Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune
Zaunbau

Zaun „Altmark“ Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Zaunfelder und Tür aus Douglasie, Modell „Undeloh“, lasiert Zaunanlage Nordik aus Douglasienholz, Zaunfelder und Tür Cremeweiß lasiert Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Tor aus Douglasienholz, transparent lasiert, Farbton „Kiefer”, Modell „Classic”

Zaunbau von SCHEERER

Zweifellos erhält man auch in Ihrer Nähe die umfangreiche Gartenzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Zaunbau Ihr Thema ist, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne alle von Ihnen erwarteten Informationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede denkbare Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Komfort-Zäune

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Zäune Auswahl und Preise

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.


 

Wissenswertes zum Thema Zaunbau

ZaunbauHochwertige, resistente Zäune müssen in der Regel aus hiesigen Hölzern wie Kiefer, Fichte oder Douglasie gemacht werden. Holzzäune sind unheimlich optisch gefälliger als andere Arten der Grundstücksabgrenzung. Fertigzäune aus Holz erzeugen auch eine angenehme Wärme, die jedem Grundstück unheimlich viel Stimmung vermittelt. Und zur Erhaltung dürfen wir Ihnen verkünden: Zaunanlagen von SCHEERER sind bereits bei der Produktion veredelt oder aus von Natur aus langlebigem Holz gefertigt und Sie müssen deswegen zur Wahrung des Zustands nicht von Ihnen jährlich gepflegt werden. Sie benötigen lediglich je nach Wetterverhältnissen äußere Korrekturen, falls beabsichtigt.

Weitere Informationen zum Produktm Thema Zaunbau. Hilfe erhalten Sie auch bei unseren Fachhandelspartner

Von SCHEERER können Sie völlig unterschiedliche Zauntypen für Ihre Zaunanlage aussuchen. Dazu gehören als Zaunklassiker ohne Frage der Jägerzaun, der mit seinen rautenförmig angebrachten Halbrundlatten viele Vorgärten auszeichnet. Zusätzlich führen wir eine große Palette verschiedener Lattenzäune. Deren senkrecht angeordneten Latten, die in verschiedenen Dimensionen hergestellt werden, sind mit kleinem Abstand vor zwei Querleisten befestigt und zeigen eine klare, formschöne Linie.

Zu den Systemen für Zaunbau für größere Anforderungen zählen bei SCHEERER die Komfortzäune mit Edelstahl-Zaunbeschlägen: Durch ihren elegant geschwungenen Stil heben sie sich deutlich vom historischen Zaunbau ab. Designlastige Elemente wie Zierkuppeln und Pfostenkappen schenken diesen Zaunmodellen eine sehr eigene, außergewöhnliche Note. Zu jedem dieser Zaunmodelle existieren geeignete Tore und Türen mit robusten oder klassischem Z-Rahmen. Zu empfehlen sind in jedem Fall Rahmen aus Leimholz, weil die Spannung bei geleimtem Holz kleiner ist. Die Stabilität ist deswegen ausgeprägter und es entstehen geringere Risse im Holz. Neben der RAL-Zertifizierung beeinflussen konstruktionsbedingter Holzschutz und die konsequente Vermeidung von Staunässe die Lebensdauer von Zaunsystemen. Die Zaunbauteile müssen leicht angeschrägt oder abgerundet sein, damit das Regenwasser abgeleitet wird. Desweiteren ist ein direkter Übergang zwischen Zaun und Boden zu verhindern, um die kritischste Angriffsmöglichkeit für holzverletzende Organismen auszuschließen.

Mit einem Zaunbau schaffen Sie wohnliche Bereiche im Außenbereich

Schon seit Ewigkeiten werden Zäune erstellt, um unliebsame Gäste abzuhalten. Inzwischen bietet eine Umzäunung also nicht allein Schutz vor wilden Tieren, sondern auch vor Menschen. Beim Zaunbau kann man aber ebenso abweichende Absichten im Auge haben. Zum Beispiel hält er Kleinkinder und Hunde und Katzen davon ab, ungebremst vom Grundstück zu entlaufen. Weil eine Umzäunung solche alltäglichen Gefahren verhindert, können Kinder endlich unbeschwert draußen spielen. So wird das Grundstück zu einem wunderschönen Lebensraum unter freiem Himmel. Auf der anderen Seite dient der Zaunbau mittlerweile insbesondere optischen Wünschen und ist so zum neuen Blickfang für Ihr Eigenheim. Besonders attraktiv wirken in der Regel Zäune, die mit ihrem Umfeld harmonieren und sich wunderbar in die Gesamterscheinung einfügen. Genau deshalb ist es nicht immer leicht, den geeigneten Zaun für das eigene Heim zu finden. Um den eigenen Gartenanteil vom Design her von anderen zu unterscheiden, kann der Zaunbau unter anderem in Design und Farbgebung ganz individuell geformt werden. Individuelle Anforderungen sind heute der Normalfall.

Unser Rat: Holen Sie sich für den Zaunbau Rat vom Profi

Haben Sie Ihren Wunsch-Zaun gefunden, stehen Sie im Anschluß vor der Wahl die Zaunanlage selbst einzubauen oder installieren zu lassen? Unter dieser Voraussetzung sollten Sie grundsätzlich nicht vergessen: Der selbstständige Zaunbau braucht Zeit und verlangt unterschiedliches an Talent. An diese Aufgabe sollte man sich besser nur als profilierter Heimwerker wagen. Die Holzfachhandelspartner von SCHEERER bieten Ihnen rund um den Zaunbau jegliche Hilfestellung an, bis hin zu Experten, die zu günstigen Einkaufspreisen die Montage übernehmen.


Zaunbau von SCHEERER


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur zirka 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Teil von Nordamerika zu finden sind. In Europa war die Douglasie ehemals im Tertiär vorzufinden, im Zuge der Eiszeit ist sie auf unserem Kontinent jedoch ausgestorben. Das traditionelle Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Nordamerika-Reise mit nach Europa. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in zahllosen Ländern etabliert. In Deutschland kommt sie meistens in Rheinland Pfalz vor. Besondere Eigenschaften der Douglasie sind: Spezielle Maserung, breite Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Gewächse bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung vergeht bei zahlreichen Kiefer-Bäumen ein komplettes Jahr, für gewöhnlich ist zu Beginn noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte dagegen befinden sich im Gegensatz dazu Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz als Baustoff

Holz findet im Bauwesen zumeist als sog. Bauholz umfangreiche Nutzung. Holz wird im Bau z.B. als Brettschichtholz, Vollholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen verwendet. Auf tragfähigen Holzkonstruktionen basiert der Holzrahmenbau, der Holzskelettbau sowie der normale Fachwerkbau.

Holz überzeugt durch eine große Stabilität bei minimalen Gewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die besten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes rd. 50 % und die Schubfestigkeit nur rd. 10 Prozent der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal besser als die Zugfestigkeit von Bauholz, letzteres ist dagegen 16-mal leichter.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Nut-und-Federbretter Wolfsburg    Koppelzaun Stuttgart    Zaunhersteller Dresden    Zaunbau Köln    Fertigzäune Bochum    Kreuzzaun Flensburg    Gartenzaun Karlsruhe    Staketenzaun Essen    Leimholz Magdeburg    Sichtschutz Flensburg    Holzzaun Aschaffenburg    Zäune Leipzig    Sichtschutzzaun Uelzen    Sichtschutz Oldenburg    Palisadenzaun Köln    Nordik-Zaun Darmstadt    Nut-und-Federbretter Lüneburg    Gartenbrücke Wiesbaden    Gartenzaun Darmstadt    Zaunanlage Landshut    Altmarkzaun Oldenburg    Lärmschutzzaun Aschaffenburg    Zaunhersteller Lüneburg    Gartenbrücke Bonn    Friesenzaun Uelzen    Leimholz Potsdam    Koppelzaun Chemnitz    Pergola Flensburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Karlsruhe    Gartenbrücke Heide    Altmarkzaun Düsseldorf    Nordik-Zaun Stuttgart    Staketenzaun Würzburg    Zaunhersteller Wolfsburg    Gartenzäune Koblenz    Zaunanlage Mainz    Zaun-Klassiker Wolfsburg    Koppelzaun Landshut    Gartenzäune Leipzig    Holz im Garten Offenburg    Holzzäune Nürnberg    Gartenzaun Bremerhaven    Fertigzäune Magdeburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bonn    Konstruktionshölzer Wolfsburg    Kesseldruckimprägnierung Stuttgart