Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Standard-Zäune von SCHEERER

Wenn Sie nach Standard-Zäune gesucht haben, bekommen Sie hier alle von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben grundsätzlichen Anregungen zur Planung und der Errichtung von Zaunanlagen und Sichtschutzelementen, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Kreuzzaun, Friesenzaun und Koppelzaun. Für jede Zaun-Variante gibt es bei SCHEERER zudem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Traditions-Zäune Türen + Tore


 

Standard-Zäune von SCHEERER - für die optisch beste Abtrennung des eigenen Gartenbereichs

StandardzaeuneStandard-Zäune von SCHEERER überzeugen durch ihr klassisches Design. Unsere hochwertigen Standard-Zäune verbinden zwei wichtige Eigenschaften: die traditionelle Gestaltung und die einzigartige Produktionsqualität. Dazu liefern wir Ihnen technisch sinnvolle Details, mit denen man den Standard-Zäunen eine ganz spezielle Gestaltungsform verpassen kann. Standard-Zäune können ein echter Blickfang sein. Zu den Standard-Zäune aus Echtholz fertigen wir für jeder Zaunversion die angepassten Tore und Gartentüren. Auch Sondermaße sind natürlich denkbar.

Ergänzende Erklärungen zum Thema Standard-Zäune
Zur Übersicht der Fachhändler

Die Pluspunkte von Standard-Zäunen aus Holz

Wer sich für die Aufstellung von Standard-Zäunen entscheidet, der erschließt sich somit etliche Pluspunkte. Hier gilt es z.B. das Design zu nennen. Standard-Zäune aus unserem Hause sind immer ein Naturprodukt und wirken aus diesem Grund hochwertig und natürlich. Aus diesem Grund können Standard-Zäune aus unserem Hause für jede Garteneinzäunung verwendet werden. Die naturähnliche Ausstrahlung liefert für eine enorme Aufwertung des Gesamtbildes. Ein weiterer Pluspunkt ist die haltbare Konstruktion von Standard-Zäunen aus unserem Angebot. Ferner gilt es noch die lange Haltbarkeit zu nennen. Mittels Kesseldruckimprägnierung oder Lasur ist das Holz geschützt gegen Wasser und weitere Wetterbedingungen. Mit der professionellen Pflege können Standard-Zäune von SCHEERER bestimmt viele Jahrzehnte halten.

Warum sollten Standard-Zäune stets vom Fachhändler ausgewählt werden?

Bei der Suche nach geeigneten Standard-Zäunen werden üblicherweise die unterschiedlichsten Modelle entdeckt. So finden sich auf dem Markt u.a. äußerst kostengünstige Versionen. An dieser Stelle muss man sinnvoller Weise achtsam sein und die Preise bzw. die Artikel genau vergleichen. Generell gilt, dass beim Erwerb von Standard-Zäunen auf eine dauerhafte und ausgezeichnete Qualität geachtet werden soll. Wer glaubt, dass man mit einem besonders preiswerten Zaun Kosten sparen kann, der liegt falsch. So wird bei einfachen Zäunen sehr oft günstiges Holz benutzt. Auch die Schutzlasur wird z.B. minderwertiger sein.

Dies hat am Ende zur Folge, dass Nässe in das Holz gelangen kann, die Folge ist ein Verfaulen der Latten. Falls das eintritt, dann müssen Standard-Zäune meistens ausgetauscht werden, der Kauf und die Errichtungsarbeit müssen erneut angegangen werden. Diese Probleme müssen sich die Käufer unserer erstklassigen Standard-Zäune nicht machen. So werden hier ausnahmslos fehlerfreie Holzbohlen verwendet, auch die Verarbeitung geschieht hierbei präzise und wertig. Und auch die genutzte Holzlasur eines hochkarätigen Gartenzauns ist besser, sodass ein erneutes Anstreichen erst nach vielen Jahren nötig wird.

Ergebnis beim Thema Standard-Zäune:

Wer sich für die Errichtung eines Standard-Zauns aus Holz entscheidet, der sollte zum Angebot eines Herstellers wie SCHEERER tendieren. Entscheiden Sie sich für SCHEERER, so versprechen wir Ihnen einen Zaun mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer beachtlichen Verarbeitung zu erhalten. Auf Dauer halten unsere Holzzäune wegen ihrer Qualität den Pflegeaufwand viel niedriger.


Standard-Zäune  von SCHEERER

jaegerzaun-halbrundlatten

Rustikaler Klassiker: „Jägerzaun“ mit rautenförmigen Halbrundlatten

landhauszaun1

Landhaus-Zaun kesseldruckimprägniert KD+ für eine lange Lebensdauer

senktrechtzaun-kesseldruckimpraegnierung-braun

Klassischer Senkrechtzaun mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

riegelzaeune-robust

Riegelzäune sind robust und dabei sehr preisgünstig

paddock-anlage-scheerer

Paddock-Anlage aus SCHEERER Rüping Material

koppelzauntor

Koppelzauntor

bohlenzaun-bonanza

Bohlenzaun Bonanza

staketzauntor-metallrahmen

Staketzauntor mit Metallrahmen

tor-halbrahmen-sondermass

Tor Halbrahmen im Sondermaß, Staket B

landhauszaun2

Landhaus-Zaun aus Kiefer mit Vollrahmentor

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird häufig irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien hat nur zirka sechs Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vorzufinden, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande allerdings ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsareal der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Ländern etabliert. In Deutschland kommt die Douglasie vorrangig in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Merkmale der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Pflanzengattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei etlichen Kiefer-Arten ein komplettes Jahr, meistens ist am Anfang noch nicht einmal die weibliche Megaspore gebildet. Bei der Fichte dagegen befinden sich zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die internen Wasserleitbahnen eines Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu erkennen, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Lärche, Kiefer, Douglasie, Eiche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu erkennen ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, spricht man von Reifholzbäumen (zum Beispiel Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahllose Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine erhöhte Haltbarkeit.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Bohlenzaun Dortmund    Bohlenzaun Darmstadt    Rosenbogen Mönchengladbach    Leimholz Leipzig    Nut-und-Federbretter Hannover    Jägerzaun Magdeburg    Leimholz Wiesbaden    Lattenzaun Lüneburg    Nordik-Zaun München    Nordik-Zaun Mainz    Holz im Garten Wittingen    Kesseldruckimprägnierung in Grau Delmenhorst    Palisadenzaun Heide    Lärmschutzzaun    Staketenzaun    Schiebetor Köln    Sichtschutzelemente Hannover    Gartenzaun Heide    Fertigzäune    Nut-und-Federbretter Wittingen    Zaunanlage Düsseldorf    Konstruktionshölzer Gelsenkirchen    Nut-und-Federbretter Berlin    Kesseldruckimprägnierung Berlin    Friesenzaun Heilbronn    Palisaden Düsseldorf    Pergola Bremen    Gartenholz Ludwigshafen    Holz im Garten Bremen    Zaunhersteller Frankfurt    Zaunhersteller Heilbronn    Lärmschutzzaun Husum    Sichtschutzelemente Bonn    Gartenbrücke Husum    Zaunbau Dortmund    Zaunbau Nürnberg    Sichtschutzzaun Delmenhorst    Sichtschutzelemente Aachen    Staketenzaun Essen    Sichtschutz Darmstadt    Zaun Heide    Staketenzaun Mainz    Leimholz    Sichtschutzzäune Magdeburg    Lattenzaun Darmstadt    Zaunbau Heide