Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Koppelzaun in Hof

Natürlich bekommt man auch in und um Hof die umfangreiche Gartenzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie nach Koppelzaun gesucht haben, vermitteln wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen erwarteten Informationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und der Installation eines Fertigzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Altmark-, Nordik- und Friesenzaun. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER zusätzlich jede mögliche Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Hof

Carports, Sichtschutzelemente und Zäune von SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Hof mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Im Umland von Hof finden Sie Ihr neues Carport z.B. bei unseren Fachhändler in den Orten Hof und Plauen:

Wurzbacher GmbH
Ossecker Str. 8
95030 Hof
Telefon: 09281-9775-0
Fax: 09281-9775-55
ralf.hager@wurzbacher.de
www.wurzbacher.de

Wurzbacher GmbH
Zum Plom 34
08529 Plauen
Telefon: 03741-4172-0
Fax: 03741-4172-55
info@wurzbacher.de
www.wurzbacher.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Hof mit fast 37 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hof viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Hof gefragte Artikel von SCHEERER.


Koppelzaun in Top-Qualität - für die bestmögliche Begrenzung des eigenen Eigenheimes

KoppelzaunFür Pferdeliebhaber ist ein SCHEERER Koppelzaun aus Kiefernholz ganz bestimmt die ideale Lösung. Kein Verletzungsrisiko durch einen scharfen Spanndraht und eine hübsche Optik. Seit etlichen Jahren bewährt ist hierfür die Kesseldruckimprägnierung des Holzes (Rüping-Verfahren). Sie gewährleistet eine enorme Lebensdauer und schützt vor Fäulnis. Die kesseldruckimprägnierten Pfosten sind vierkantig oder rund. Der Pfostenabstand beträgt in der Regel 2,50 m.

Mehr dazu unter Koppelzaun. Beratung erhalten Sie auch bei einem unserer Spezialisten vor Ort

Was bei Koppelzäunen von Bedeutung ist

Dazu Ingolf Bender, Biologe und Haltungspraktiker: Zäune unterliegen unter anderem dem Landschafts- und Naturschutzrecht, dem Bauordnungsrecht, dem Bauplanungsrecht, dem Nachbarrecht und dem Haftungsrecht. Allgemein richtet sich die Zulässigkeit nach der Nutzung der Fläche und der sogenannten Ortsüblichkeit. In Sonderbereichen können Zäune entweder insgesamt unzulässig sein oder Gestaltungsvorgaben unterliegen. In Naturschutzgebieten sind etwa keine weißen E-Zaunbänder erlaubt, sondern nur grüne oder braune. In Wassergewinnungsarealen dürfen bestimmte Zaunpfahl-Imprägnierungen nicht benutzt werden. Im Außenbereich nach § 35 Baugesetzbuch müssen womöglich Nichtlandwirte zunächst eine Baugenehmigung erhalten. Da vom Grundsatz her alle Weide-Gebiete im Außenbereich parallel auch Jagdfläche sind, dürfen auch nur durchlässige Zäune und bestenfalls ausnahmsweise - nach Sondergenehmigung - Maschendrahtzäune gebaut werden. Solche Drahtzäune wären für Pferde allerdings auch nur mit ergänzendem inneren E-Zaun genehmigungsfähig.
Quelle: http://www.spin.de/forum/msg-archive/208/2009/05/43869

Ideal für Pferdeweiden: Ein Koppelzaun von SCHEERER

Ein Koppelzaun aus Holz ist die schlaueste Lösung, sofern es für Sie um die Begrenzung einer Pferdeweide geht. Sie wollen Ihren Pferden einen perfekten Auslauf bieten? Mit unserem SCHEERER-Baukastensystem für Koppelzaunbauteile macht das Planen und Aufstellen Spaß. Ein Koppelzaun vom Markenhersteller ist daher absolut die richtige Lösung für Sie. Durch die Koppelzaun-Elemente ist die Errichtung eines modernen Sichtschutzzauns schnell und einfach erledigt, denn alle Zaun-Bauteile von SCHEERER sind schon vormontiert.

Ergänzende Erklärungen zum Koppelzaun. Hier kommen Sie zur Auflistung unserer SCHEERER Fachhandelspartner

Die Vorzüge eines Koppelzauns von SCHEERER

Wer sich für den Erwerb eines Koppelzauns entscheidet, der genießt hiermit etliche Vorzüge. Hier gilt es zum Beispiel das Design anzugeben. Ein Koppelzaun von SCHEERER ist durchweg ein natürliches Produkt aus Holz und wirkt deshalb hochwertig und natürlich. Aus diesem Grund kann ein solcher Holzzaun von SCHEERER für jede Wiese eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil ist die stabile Qualität eines Koppelzauns aus Holz. Ferner ist auch die besondere Langlebigkeit zu erwähnen. Durch Lasur oder Kesseldruckimprägnierung ist das Holz resistent gemacht gegen Nässe und weitere Wettereinflüsse. Mit der passenden Pflege kann ein Koppelzaun von SCHEERER gut und gerne sehr viele Jahrzehnte verwendet werden.


Gartenzäune, Terrassenholz, Sichtschutzelemente oder Carport bekommen Sie beim Fachhandel in Hof (Saale)


Hof befindet sich am Fluss Saale und ist eine kreisfreie Stadt im Nordosten des Bundeslandes Bayern. Hof (Saale) ist mit annähernd 47.000 Menschen die drittgrößte Stadt im Regierungsbezirk Oberfranken, mit den unmittelbar benachbarten Ortschaften hat Hof inkl. Umland beinahe 59.000 Einwohner. Die Stadt ist Oberzentrum, Mittelpunkt des Hofer Landes und Sitz der Kreisverwaltung des Landkreises Hof, der die Stadt vollständig umgibt. Hof ist des Weiteren Universitätsstadt mit circa 6.000 Studenten.

Hof ist mit ungefähr einhundertfünfzehn Herkunftsländer seiner Anwohner eine weltoffene Stadt. Seit 1993 ist Hof Mitglied der Europaregion Euregio Egrensis und seit 2005 der Metropolregion Nürnberg. Zudem ist Hof der Mittelpunkt des Bereichs Hochfranken. Die Stadt befindet sich an der Bayerischen Porzellanstraße. Die Stadt hat ein großes Angebot an Kultur- und Freizeitaktivitäten. Der Theresienstein und der Untreusee bilden die beiden Naherholungsgebiete Hofs. Die Freiheitshalle ist die größte Veranstaltungshalle im nordöstlichen Bayern. In den Stadtkirchen St. Marien und St. Michaelis werden zahlreiche Konzerte aufgeführt. Des Weiteren bietet man Einwohner und Gästen ein Planetarium, den Hofer Zoo und den Botanischen Garten. Hof ist für den Tourismus im östenlichen Teil von Oberfranken von großer Bedeutung und erhält jährlich ungefähr 160.000 Übernachtungen.

Hof (Saale) bildet mit den unmittelbar anliegenden Gemeinden Döhlau und Oberkotzau einen gemeinsamen Verdichtungsraum mit ca. 57.000 Anwohner. Gemeinsam mit Köditz hat der Raum ungefähr 59.000 dort ansässige Menschen. Alle diese Ortschaften grenzen nahtlos und ohne Baulücken dazwischen an die Stadtgrenze von Hof. Daneben finden sich zusätzliche Gemeinden im Umland und Nachbarorte, die nicht weit weg sind. Gemeinsam mit dem kompletten Umland wihnen in Hof um und bei 70.000 Bewohner.

Das Bauwesen in Hof wird bestimmt durch den Bedarf des Gebietes Oberfranken, wobei allein das Stadtgebiet eine besondere Lebensqualität liefert. Da die Stadt Hof auch weiterhin wachsen möchte, hat man einige neue Stadtviertel für die Bebauung vorgesehen. Sollten Sie als Gebäudeeigentümer in Hof Sichtschutzwände, Gartenholz, Zäune oder Carports benötigen, sind Sie bei uns beim besten Anbieter.


Diese Informationsseiten könnten für Sie auch weiterführend sein:


Koppelzaun Hof


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien gelten als eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Die Gattung umfasst 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenfalls in Europa heimisch. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit der Zeit rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln besitzen im Querschnitt 2 Harzgänge. Sie überdauern i.d.R. 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind überall auf der Welt die meistverwendeten Baumsorten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr speziell. Das Holz der Kiefern ist sehr oft harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Außenbereich für Zäune, Carports, Türen, Tore, sowie Pergolen, Sichtschutz, Spielgeräte und Gartenelemente eingesetzt.

Kiefern werden zudem zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einzelner Kiefernarten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Bauholz

Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Häusern und ähnlichen Bauwerken zum Einsatz kommt. Je nach Verarbeitungsgrad und Form wird zwischen verschiedenen Bauholzprodukten unterschieden. In Deutschland sind nur einige Holzarten zur Verwendung für tragende Zwecke gestattet (nach DIN 1052):
- Nadelhölzer: Fichte, Douglasie, Kiefer, Tanne, Southern Pine, Lärche sowie Yellow Cedar.
- Laubholz: Buche, Eiche, Keruing, Bongossi, Afzelia, Teak, Merbau und Greenheart.

Je nachdem, welche Holzart genutzt wird, verzeichnet das Bauholz unterschiedliche Eigenschaften, insbesondere was Tragfähigkeit und natürliche Haltbarkeit anbelangt.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Staketenzaun Dortmund    Palisaden Frankfurt    Gartenbrücke Darmstadt    Staketzaun Potsdam    Lärmschutzzaun Karlsruhe    Bohlenzaun Potsdam    Staketenzaun Rotenburg    Palisaden Gelsenkirchen    Holzterrassen Mainz    Lattenzaun Mönchengladbach    Lärmschutzzaun Offenburg    Zaun-Klassiker Erfurt    Schiebetor Flensburg    Jägerzaun Würzburg    Sichtschutzelemente Köln    Standard-Zäune    Altmarkzaun Rotenburg    Gartenzaun Mannheim    Schiebetor Offenburg    Sichtschutzelemente Ingolstadt    Sichtschutz Gifhorn    Jägerzaun    Sichtschutz Duisburg    Holzterrassen Würzburg    Bohlenzaun Wittingen    Sichtschutzelemente Darmstadt    Sichtschutzzäune Köln    Sichtschutzelemente Braunschweig    Fertigzäune Kassel    Zaunbau Tübingen    Konstruktionshölzer Lüdenscheid    Zaunbeschläge Husum    Fertigzaun Bremen    Zaunbau Mainz    Sichtschutzzäune Berlin    Holzzäune Lübeck    Jägerzaun Bonn    Gartenzaun Gelsenkirchen    Gartenzaun Oldenburg    Zaun-Klassiker Wolfsburg    Zaun Osnabrück    Palisaden Berlin    Zaunhersteller    Bohlenzaun Flensburg    Holz im Garten Essen    Gartenholz Gelsenkirchen