nicht allein das Aussehen macht Douglasie zu einem der begehrtesten Gartenhölzer. Die speziellste Eigenheit von Douglasie ist die vergleichsweise lange Lebensdauer. Douglasie ist ein überdurchnittlich hartes Nadelholz und besitzt diese hohe Festigkeit von Natur aus. Zusätzlich ist diese Holzart äußerst wetterunempfindlich. Das heißt, Sichtschutzelemente aus Douglasie brauchen zur Verlängerung der Lebensdauer nicht nachbehandelt werden. Und als lokale Holzsorte, die außerdem aus einem nachhaltig gepflegten Wald mit FSC-Zertifizierung stammt, darf jeder sich eines 100 % ökologisch gewonnenen Gartenholzes gewiß sein. Aus diesem Grund ist die Douglasie ein Holz für die gesamte Gartenplanung.

Der natürliche Vergrauungsprozess, dem jedes Holz durch die Sonnenstrahlen ausgesetzt ist, wird durch die Kesseldruckimprägnierung in Grau vorweggenommen. Auf diese Weise folgen ebenso belastbare wie beständige Bauteile, die obendrein pflegeleicht sind. Ein Nachstreichen mit grauen Holzölen oder Farblasuren ist möglich, aber nicht notwendig. Die Produkte sind auch deswegen attraktiv, weil die lebendige Holzmaserung bei dem ökologisch sauberen Imprägnier- und Färbungsprozess erkennbar bleibt. Grundvoraussetzung für eine RAL qualitätssichere Kesseldruckimprägnierung in Grau ist neben der Verfahrenstechnik der Einsatz chromfreier Holzschutzsalze. Mit diesem Verfahren werden auch deutsche Holzarten wie Kiefer und Fichte langfristig haltbar gemacht. Dass man sich darauf verlassen kann, demonstriert SCHEERER mit Garantiezeiten von mindestens 10 Jahren. Auf dieses Gütekriterium sollte stets geschaut werden.

Unser Tipp: Durch das Sonnenlicht vergraut nicht behandeltes Douglasienholz mit den Jahren. Wem diese Veränderung optisch nicht zusagt, sollte farbig eingeöltes Douglasienholz auswählen. Denn auch in punkto Pflege Ihrer Sichtschutzelemente ist das Ölen die ergiebigste und zudem überschaubarste Methode. Die Bauteile müssen nicht angeschliffen, sondern im Grunde nur frei von hartnäcigem Schmutz und Feuchtigkeit sein, bevor mit dem Auftragen des Holzöls begonnen wird. Das besitzt Gültigkeit im übrigen für sämtliche geölten Gartenholzelemente.

Zweck der Sichtschutzelemente muss gut geprüft werden

Bevor Sie sich Sichtschutzelemente anschaffen, sollten Sie abwägen welche Ziele zu erfüllen sind. Falls es Ihnen insbesondere wichtig ist, dass Ihr Sichtschutz einfach zu pflegen ist, sollten Sie sich für kesseldruckimprägniertes Holz in Grau entscheiden. Ein auf diese Weg geschütztes Holz hat eine Haltbarkeitsgewährleistung von zehn Jahren. Obendrein sind diese imprägnierten Hölzer mit einer ebenmäßigen grauen Einfärbung der Oberfläche versehen, die auf natürliche Weise vergrautem Hölzern extrem gleich ist. Derart vorbehandelte Sichtschutzelemente brauchen weder eingeölt noch nachgestrichen werden.

Online zu Ihrem Wunsch-Sichtschutzelement

Mit dem Sichtschutz-Konfigurator von SCHEERER stellen Sie sich Ihren Traum-Sichtschutzzaun schnell und kostenlos zusammen.
>> Sichtschutz-Konfigurator

Oder haben Sie im Auge, dass ihre neuen Sichtschutzelemente eine optisch ansprechende Abgrenzung Ihres Gartenbereichs sind? Dann erreichen die Sichtschutzelemente aus unserem Hause hundertprozentig diesen Zweck. Allerdings sollten Sie sich bereits während der Konstruktion Gedanken machen, wie hoch Ihr Sichtschutzzaun sein darf, damit dieser auch den Vorgaben entspricht und als geeigneter Sichtschutz vor fremden Blicken funktioniert.


Zäune, Carports, Gartenholz oder Sichtschutzelemente erhalten Sie vom Fachhändler in Stuttgart

Die Großstadt Stuttgart liegt im Neckartal, im Zentrum vom Bundesland Baden-Württembergs. Die Besiedlung der Gegend kann man bis auf die Zeit der Römer datieren. Erstmalig schriftlich dokumentiert wurde eine Siedlung Stuttgart 950 als Gestüt "Stuotgarten". Die geschichtliche Entstehung der Metropole Stuttgart wurde seit dem 12. Jahrhundert niedergeschrieben. Im 13. Jh. wurde die Gemeinde Stuttgart von den Markgrafen von Baden zur Stadt erhoben. Im 14. Jahrhundert war Stuttgart Bestandteil der Grafschaft Württemberg. Ab 1495 war Stuttgart Residenz- und Hauptstadt des Herzogtums Württemberg und wurde 1803 Haupt- und Residenzstadt des Kurfürstentums Württemberg. Nur wenig später wurde Stuttgart im Jahre 1806 Residenz- und Hauptstadt des Königreichs Württemberg.

1945 wurde Stuttgart Hauptstadt von Württemberg-Baden und ist seit 1952 Regierungssitz des Landes Baden-Württemberg. Stuttgart wurde in seiner langen Geschichte stark umkämpft. Seuchen, Hunger, Truppenbesetzungen, Großbrände, Missernten und starke Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg zwangen die Menschen Stuttgarts oftmals neu anzufangen. Trotz allem oder gerade deshalb ist Stuttgart heute eine lebendige Symbiose aus Geschichte und Moderne. Zeugen des baulustigen Herzogs Carl Eugen wie das "Alte Schloss", (dieser Tage Heimat des kulturhistorischen Museums Baden-Württembergs), das "Neue Schloss", (jetzt Herberge der Landesverwaltung Baden-Württembergs) sowie das "Schloss Hohenheim", (heute Sitz der Universität Hohenheim), sind nur einige Muster lebendiger Historie. Berühmte Söhne von Stuttgart wie der Philosoph Georg Friedrich Wilhelm Hegel, die Dichter Gustav Schwab und Wilhelm Hauff sind Gründe für die heutigederzeitige zentrale kulturelle Stellung Stuttgarts als wichtiges Zentrum der deutschsprachigen Literatur. Stuttgart ist deutlich mit dem Auto verbunden. Mercedes-Benz und Porsche haben hier noch heutzutage ihre Geschäftsleitung sitzen. In unserer Zeit ist Stuttgart ein wichtiges Wirtschaft- und Technologiezentrum in Baden-Württemberg und Heimat von ungefähr 575.000 Bürgern. Durch seine geografische Position, Historie und ewig lange Weinbautradition ist Stuttgart ebenfalls Anziehungspunkt für besonders viele Ausflügler.
Die Metropolregion Stuttgart beheimatet mit der Stadt Stuttgart und ihren 5 Landkreisen total annähernd 2,7 Mio. Anwohner. Die ausgezeichnete wirtschaftliche Lage und die große Lebensqualität machen Stuttgart zu einem beliebten Standort.

Viele schöne Gärten in Stuttgart

Gegen den sonst üblichen Trend, steigt die Bevölkerungszahl Stuttgarts fortwährend. Da die Stadt Stuttgart noch weiterhin zulegen will, hat man nicht wenige zusätzliche Wohngebiete für Wohnbebauung vorgesehen. Von zahlreichen Häuserbesitzern im Umkreis von Stuttgart werden in letzter Zeit zunehmend Sichtschutzelemente, Carport, Terrassenhölzer und Gartenzäune in optimaler Qualität von SCHEERER erworben.

Diese Informationsseiten sollten für Sie auch interessant sein:
Sichtschutzelemente Stuttgart

steckzaun

Steckzaun – variabel in Höhe, Breite und Verlauf

sichtschutz_nordheide_fichte

Nordheide aus Fichte, kesseldruckimprägniert KDG grau

sichtschutz-nienwohlde

Nienwohlde aus Douglasie, transparent lasiert

borkum-balloons

Borkum, kesseldruckimprägniert KDG grau

sichtschutz-borkum-douglasie-arktisweiss

Sichtschutz Borkum Douglasie, Arktisweiß lasiert mit Pergola Heidmark

norderney-odin-accoya-birkenweiss-color

Norderney Odin aus Accoya® Premium, Birkenweiß Color

wilsede-mit-den-jungs

Wilsede Sichtschutz aus Douglasie, geölt Farbton Kiefer

sichtschutz-rhombusleisten

Sichtschutz aus kesseldruckimprägnierten Rhombusleisten

sichtschutz-baltrum-douglasie-basaltgrau

Sichtschutz Baltrum farbbehandelt, Terrasse Douglasie natur

sichtschutz-wendland

Sichtschutz Wendland, montagefertige Elemente, kesseldruckimprägniert

duo-color-birkenweiss-gittereinsaetze-rubinrot

Duo-Color Ausführung, Birkenweiß mit rubinroten Gittereinsätzen

Unsere Experten-Empfehlung

Exklusiv-Sichtschutz aus Douglasie. Prädikat: anspruchsvolles Design – außergewöhnliche Haltbarkeit.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa wachsenden Form circa 60m hoch wird. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser Baum sogar circa 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die jemals gefunden wurde, war genau 133m hoch. Die stärksten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von knapp 4m Durchmesser. Die Douglasie verzeichnet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht rasch und kann je nach Unterart ein Alter von circa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Geruch. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3-3,5 cm auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Die Kiefern, auch Forlen oder Föhren betitelt, sind eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften aromatisch. Kiefern werden im Schnitt annähernd 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Vergleich zu anderen Nadelbäumen äußerst lang.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist ökologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Bakterien, Insekten oder Pilzen angegriffen und in seiner Substanz nachhaltig zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von rund 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 unterteilt.

Den biotischen Holzabbau kann man fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermeiden oder vermindern. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung und ggf. der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo das nicht ausreichend ist (z.B. bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein sachgerechter chemischer Holzschutz besser und für tragende Konstruktionen nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Kreuzzaun Mainz  Holz im Garten Frankfurt  Kesseldruckimprägnierung in Grau Mainz  Sichtschutz Köln  Lattenzaun Neumünster  Kesseldruckimprägnierung Nürnberg  Zaunbau Lüneburg  Palisaden Köln  Schiebetor Delmenhorst  Sichtschutzelemente Darmstadt  Bohlenzaun Lüdenscheid  Fertigzäune Delmenhorst  Holzterrassen Oldenburg  Standard-Zäune Kassel  Zaun Kiel  Pergola Lübeck  Kesseldruck Imprägnierung Wolfsburg  Konstruktionshölzer Leipzig  Steckzaun Essen  Holzzäune Mönchengladbach  Palisadenzaun Tübingen  Schiebetor Leipzig  Gartenzäune Tübingen  Gartenholz Kiel  Gartenzäune Essen  Koppelzaun Neumünster  Koppelzaun Würzburg  Fertigzaun Köln  Pergola Lüneburg  Zäune Augsburg  Zäune Mainz  Kesseldruck Imprägnierung Braunschweig  Profilbretter Augsburg  Fertigzaun Husum  Gartenholz Braunschweig  Rosenbogen Berlin