Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune

Altmark, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Zaunfelder und Tür aus Douglasie, Modell „Undeloh“, lasiert Zaunanlage Nordik aus Douglasienholz, Zaunfelder und Tür Cremeweiß lasiert Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Tor aus Douglasienholz, transparent lasiert, Farbton „Kiefer”, Modell „Classic”

Friesenzaun von SCHEERER

Wenn Sie sich für das Thema Friesenzaun interessieren, geben wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Komfort-Zäune Traditions-Zäune

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Zäune Auswahl und Preise


 

Der Friesenzaun - Ein Klassiker von SCHEERER

FriesenzaunDie Bezeichnung Friesenzaun stammt von der Region, in der dieser Zaun zum ersten Mal ersonnen wurde. Das Friesland befindet sich in Norddeutschland und ist in erster Linie ländlich geprägt. Viele der Anwohner besitzen Grundstücke, die von Friesenzäunen begrenzt werden, welche damit ein fester Bestandteil des Landschaftsbilds wurden. Von diesem nördlichen Standort aus hat sich der beliebte Zaun schon seit Jahren seinen Einzug in die Wohnviertel des ganzen Landes gebahnt. Besonders wegen seiner vielseitigen Einsetzbarkeit und der zahllosen Gegebenheiten der Kombinierbarkeit erfreut sich der Friesenzaun in der Zwischenzeit bundesweit beachtlicher Beliebtheit.

Friesenzäune sind günstig, elegant und variabel

Da der Friesenzaun in den meisten Fällen aus nicht vorbehandelten Holz gebaut wird, kann man ihn nach Maß bauen und an das Umfeld anpassen. Der Friesenzaun gehört zur Bauart der Lattenzäune, die die klassische Variante von Holzzäunen darstellt. Lattenzäune existieren in diversen Designs und Modellen - von elegant bis massiv. Friesenzäune erscheinen in der Regel schlank und werten die Optik deutlich auf. Das Gestaltungssprinzip folgt grundsätzlich einem vergleichbaren Muster: Senkrechte, meist glatt gehobelte Holzlatten werden durch zwei oder drei Querbalken, für gewöhnlich auch Riegel genannt, miteinander verbunden. Die einzelnen Latten sind zur Mitte des Zaunelements kürzer und werden zum Rand hin permanent länger. Das dadurch erzielte wellenförmige Erscheinungsbild beschert dem Zaun eine bewegte Optik. Speziell mit einer weißen Lackierung entfachen solche Friesenzäune eine gehobene, schmeichelnde Wirkung. Die dichte Staffelung der Pfosten sowie die variable Zaunhöhe sorgen dafür, dieses Modell nicht nur zur Eingrenzung eines Gartens, sondern ebenso als Sichtschutz zu verwenden. Wegen des schlichten Aufbaus kann der Friesenzaun kurzfristig aufgestellt und im Fall der Fälle recht unproblematisch Instand gesetzt werden.

Friesenzaun Alternativen

Sie brauchen einen immer schönen Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER sind Sie genau richtig. Zaun-Klassiker begeistern durch ihre schnörkellosen Grundformen. Neben dem Klassiker Friesenzaun gibt es in unserem Lieferangebot diese geschätzten Zaunmodelle:

Friesenzaun von SCHEERER: Ein traditionelles Zaunmodell aus dem hohen Norden

Die Wahl des natürlichen Rohmaterials Holz beim Bau von Zäunen hat auch im Norden Deutschlands eine lange Tradition. Bei der Festlegung des idealen Zaunes sollten der Stil des Hauses, insbesondere aber die vorzufindenden Baustile der Nachbarschaft berücksichtigt werden. Deshalb liefert SCHEERER ein buntes Spektrum von Zaunarten an. Darunter auch der Friesenzaun, der speziell für nördliche Regionen kennzeichnend ist. Die attraktive Kombination von klassisch nordischer Formgebung und modernem Design steht dabei primär auf dem Zettel. Nicht weniger bedeutend wiegt die Individualität, zu jeder gewünschten Nutzung kann der optimale Zaun erstellt werden. Das bietet nicht nur das riesige Sortiment an realisierbaren Sonderanfertigungen. Bereits die Gestaltung des Friesenzaunes ist veränderbar: In ländlichen Orten sind Friesenzäune in geradliniger Ausführung (beispielsweise das Zaunsystem Altmark) äußerst begehrt. Friesenzaunversionen mit geschwungener Wellengestaltung werden überraschend zahlreicher im hohen Norden besonders geschätzt.


Friesenzaun  von SCHEERER

altmark

Altmark, kesseldruckimprägniert KDG grau

undeloh-leicht

Undeloh LEICHT – dezent im Auftritt, vornehm im Ausdruck

zaun-nordik

Klassischer Zaun „Nordik“, RAL kesseldruckimprägniert

nordik-toranlage-douglasie

Nordik Toranlage aus Douglasie, Rahmen aus Leimholz

friesenzaunanlage-wellenform

Friesenzaunanlage mit der charakteristischen Wellenform

zaunanlage-immenhof

Zaunanlage Immenhof aus Douglasie, farbbehandelt in Birkenweiss

zaunanlage-immenhof-douglasie

Zaunanlage Immenhof aus unbehandelter Douglasie

grebshorn-zaun-kreuzsprossen

Skandinavisches Design: „Grebshorn“ mit Kreuzsprossen

schiebetor-sichtschutz-wendland

Schiebetor kombiniert mit Sichtschutz „Wendland D“

staketzauntor-metallrahmen

Staketzauntor mit Metallrahmen

zaun-sichtschutz

Zaun und Sichtschutz – perfekt kombiniert

toranlage-classic

„Classic“ Toranlage – ein schöner Blickfang für Ihr Grundstück

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa wachsenden Form circa 60m hoch wird. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser Baum sogar circa 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die jemals gefunden wurde, war genau 133m hoch. Die stärksten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von knapp 4m Durchmesser. Die Douglasie verzeichnet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht rasch und kann je nach Unterart ein Alter von circa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Geruch. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3-3,5 cm auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Forlen oder Föhren betitelt, sind eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften aromatisch. Kiefern werden im Schnitt annähernd 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Vergleich zu anderen Nadelbäumen äußerst lang.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist ökologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Bakterien, Insekten oder Pilzen angegriffen und in seiner Substanz nachhaltig zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von rund 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 unterteilt.

Den biotischen Holzabbau kann man fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermeiden oder vermindern. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung und ggf. der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo das nicht ausreichend ist (z.B. bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein sachgerechter chemischer Holzschutz besser und für tragende Konstruktionen nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Staketzaun Dortmund    Bohlenzaun Frankfurt    Gartenzaun Oldenburg    Koppelzaun Mönchengladbach    Zaun-Klassiker Berlin    Zaunbeschläge Kassel    Zaunhersteller Hannover    Palisaden Ludwigshafen    Gartenzaun Ludwigshafen    Koppelzaun Gelsenkirchen    Zaunhersteller Düsseldorf    Zaunhersteller Hamburg    Palisadenzaun Lüdenscheid    Palisaden Stuttgart    Nut-und-Federbretter Mannheim    Kreuzzaun Bochum    Holzzaun Karlsruhe    Fertigzäune Bonn    Zaunbau Duisburg    Pergola Heilbronn    Leimholz Frankfurt    Kesseldruckimprägnierung in Grau Heide    Bohlenzaun Darmstadt    Schiebetor Gifhorn    Standard-Zäune Düsseldorf    Rosenbogen Ludwigshafen    Profilbretter Köln    Zaunhersteller Heide    Rosenbogen Erfurt    Sichtschutzzaun Lüneburg    Sichtschutz Karlsruhe    Zaunanlage Bonn    Zaunanlage München    Gartenzäune    Koppelzaun Hamburg    Zäune Neumünster    Sichtschutzelemente Hamburg    Steckzaun Uelzen    Sichtschutzzäune Mannheim    Sichtschutzzäune Nürnberg    Gartenzaun Berlin    Kesseldruck Imprägnierung Würzburg    Zaunbeschläge Köln    Jägerzaun Gifhorn    Gartenbrücke Frankfurt    Holzterrassen Potsdam