Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune

Zaun „Altmark“ Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Zaunfelder und Tür aus Douglasie, Modell „Undeloh“, lasiert Zaunelemente aus Fichtenholz mit RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Tor aus Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KD+ braun, Modell „Classic“

Zäune in Wuppertal

Ohne Zweifel erhält man auch in der Region Wuppertal die umfangreiche Gartenzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Zäune interessieren, vermitteln wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konstruktion und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunmodelle Lattenzaun, Koppelzaun und Bohlenzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version gibt es bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Komfort-Zäune

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Zäune Auswahl und Preise

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.


Unsere Händler in der Region Wuppertal

Sichtschutzwände, Zäune und Carports aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Wuppertal mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen:

Leipacher
Amboßstr. 10
42349 Wuppertal
Telefon: 0202-425222
Fax: 0202-437431
jdebissis@leipacher.com
www.leipacher.com

Holz Lumbeck GmbH
Heegerstr. 18
42555 Velbert-Langenberg
Telefon: 02052-3035
Fax: 02052-5847
holz-lumbeck@t-online.de
www.holz-lumbeck.de

Alfred Crone GmbH
Milsper Str. 133 a
58256 Ennepetal
Telefon: 02333-2974
Fax: 02333-4119
crone-baustoffe@t-online.de
www.crone-baustoffe.de

NL Staba Wieland
An den Eichen 32
42699 Solingen
Telefon: 02175-89050
Fax: 02175-890524
info@staba-schermuly.de
www.staba-schermuly.de

Holz-Müller
Höseler Str. 16
42579 Heiligenhaus
Telefon: 02056-9323-0
Fax: 02056-9323-20
mueller@holzidee.de
www.holzidee.de

HolzLand Franken
Am Ostbahnhof 7
40878 Ratingen
Telefon: 02102-86680
Fax: 02102-866868
info@franken-holz.de
www.franken-holz.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Wuppertal mit fast 38 % ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Wuppertal viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Wuppertal gefragte Artikel von SCHEERER.


Zäune von SCHEERER aus hiesigen Hölzern: Klassische Zaunanlagen aus Norddeutschland

ZäuneDie Verwendung des naturnahen Rohstoffes Holz bei der Errichtung von Zäunen hat auch im Norden eine längere Geschichte. Beim Aussuchen des bestmöglichen Zaunes sollten die Form ihres Wohnhauses, besonders aber die umgebenden Eigenheiten beachtet werden. Dadurch bietet der nachbarliche Holzfachhandel ein breites Spektrum von Zäunen an. Dabei insbesondere solche Zäune, die für die nördlichen Landstriche klassisch sind. Die reizvolle Verbindung von typisch nordischer Form und modernem Design ist dabei das vorrangige Ziel. Noch wichtiger ist die Realisierung Ihrer Ideen: zu jedem Eigenheim kann der bestmögliche Zaun konfiguriert werden. Das garantiert nicht nur das riesige Angebot an Zaunvarianten, sondern auch die Möglichkeit von zahlreichen Sonderanfertigungen.

Mehr Anmerkungen zum Bereichm Thema Zäune.
Beratung erhalten Sie auch bei einem unserer Fachhandelspartner

Wie Sie aus zahllosen Zäunen Ihren Zaun erhalten

Bereits die Bauart des Zaunes ist vielseitig: In nicht-urbanen Regionen sind Zäune mit senkrechten Latten sehr beliebt. Aber auch Friesenzäune mit ihrer gewellten Form sind nicht nur in Norddeutschland sehr gefragt. Latten existieren in besonders vielen abweichenden Breiten und Höhen. Möchten Sie den Raum zwischen den Latten frei bestimmen? Dann empfiehlt es sich, Einzelteile zur Selbstmontage zu kaufen. Leichter zu verarbeiten sind fertige Zaunelemente, die nur noch aneinander gefügt werden müssen.

Vergleichbar variabel wie die Gestalt der Zäune ist die Farbgestaltung. Naturnahe Zäune sind im Trend. Bei einer Ölbeschichtung bleibt die Holzstrukrur erkennbar und die Zäune fügen sich elegant in die Umgebung ein. Jedoch können die Latten des Zauns ebenso mit Lack in allen Farben deckend versehen werden. Über die Farbauswahl informieren Sie sich idealer Weise beim Holzfachhändler in Ihrer Nachbarschaft. Denn korrekt bewerten können Sie einen Farbauftrag höchstens auf dargebotenen Farbmustern. Bei der Wahl von einem Lackierung beziehungsweise einer Holzlasur sollte in jedem Falle auf die Offenporigkeit geachtet werden. Nur so bleibt der Feuchtigkeitsausgleich zwischen Holz und Umgebungsluft beständig bestehen. Und dies ist eine wesentliche Bedingung für eine lange Haltbarkeit von Zäunen und ihrer Farbschicht.

Sehr zu empfehlen: Zäune in qualitätsgeprüfter Imprägnierung in Grau

Zäune in lebendiger Holzanmutung ohne Pflege - was für zahllose Naturanhänger wie ein Widerspruch klingt, schafft unsere Imprägnierung im Kesseldruckverfahren, die Zäune aus Holz im Garten auf Dauer vor Witterungsfolgen bewahrt. Durchus gewollt dabei eine Graufärbung. So bekommen unsere hiesige Holzlatten aus nachhaltigem Anbau wie Fichte oder Kiefer schon in der Verarbeitung eine edle, einfach zu pflegende Patina. "Jedes Holz, das der Sonne ungeschützt ausgesetzt ist, färbt sich an der Oberfläche grau und verwittert", sagt Günter Wolf, Holzfachmann bei SCHEERER. "Die üblichen Anstriche schützen zwar das Holz vor Nässe und Verwitterung, verhindern aber, dass das Holz atmet." Auf jeden Fall muss der alte Anstrich bevor er erneuert wird weggeschliffen werden - eine lästige Arbeit, auf die sehr viele verzichten. Sie bevorzugen aus diesem Grund meistens Tropenhölzer oder andere Baustoffe für die Gartengestaltung.

Die Lösung ist die SCHEERER Kesseldruck-Imprägnierung mit einer idealen Salzlösung, die zudem mit grauen Farbteilchen erweitert wird. Das Imprägniermittel wird allseitig tief zur Einwirkung gebracht und schützt damit die Zäune prophilaktisch gegen Schimmelpilz und ungeziefer. Wir von SCHEERER verwenden qualitätsgeprüfte RAL-Kesseldruck-Imprägierung und geben eine Garantie von 10 Jahren auf die Haltbarkeit der Hölzer.

Weshalb sollten Zäune immer nur vom Holzfachmarkt erworben werden?

Bei der Suche nach passenden Zäunen werden in der Regel die unterschiedlichsten Modelle ausfindig gemacht. Dabei findet man auf dem Markt unter anderem ungewöhnlich kostengünstige Produkte. An dieser Stelle sollte man sehr achtsam sein und die Preise bzw. die Modelle umfassend miteinander abwägen. Vom Grundsatz her gilt, dass bei der Anschaffung von Zäunen auf eine dauerhafte und hervorragende Qualität geachtet werden soll. Wer der Meinung ist, dass man mit einem vor allem billigen Zaun Kosten sparen kann, der irrt sich womöglich. So wird bei preiswerten Zäunen in der Regel billiges Holz verwendet. Auch die Schutzlasur wird zum Beispiel schlechter sein.

Diese Zäune sind unsere Verkaufsschlager:

Zauntyp Immenhof (Belattung 3 x 5 cm) - nüchterne Eleganz
Die Wurzel unserer Zaunreihe Immenhof ist beheimatet in der Holsteinischen Schweiz. Ein Gebiet, deren wechselndes Landschaftsbild eine erstaunliche Naturkulisse schafft. Bei unseren Immenhof-Zäunen treffen einfache Linien auf eine insbesondere elegante Kopfform. Grundsätzlich gerundete Kanten kennzeichnen die erstklassige Fertigung. Die durchschnittliche Lattenzahl je lfdm ist exakt 11 Stu¨ck. Mehr Informationen über das Modell Immenhof gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Zauntyp Altmark (Belattung 3 x 5 cm) - schlicht und trotzdem schön
Ländliches Flair mit einem Hauch Eleganz. Die Altmark ist eine der ältesten Kulturlandschaften Deutschlands und trägt den Titel "Wiege Preußens". Urspru¨ngliche Natu¨rlichkeit bestimmt auch unsere Zaunserie Altmark. Sie überzeugt durch klare Formen, reduziert auf das Wesentliche. Die durchschnittliche Lattenzahl pro Meter beträgt 11 Stu¨ck. Bilder und mehr über die Zaunvariante Altmark gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Zauntyp Nordik (Belattung 3 x 8 cm) - robust wie das Land
Unsere Nordik-Zäune sind massiv und anmutig im gleichen Atemzug. Sie transportieren das Flair des Nordens. Neben unseren kesseldruckimprägnierten Produkten finden sich Nordik-Zäune bei SCHEERER auch aus natu¨rlich haltbaren Douglasienholz. Die durchschnittliche Lattenzahl pro Meter beträgt 8 Stu¨ck. Mehr Informationen über das Zaunsystem Nordik-Zaun gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Logische Konsequenz beim Thema Zäune:

Wer sich für die Anschaffung eines Zauns aus Holz entscheidet, der sollte zum Zaun eines Markenherstellers greifen. Entscheiden Sie sich für SCHEERER, so garantieren wir Ihnen einen Zaun mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer ordentlichen Verarbeitung zu bekommen. Auf Dauer halten unsere Zäune wegen ihrer Qualität den Pflegeaufwand viel niedriger.


SCHEERER Gartenzäune, Sichtschutzelemente, Carport oder Terrassenholz in Wuppertal


Wuppertal ist mit zumeist 343.000 Bewohnern die bedeutendate Stadt und das Kultur-, Bildungs-, Industrie- und Wirtschaftszentrum der Region Bergisches Land. Wuppertal, das oft als Stadt im Grünen bezeichnet wird, befindet sich im Süden des Ruhrgebiets und ist als siebzehntgrößte Stadt der Bundesrepublik eines der Oberzentren des Landes NRW.

Wuppertal wurde zum 1. August 1929 durch den Zusammenschluss der kreisfreien Städte Elberfeld und Barmen sowie der Städte Cronenberg, Ronsdorf und Vohwinkel unter dem Namen Barmen-Elberfeld als kreisfreie Stadt gegründet und ein Jahr später durch Einwohnerbefragung, in Wuppertal umbenannt, dessen Namensgebung übrigens auf die Lage am Tal der Wupper hinweisen soll. Die Entwicklung aus einem Zusammenschluss von Städten wird durch das Stadtbild klar erkenntlich. Es existiert keine City wie in anderen Städten: Mit Barmen und Elberfeld hat Wuppertal zwei größere urbane Zentren sowie 5 weitere Stadtteile wie Langerfeld, Cronenberg, Vohwinkel, Ronsdorf und Beyenburg mit vorrangig kleinstädtischen Charakteristika und eigenen Einkufszentren.

Die Landschaft Wuppertals ist gekennzeichnet durch das Tal der Wupper, die sich gut 20 Kilometer durchs Stadtgebiet zieht und deren steile Hänge oftmals bewaldet sind. Die südlichen Stadtteile gehen in die Wiesen und Wälder des Bergischen Landes über. Mit einem Grünflächenanteil von deutlich über 30 Prozent ist Wuppertal die grünste Großstadt der Bundesrepubik. Die Großstadt ist zudem auch als "Wiegestätte der Industrialisierung in Deutschland" nicht arm an weitläufigen Villenvierteln und Wohnhäusern aus der Gründerzeit: etwa 4.500 bauliche Denkmäler befinden sich im Wuppertaler Ortsgebiet.

Nachbarorte Wuppertals

Folgende Städte und Gemeinden grenzen an Wuppertal: Hattingen, Remscheid, Ennepetal, Sprockhövel, Radevormwald, Schwelm, Mettmann, Haan, Wülfrath, Solingen und Velbert.

Wuppertal und sein Einzugsgebiet sind als Wohnort bei Eigenheimbesitzern äußerst reizvoll. Sollten Sie als Immobilienbesitzer in Wuppertal Gartenholz, Sichtschutzelemente, Carports oder Zäune benötigen, sind Sie bei SCHEERER beim besten Anbieter angekommen.


Diese Informationen sollten für Sie ebenfalls weiterführend sein:


Zäune Wuppertal


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur etwa 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Nordamerika vorkommen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Zuge der Eiszeit ist sie hier allerdings ausgestorben. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach England. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in vielen Ländern eingewachsen. In Deutschland kommt sie in den meisten Fällen in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Typische Maserung, stärkere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis zwei zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei zahllosen Kiefer-Sorten ein ganzes Jahr, in der Regel ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore herausgebildet. Bei der Fichte dagegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deswegen einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an den Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Festigungs- und Leitungsfunktion und haben einen Anteil von etwa 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt regelmäßig rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Stärke und Fetten übernehmen. Die die Harzkanäle umzingelnde Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und fertigen das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich z.B. in den Gattungen Douglasie, Lärche, Fichte und Kiefer.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Bohlenzaun Magdeburg    Rundholzzaun Bonn    Gartenzäune Wolfsburg    Zaunhersteller Delmenhorst    Kesseldruck Imprägnierung Würzburg    Rundholzzaun Wolfsburg    Pergola Landshut    Lattenzaun Lüneburg    Holzzaun Münster    Zaunbeschläge Delmenhorst    Lärmschutzzaun Bielefeld    Kesseldruckimprägnierung in Grau Bremen    Zaun-Klassiker Delmenhorst    Gartenzäune Neumünster    Kesseldruck Imprägnierung Potsdam    Altmarkzaun Bremen    Sichtschutzelemente Magdeburg    Zaunhersteller Heilbronn    Standard-Zäune Düsseldorf    Jägerzaun Uelzen    Zaun-Klassiker Lüdenscheid    Fertigzäune Flensburg    Holzzaun Leipzig    Holzterrassen    Friesenzaun Bremerhaven    Kreuzzaun Kassel    Sichtschutzzaun Bielefeld    Zaunbau Ingolstadt    Sichtschutzzäune Dortmund    Zaunbau Bonn    Zaunhersteller Tübingen    Gartenzaun Kassel    Zaunhersteller Landshut    Zaunanlage Delmenhorst    Fertigzäune Ludwigshafen    Gartenholz Dresden    Nordik-Zaun Bremen    Schiebetor Rotenburg    Altmarkzaun Hannover    Lärmschutzzaun Braunschweig    Konstruktionshölzer Gifhorn    Gartenbrücke Lüneburg    Standard-Zäune Braunschweig    Holzzaun Ingolstadt    Zaun-Klassiker Aschaffenburg    Nut-und-Federbretter Koblenz