Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune

Zaun „Altmark“ Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Zaunfelder und Tür aus Douglasie, Modell „Undeloh“, lasiert Zaunelemente aus Fichtenholz mit RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Tor aus Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KD+ braun, Modell „Classic“

Zaun in Wittingen

Wenn Sie sich für das Thema Zaun interessieren, erhalten Sie an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen erwarteten Informationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Planung und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Friesenzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version erhält man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Komfort-Zäune

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Zäune Auswahl und Preise

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Ein Zaun vom Markenhersteller - für die optisch beste Umzäunung des eigenen Gartenbereichs

ZaunEin Zaun aus unserem Hause ist die passende Lösung, falls es für Sie um die Eingrenzung eines Gartens geht. Sie wollen Ihr Haus ebenfalls vor den Blicken von Spaziergängern und herumlaufender Tiere schützen, aber möchten nicht zu viel Zeit in die Errichtung eines Zaunes benötigen? Mit dem Baukasten-System aus den Hause SCHEERER für Holzzäune macht Heimwerken richtig Spaß. Ein Zaun von SCHEERER ist dann ganz sicher die beste Wahl für Sie.

Durch unsere Zaun-Bauteile ist die Aufstellung eines schicken Zauns problemlos von Jedermann umzusetzen, denn alle Zaun-Bauelemente von SCHEERER sind schon vormontiert. Unser Planungssystem ermöglicht es, dass Sie ihren Sichtschutz selber aufbauen können, ohne auf fixe Bauteilabmessungen festgelegt zu sein. Dies ist für uns ein Vorteil, sofern sie unebenes Gelände oder zahllose kurze Teilabschnitte haben.

Ein Zaun aus Holz wird mittlerweile seit Ewigkeiten für die Abgrenzung von Koppeln, Gärten, Wiesen oder Feldern verwendet. Ein solcher Zaun ist robust, dauerhaft und lässt sich idealerweise unkompliziert nach einem Schaden wieder in Stand setzen. Es gibt einen Zaun aus Holz in etlichen Ausführungen und für viele Einsatzgebiete, vom simplen Staketzaun über den dekorativen Gartenzaun bis hin zum Sichtschutzzaun.

Holz - das beste Material für einen Zaun

Ein Holz-Zaun schaut im Verhältnis zu anderen Materialien wie etwa Stahl anmutender aus und fügt sich harmonisch in das gesamte Erscheinungsbild des Gartens. Holz ist zusätzlich ein Naturstoff, der bei sachgerechter Pflege und dem Einsatz bester Hölzer hat jeder Garteneigentümer viele Jahre Spass an seiner Umzäunung. Tropenhölzer sind fast immer dauerhafter als einheimische Holzsorten. Bei No-Name-Produkten sind diese Hölzer jedoch ab und an das Produkt der Vernichtung von Regenwäldern und unerlaubtem Einschlag, so dass man auf diese Holzprodukte möglichst verzichten sollte. Auch hiesige Holzarten wie zum Beispiel Fichte, Kiefer oder Lärche sind mit einer angemessenen Behandlung ausgezeihnet für die Erreichtung von Zäunen zu gebrauchen.

Imprägnierung für eine dauerhafte Freude am neuen Zaun

Auf jeden Fall ist es sehr wichtig, dass das Material für einen Zaun witterungsbeständig ist, weil es sonst beginnt zu verfaulen. Kesseldruckimprägnierte Hölzer wurden speziell behandelt und sind dauerhaft gegen Moderfäule, Insektenfraß und Pilze geschützt. Es gibt diese Bretter und Latten in unterschiedlichen Farbtönen. Die Imprägnierung der Bretter und Latten kann jedoch je nach Herkunft ganz unterschiedlich gemacht sein. Auch hierbei sollte man von Billigangeboten lieber Abstand nehmen. Minderwertig imprägnierte Hölzer haben eine deutlich kürzere Haltbarkeitsdauer. Bei einem Zaun von SCHEERER gehen Sie da kein Risiko ein. Eine Zaun-Anlage von SCHEERER verfügt über alle Gütesiegel, außerdem setzen wir nur auf echte Qualitätsrohstoffe.

Weshalb sollte ein Zaun von SCHEERER erworben werden?

Bei der Auswahl von einem idealen Zaun werden üblicherweise die unterschiedlichsten Angebote entdeckt. Dabei findet man im Angebot unter anderem ungewöhnlich preiswerte Artikel. Hier muss man sehr wachsam sein und die Angebote bzw. die Ausführungen genau miteinander abwägen. Vom Grundsatz her gilt, dass bei der Errichtung eines Holzzauns auf eine dauerhafte und hochwertige Qualität geachtet werden soll. Wer der Meinung ist, dass man mit einem besonders günstigen Zaun Kosten sparen wird, der der denkt nicht an Folgekosten. So wird bei preiswerten Ausführungen meist billigeres Holz verwendet. Auch die Schutzimprägnierung könnte beispielsweise schlechter sein.

Vorteile von einem Zaun

Zäune aus Holz haben zweifellos Vorzüge gegenüber alterativ ebenfalls genutzten Begrenzungsvarianten wie Hecken oder Mauern. Wichtige Aspekte sind häufig die Zeit und der betriebene Aufwand, denn ein Zaun ist einfach errichtet, sogar wenn man hierfür erst Pfostenstützen im Boden verankern muss. Eine Gartenmauer zu bauen dauert dagegen wesentlich länger und erfordert zudem erheblich mehr Know How. Ein weiterer Vorzug von einem Zaun besteht darin, dass diese lichtdurchlässiger sind als eine Grundstücksmauer und weniger wuchtig erscheinen.

Daraus folgt beim Thema Zaun:

Wer sich für den Kauf eines Zauns im Garten entscheidet, der sollte zum Produkt eines namhaften Herstellers tendieren. Wird dies getan, so versprechen wir Ihnen einen Artikel mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer beachtlichen Stabilität. Auf Dauer bedeuten unsere Produkte, dass Sie Kosten sparen werden.


Terrassenholz, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Carport erhalten Sie beim Holzfachhandel in Wittingen, Hankensbüttel und Bad Bodenteich


Unser Firmensitz befindet sich nicht weit von Wittingen, einem begehrten Wohnort für besonders viele Einfamilienhausbesitzern. Wittingen ist ein Or im Landkreis Gifhorn im Bundesland Niedersachsen. Wittingen befindet sich im Nordosten des Landkreises Gifhorn an der Landesgrenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Kleinstadt liegt zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das aktuelle Gebiet von Wittingen und den verbundenen Dörfer erstreckt sich über eine Fläche von beinahe 225,09 Quadratkilometern, wovon um und bei 7,8 % Siedlungs- und Verkehrsfläche sind. Nächstgelegene Städte sind u.a. Gifhorn (25 km entfernt), Uelzen (30 km), Salzwedel (35 km), Celle (50 km) und Wolfsburg (30 km). Durch den Ort Wittingen fließt die Ohre; der Ortsteil Ohrdorf wurde nach ihr benannt.

Die erste Erwähnung von Wittingen kommt aus einer Urkunde aus dem Jahr 781, in der die Grenzen des Bistums Hildesheim genannt werden. Eine weitere alte Erwähnung befindet sich in einer Beurkundung von Karl dem Großen aus dem Jahr 803, in der die Abgrenzungen des neuen Bistums Halberstadt festgehalten werden. Aus diesen Quellen kann jedoch nicht auf die tatsächliche Gründungszeit des Ortes geschlossen werden, denn da es damals schon eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine ältere Entstehungszeit vermutet werden.

In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst um 1340 kam die Stadt zu Celle und damit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen folgte 1810 eine andere Einteilung der Ämter. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann danach im Kreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich im Jahre 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Schneflingen, Knesebeck und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31.01.1978 gehörte die Stadt Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31.12.2004 anschließend zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Kakerbeck, Suderwittingen, Erpensen, Darrigsdorf, Glüsingen, Stöcken, Lüben, Rade, Wollerstorf und Gannerwinkel eingemeindet. Am gleichen Tag wurden die Gemeinden Eutzen, Hagen bei Knesebeck, Mahnburg, Vorhop und Wunderbüttel in die Gemeinde Knesebeck eingemeindet. Ebenso wurden Radenbeck, Schneflingen, Boitzenhagen, Teschendorf, Zasenbeck und Plastau in die Gemeinde Ohrdorf eingemeindet. Im Anschluß kamen bereits am 1. April 1974 die neu gegliederten Gemeinden Ohrdorf und Knesebeck zur Gemeinde Wittingen.

Nach dem Niedersächsischen Landesamt für Statistik gab es im Jahre 2005 in der Stadt Wittingen beinahe 12.290 Anwohner in ungefähr 3745 Häusern mit insgesamt um und bei 5.400 Wohnungen. Seither wächst die Anwohnerzahl konstant Jahr für Jahr.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Gemeinde im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Uelzen, Wolfsburg, Gifhorn und Celle. Traditionell gehört Hankensbüttel zur Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Die erste Benennung von Hankensbüttel entstammt einer Beurkundung von Kaiser Heinrich III. aus dem Jahre 1051, in welcher der Ort als "Honengesbuthele" ohne Zweifel genannt wird. Zu diesem Zeitpunkt herrschten die Billungers, Gefolgschaft der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in dem Landstrich. An befahrenen Reise- und Speditionsstraßen gelegen, kam es rasch zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 ausgestorben waren, kam das Gebiet unter die Regentschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungskern der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel besteht seit 1988 das Otter-Zentrum auf einem beinahe sechs Hektar großen Gelände, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Das Gelände liegt unmittelbar am Isenhagener See. Dieser beliebte See wurde in den 1960er Jahren als ehemaliges Baggerloch künstlich geschaffen. An selbiger Stelle befanden sich über etliche Jahrhunderte Fischteiche des nahe gelegenen Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert als Wiese eingeebnet wurden. Das Kloster Isenhagen am Stadtrand von Hankensbüttel entstand in der Periode von 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist ein kleiner Ort in der Lüneburger Heide im Landkreis Uelzen, Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte an dieser Stelle bis zu ihrer Beendigung am 31.10.2011 den Verwaltungssitz. Seitdem gehört Bad Bodenteich zur Samtgemeinde Aue mit Verwaltungssitz in Wrestedt. Diese betreibt im früheren Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbargemeinden von Bad Bodenteich sind Lüder, Wrestedt und Soltendieck. Außerdem grenzt Bad Bodenteich an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 anerkannter Luftkurort, und bietet seit dem Jahre 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt der Flecken die Namenserweiterung Bad. Der Ort Bad Bodenteich besteht aus dem Kern Bad Bodenteich und den Stadtteilen Häcklingen, Overstedt, Flinten, Schostorf, Bomke, Abbendorf, Kuckstorf und Schafwedel. Der Ort Bad Bodenteich ist über die B 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 per PKW zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen eigenen Bahnhof an der Bahnlinie Braunschweig–Wieren.


Diese Themen dürften für Sie auch weiterführend sein:
Zaun Wittingen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa wachsenden Form circa 60m hoch wird. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser Baum sogar circa 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die jemals gefunden wurde, war genau 133m hoch. Die stärksten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von knapp 4m Durchmesser. Die Douglasie verzeichnet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht rasch und kann je nach Unterart ein Alter von circa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Geruch. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3-3,5 cm auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Forlen oder Föhren betitelt, sind eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften aromatisch. Kiefern werden im Schnitt annähernd 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Vergleich zu anderen Nadelbäumen äußerst lang.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist ökologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Bakterien, Insekten oder Pilzen angegriffen und in seiner Substanz nachhaltig zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von rund 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 unterteilt.

Den biotischen Holzabbau kann man fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermeiden oder vermindern. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung und ggf. der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo das nicht ausreichend ist (z.B. bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein sachgerechter chemischer Holzschutz besser und für tragende Konstruktionen nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Gartenholz Lübeck    Sichtschutzzaun Hamburg    Zaun Berlin    Zaun-Klassiker Braunschweig    Sichtschutzzaun Köln    Konstruktionshölzer Lüdenscheid    Lattenzaun Hannover    Staketzaun Würzburg    Zaunbau Düsseldorf    Altmarkzaun Braunschweig    Zaunbeschläge Delmenhorst    Gartenbrücke Braunschweig    Zaunanlage Freiburg    Koppelzaun Lüneburg    Sichtschutz Trier    Holz im Garten Göttingen    Gartenholz    Standard-Zäune Augsburg    Pergola Flensburg    Nut-und-Federbretter Gelsenkirchen    Bohlenzaun Offenburg    Sichtschutzelemente Bochum    Profilbretter Freiburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Karlsruhe    Holzzaun Berlin    Konstruktionshölzer Gelsenkirchen    Gartenzaun Erfurt    Nut-und-Federbretter Heilbronn    Koppelzaun Offenburg    Holzzaun Koblenz    Gartenholz Duisburg    Gartenzaun Frankfurt    Nut-und-Federbretter Lübeck    Friesenzaun Wittingen    Steckzaun Lübeck    Zaunbeschläge Dresden    Zaun-Klassiker Flensburg    Fertigzäune Hannover    Rundholzzaun Leipzig    Altmarkzaun Hannover    Schiebetor Aschaffenburg    Pergola Neumünster    Holzzaun Lüneburg    Rundholzzaun München    Altmarkzaun Tübingen    Lärmschutzzaun Nürnberg