Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Rustikaler Klassiker: „Jägerzaun“ mit rautenförmigen Halbrundlatten

Rustikaler Klassiker: „Jägerzaun“ mit rautenförmigen Halbrundlatten Landhaus-Zaun kesseldruckimprägniert KD+ für eine lange Lebensdauer Klassischer Senkrechtzaun mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun Riegelzäune sind robust und dabei sehr preisgünstig Paddock-Anlage aus SCHEERER Rüping Material Koppelzauntor Bohlenzaun Bonanza Tor Halbrahmen im Sondermaß, Staket B Landhaus-Zaun aus Kiefer mit Vollrahmentor

Zäune in Hamburg

Auch im Umland von Hamburg kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Zäune gesucht haben, bekommen Sie an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Konstruktion und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER zudem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Traditions-Zäune Türen + Tore


Unsere Händler im Raum Hamburg

Carports, Gartenzäune und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Qualität, Haltbarkeit und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Hamburg mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Hamburg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel auch in den Orten Seevetal und Schenefeld:

MSCO Holz Im- und Export GmbH
Liebigstraße 64
22113 Hamburg
Tel.: 040-7 33 30 01
Fax: 040-73 33 02 77
www.holz-import.de
Mail: j.seegers@holz-import.de

Kohbau Holz- und Baustoffhandlung
Kirchwerder Elbdeich 141
21037 Hamburg
Tel.: 040-7 23 03 43
Fax: 040-7 23 87 35
www.kohbau.de
Mail: info@kohbau.de

Andresen & Jochimsen GmbH & Co.
Kronsaalsweg 21
22525 Hamburg
Tel.: 040-54 72 72-500
Fax: 040-54 72 72 87
www.holzzentrum.de
Mail: aj@holzzentrum.de

H. Schulze Gartenfachhandel
Waldweg 95
22393 Hamburg
Tel: 040/6 01 90 12
Fax: 040/6 01 76 88

Delmes & Heitmann
Kirchwerder Hausdeich 406
21037 Hamburg
Tel: 040-793132-0
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de

kwp Baufachmarkt
Saseler Chaussee 211
22393 Hamburg - Sasel
Tel: 040-6001960
www.kwp-baumarkt.de
info@kwp-baumarkt.de

Delmes & Heitmann GmbH & Co. KG
Maldfeldstr. 22
21218 Seevetal
Tel: 040-769680
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de

Bauzentrum Sandhack GmbH
Osterbrooksweg 50
22869 Schenefeld
Tel: 040-839364-0
www.sandhack.de
info@sandhack.i-m.de

Holz Junge GmbH
Julius-Leber-Straße 4
25335 Elmshorn
Tel.: 0 41 21-48 78-0
www.holz-junge.de
Mail: junge@holz-junge.de



Zäune, Carports und Sichtschutzelemente im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Hamburg mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückssichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hamburg einige Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Hamburg eine große Rolle.


Zäune von SCHEERER aus hiesigen Hölzern: Typische Zaunsysteme aus Norddeutschland

ZäuneDie Nutzung des natürlichen Baustoffes Holz bei der Errichtung von Zäunen hat auch im Norden der Bundesrepublik eine besonders lange Historie. Bei der Auswahl des geeigneten Zaunes sollten der Baustil ihres Wohnheimes, in der Regel aber die landestypischen Besonderheiten beachtet werden. Deshalb bietet der nachbarliche Zaunfachhandel ein breites Spektrum von Zaunanlagen an. Dabei besonders solche Zäune, die für den Norden kennzeichnend sind. Die interessante Verbindung von typisch nordischer Form und modernem Design ist dabei ganz wesentlich. Nicht weniger wichtig ist die Einzigartigkeit des Ergebnisses: zu jedem Haus kann der passende Zaun konfiguriert werden. Das gewährleistet nicht nur das enorme Angebot an Zaunserien, sondern ebenso die Möglichkeit von sehr vielen Spezialanfertigungen.

Ergänzende Anmerkungen zum Begriffm Thema Zäune.
Unsere Liste der Holzfachmärkte

Wie Sie aus vielen Zäunen Ihren idealen Zaun herausfiltern

Bereits die Gestaltung des Zaunes ist variabel: In ländlichen Gegenden sind Zäune mit geraden Latten besonders begehrt. Aber auch Friesenzäune mit ihrer gewellten Form sind im Norden heiß begehrt. Zaunlatten gibt es in vielen verschiedenen Breiten und Höhen. Wollen Sie den Raum zwischen den Zaunlatten selbst bestimmen? Dann ist es eine gute Idee, Einzelmaterial zur Selbstmontage zu kaufen. Schneller zu verarbeiten sind vormontierte Zaunfelder, die lediglich noch aneinander gefügt werden müssen.

Genauso vielseitig wie die Formgebung der Zäune ist die Farbgebung. Holz-Zäune sind im Trend. Bei einer Ölbehandlung bleibt die Maserung erhalten und die Zäune fügen sich optimal in den Garten ein. Allerdings können die Zaunlatten auch mit Farblack deckend beschichtet werden. Über Farbpaletten informieren Sie sich sinnvoller Weise beim Fachhändler vor Ort. Denn genauer beurteilen können Sie eine Lackfarbe nur auf entsprechenden Ausstellungstücken. Bei der Verwendung von Farblack bzw. einer Lasur sollte in jedem Fall auf die Offenporigkeit geachtet werden. Nur dann bleibt der Feuchtigkeitsausgleich zwischen Holz und Umgebung dauerhaft bestehen. Und dies ist eine unabdingbare Bedingung für eine lange Lebensdauer von Zäunen und ihrer Farbschicht.

Unsere Empfehlung: Zäune in gütegeprüfter Imprägnierung in Grau

Zäune in natürlicher Holzanmutung ohne Pflegeaufwand - was für besonders viele Gartenfreunde ungaubwürdig sich anhört, ergibt unsere Imprägnierung im Kesseldruckverfahren, die Zäune aus Holz im Außenbereich permanent vor Witterungsfolgen bewahrt. Durchus gewollt dabei eine graue Färbung des Holzes. So erhalten unsere einheimischen Holzbauteile aus nachhaltigem Anbau wie Kiefer oder Fichte schon in der Verarbeitung eine edle, pflegeleichte Patina. "Jedes Holz, das der Sonne ungeschützt ausgesetzt ist, verfärbt sich an der Oberfläche grau und verwittert", erklärt Günter Wolf, Holzexperte bei SCHEERER. "Die üblichen Anstriche schützen zwar das Holz vor Nässe und Verwitterung, verhindern aber, dass das Holz atmet." Unbedingt muss der alte Anstrich bevor er erneuert wird entfernt werden - eine Aufgabe, auf die etliche verzichten. Sie bevorzugen darum in der Regel Tropenhölzer oder andere Materialien für den Gartenbereich.

Die Lösung ist die SCHEERER Kesseldruck-Imprägnierung mit einer speziellen Salzlösung, die desweiteren mit grauen Farbteilchen erweitert wird. Dieses Schutzmittel wird rundum tief ins Holz eingebracht und schützt dadurch die Zäune nachhaltig gegen Insektenbefall und Fäulnispilze. Wir von SCHEERER nutzen gütegeprüfte RAL-Kesseldruck-Imprägierung und sichern eine Gewährleistung von zehn Jahren auf die Haltbarkeit der Hölzer.

Warum sollten Zäune immer nur von SCHEERER bezogen werden?

Auf der Suche nach geeigneten Zäunen werden für gewöhnlich die unterschiedlichsten Modelle ausfindig gemacht. Dabei findet man am Markt auch sehr preiswerte Modelle. Jetzt sollte man sinnvoller Weise achtsam sein und die Angebote bzw. die Ausführungen genau vergleichen. Im Prinzip gilt, dass beim Erwerb von Zäunen auf eine dauerhafte und hochwertige Qualität geachtet werden soll. Wer glaubt, dass man mit einem in erster Linie preiswerten Zaun Kosten sparen wird, der irrt sich womöglich. So wird bei einfachen Ausführungen in den meisten Fällen billigeres Holz benutzt. Auch die Vorbehandlung könnte beispielsweise billiger sein.

Diese Zäune sind auch etwas für Sie:

Zauntyp Immenhof (Belattung 3 x 5 cm) - Bauch- oder Kopfentscheidung?
Die Herkunft unserer Zaunreihe Immenhof liegt in der Holsteinischen Schweiz. Ein Gebiet, deren vielschichtiges Landschaftsbild eine einzigartige Naturkulisse bietet. Bei unseren Immenhof-Zäunen treffen klare Linien auf eine besonders elegante Kopfform. Durchweg gerundete Kanten zeigen die präzise Verarbeitung. Die durchschnittliche Lattenzahl pro Meter ist exakt 11 Stu¨ck. Mehr über das Modell Immenhof gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Zauntyp Altmark (Belattung 3 x 5 cm) - der Reiz des Minimalismus
Ländlicher Charme mit einem Hauch Extravaganz. Die Altmark gehört zu den ältesten Kulturflächen in Deutschland und trägt den Titel "Wiege Preußens". Urtümliche Natu¨rlichkeit beherrscht auch unsere Produktserie Altmark. Sie besticht durch reduzierte Gestalt, reduziert auf das Wesentliche. Die durchschnittliche Lattenzahl je Meter ist exakt 11 Stu¨ck. Mehr Informationen über das Modell Altmark gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Zauntyp Nordik (Belattung 3 x 8 cm) - robust wie das Land
Unsere Nordik-Zäune sind massiv und elegant im gleichen Atemzug. Sie versprühen den Charme des Nordens. Neben unseren kesseldruckimprägnierten Versionen existieren Nordik-Zäune bei SCHEERER auch aus natu¨rlich dauerhaftem Douglasienholz. Die durchschnittliche Lattenzahl je Meter ist exakt 8 Stu¨ck. Bilder und mehr über das Modell Nordik-Zaun gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Fazit beim Thema Zäune aus Holz:

Wer sich für die Einrichtung eines Zauns entscheidet, der sollte zum Produkt eines Markenherstellers greifen. Wird dies getan, so versichern wir Ihnen eine Ausführung mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer hervorragenden Verarbeitungzu bekommen. Auf lange Sicht halten unsere Zäune wegen ihrer Qualität den Pflegeaufwand viel niedriger.


SCHEERER Carport, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Terrassenholz von unserem Fachhandelspartner in Hamburg

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit über 1,8 Millionen Bewohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist unter anderem auch die siebtgrößte Weltstadt von Zentraleuropa und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Stadt Hamburg wurde in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Dies sind Bergedorf, Harburg, Altona, Eimsbüttel, Wandsbek, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte.

Schon im siebten Jahrhundert wurde Hamburg erstmalig als Stadt schriftlich genannt und hat sich in einer wechselhaften Geschichte zur aktuellen Großstadt entwickelt. Die namensgebende "Hammaburg" im jetzigen Stadtteil Hamburg-Altstadt existiert nicht mehr, da sie bereits im neunten Jahrhundert von den Wikingern völlig zerstört wurde.

Zu den bekanntesten der mehr als 100 Stadtteilen in Hamburg zählen Nienstedten, Othmarschen, Rahlstedt, Volksdorf, Farmsen, Bramfeld, Ohlstedt, Bergstedt, Sasel, Pöseldorf sowie Poppenbüttel. Damit die Bevölkerung nicht in die umlieghenden Gemeinden ziehen, schaffte die Hamburger Politik im Stadtkern Baubereiche für den Wohnungsbau. Für das Bauen von Reihen- und Doppelhäusern als auch Ein- und Zweifamilienhäusern stehen nur Bauplätze in den äußeren Stadtteilen zur Verfügung, insbesondere in den Stadtteilen Meiendorf, Bergstedt, Volksdorf, Harburg, Rahlstedt aber auch in den nahen Nachbarorten wie zum Beispiel Ahrensburg, Norderstedt, Bargteheide, Duvenstedt, Großhansdorf, Schwarzenbek, Wentorf, Aumühle, Reinbek, Trittau und Glinde.

Da die Preise für Baugrund in Hamburg und den Randgemeinden zwangsläufig immer weiter klettern, sind mittlerweile viele Bauherren gezwungen selbst weiter weg gelegene Orte wie Buxtehude, Neuwulmstorf, Buchholz, Jesteburg und Stade zum Einzugsbereich der Metropole Hamburg rechnen. Besonders für junge Familien liegt in dem dort bezahlbaren Quadratmeterpreis der Reiz, zumal diese Orte über den HVV-Anschluss gut mit der Hamburger Innenstadt verbunden sind.

Für den privaten Hausbau in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen wie gewöhnlich für Städte nur Baugebiete in den Randbereichen zur Verfügung, insbesondere in den Hamburger Verwaltungsbereichen Duvenstedt, Bergstedt, Volksdorf, Ohlstedt, Rahlstedt, Bergedorf, Bramfeld und Poppenbüttel. Auch in den übrigen Stadtteilen von Hamburg wie Niendorf, Eidelstedt, Schnelsen, Harburg und Ohlsdorf werden Bedingungen geschaffen, dass existente Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung eingesetzt werden können.

Da die Grundstückspreise in Hamburg selbstverständlich höher sind als im direkten Umland mit den Ortschaften Großhansdorf, Bargteheide, Norderstedt, Ahrensburg, Reinbek, Aumühle, Trittau, Schwarzenbek, Glinde sowie Wentorf wandern trotzdem zahllose junge Familien in diese Gemeinden ab, um dort ihre neuen Häuser zu errichten.

Vor allem in den mitteleren Städten im direkten Umland von Hamburg gibt es zumeist zahlreiche freistehende Einfamilienwohnhäuser, Doppelhausbebauung oder Reihenhäuser mit gepflegten Grundstücken. Hier sind dann die Regionen, wo Sie bestimmt etliche SCHEERER-Artikel wie Riffelbohlen, Gartenzäune, Sichtschutzelemente und Carports entdecken werden. Schauen Sie einfach beim nächsten Marsch durch die am Rand liegenden Eigenheimsiedlungen der Weltstadt Hamburg, ob Ihnen ein Sichtschutzzaun oder Carport besonders gut gefällt. Mit ziemlicher Sicherheit kommen diese Holzprodukte von SCHEERER.

Diese Themenseiten sollten auch für Sie hilfreich sein:
Zäune Hamburg

jaegerzaun-halbrundlatten

Rustikaler Klassiker: „Jägerzaun“ mit rautenförmigen Halbrundlatten

landhauszaun1

Landhaus-Zaun kesseldruckimprägniert KD+ für eine lange Lebensdauer

senktrechtzaun-kesseldruckimpraegnierung-braun

Klassischer Senkrechtzaun mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

riegelzaeune-robust

Riegelzäune sind robust und dabei sehr preisgünstig

paddock-anlage-scheerer

Paddock-Anlage aus SCHEERER Rüping Material

koppelzauntor

Koppelzauntor

bohlenzaun-bonanza

Bohlenzaun Bonanza

staketzauntor-metallrahmen

Staketzauntor mit Metallrahmen

tor-halbrahmen-sondermass

Tor Halbrahmen im Sondermaß, Staket B

landhauszaun2

Landhaus-Zaun aus Kiefer mit Vollrahmentor

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Staketzaun Mönchengladbach  Sichtschutzzäune Berlin  Gartenbrücke Wolfsburg  Zaun-Klassiker Delmenhorst  Zaunbeschläge Berlin  Zaun Wolfsburg  Zaunbeschläge Düsseldorf  Holzzaun Darmstadt  Bohlenzaun Stuttgart  Fertigzaun Frankfurt  Palisaden Kiel  Bohlenzaun Tübingen  Zaun Braunschweig  Kreuzzaun Köln  Kreuzzaun Rotenburg  Friesenzaun Aachen  Nut-und-Federbretter Bremen  Nut-und-Federbretter Erfurt  Gartenzäune München  Kesseldruckimprägnierung München  Jägerzaun Flensburg  Zaunhersteller Duisburg  Sichtschutzzaun Bochum  Leimholz Kiel  Kesseldruckimprägnierung in Grau Oldenburg  Palisadenzaun Magdeburg  Altmarkzaun Hamburg  Kesseldruck Imprägnierung Bochum  Altmarkzaun Erfurt  Staketzaun Neumünster  Zaunbeschläge Flensburg  Konstruktionshölzer Mönchengladbach  Pergola Duisburg  Kesseldruck Imprägnierung Kassel  Lärmschutzzaun Husum  Friesenzaun Mönchengladbach