Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Jägerzaun in Wittingen

Wenn Sie nach Jägerzaun gesucht haben, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne alle von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Planung und der Installation eines Fertigzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Serien Jägerzaun, Friesenzaun und Rundholzzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER zudem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Der Jägerzaun von SCHEERER - zur optimalen Abtrennung des eigenen Grundstücks

JägerzaunDer Jägerzaun ist aus hiesigen Gärten nicht mehr wegzudenken, da diese Bauform wie kein anderer Zaun jeden Vorgarten gleichgültig wie groß mit seinem markanten Aufbau prägt. Bei SCHEERER wird der Jägerzaun in der traditionellen Form seit mehr als 50 Jahren hergestellt und wie üblich mit einer gütegeprüften Kesseldruckimprägnierung ausgestattet. Der Hintergrund für diese Wertschätzung ist zum einen, dass ein Jägerzaun klassisch aus heimischem Kiefernholz gebaut wird und somit ziemlich preiswert produzierbar ist. Zum anderen ist der Jägerzaun, der auch Kreuz- oder Scherenzaun bezeichnet wird, unverwechselbar in seiner Konstruktion. Die gekegelten Zaunlatten sind an zwei halbrunden Querriegeln x-förmig nebeneinander montiert - dies macht den Jägerzaun zu einem markanten Designelement. Der Jägerzaun - ein Klassiker aus dem Hause SCHEERER.

Der Jägerzaun von SCHEERER: Der Klassiker für Ihre Straßenfront

Den Jägerzaun erhalten Sie mit dem bekannten Braunton einer qualitätsgeprüften RAL Kesseldruckimprägnierung. Das Material ist Kiefer verbunden mit einer zehnjährigen Garantie auf die Haltbarkeit. Die Breite der Jägerzaunfelder ist 2,50 m, sie sind montagefertig mit je 22 gekegelten Latten versehen und werden vor den Pfosten befestigt. Die Bauelemente werden in den Höhen 60, 80, 100 und 120 cm erstellt. Zu den Zäunen erhalten Sie auch passende Halb- oder Vollrahmen Tore und Türen, wahlweise in Vollholz oder in weitgehend maßhaltigem Fichten-Leimholz gefertigt.

Mehr Erklärungen zum Begriff Jägerzaun unter http://www.scheerer.de/produkte/traditionszaeune.html Beratung erhalten Sie auch bei einem unserer Holzfachmärkte.

Wie Sie Ihren persönlichen Garten mit einem Jägerzaun schützen:

Damit Sie bei der Gestaltung Ihrer Gartenanlage auf ein hohes Maß an Flexibilität bauen dürfen, gibt es in unserem Angebot jedewede Jägerzaun-Bauelemente in unterschiedlichen Dimensionen und Materialien. So bieten wir einen Jägerzaun, der speziell auf ihre Interessen ausgelegt ist. Unsere Jägerzaun-Elemente erhalten Sie bei uns aus Fichte oder Kiefer. Jägerzaun aus Holz verschaffen Ihrem Gartenbereich einen überwiegend natürlichen Charme, der zum Verweilen und Entspannen einlädt. SCHEERER benutzt grundsätzlich qualitativ hochwertige Hölzer, die allesamt im kleinen Heideort Behren in Niedersachsen zugeschnitten und verarbeitet werden. Auch bei der Farbgebung sind ihren Ideen keine Grenzen gesetzt. Fertigzaun-Bauelemente aus Douglasie führt SCHEERER roh, in dünnen Farblasuren oder geölt an. Fertigzäune aus Fichte und Kiefer überzeugen durch ihre naturgegebene Holzstruktur. SCHEERER liefert Jägerzaun aus Kiefer in kesseldruckimprägniert braun (KD+) und in grau (KDG) an.

Ein Jägerzaun ist nicht einfach nur pflegeleicht: Einmal errichtet - nie mehr Nachstreichen. Die langlebig versiegelten Jägerzaun-Elemente aus Kiefer mit kräftiger silbergrauer Patina sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch ausdrücklich preiswert durch die lange Haltbarkeit. Mit der grauen Imprägnierung ist die natürliche Farbe, die das Holz oftmals erst nach etlichen Jahren erzielt, schon zu sehen. Doch nicht nur optisch sind unsere Fertigzaun-Bauteile überaus hilfreich, denn durch die hervorragende Kesseldruckimprägnierung bleibt die eigentliche Holzstruktur sichtbar. Außerdem ist eine nachträgliche Holzbearbeitung mit grauen Holzölen und Lasuren durchaus denkbar, aber keinesfalls notwendig.

Um das Grundstück vom Garten des Nachbarn oder der Straße zu trennen, bieten sich prinzipiell etliche Alternativen an. Eine Hecke jedoch sorgt für sehr viel Aufwand durch die Pflege, vor allem braucht es aber zu lang bis diese ausgewachsen ist. Eine Mauer ist aufwendig und kostspielig der Erstellung und lässt außerdem weder Licht noch Blicke auf das Grundstück. Eine Stahl- oder Drahtzaun passt eventuell optisch nicht, kann aber in Abhängigkeit von der Ausführung auch wieder nicht billig sein. Am besten ist dagegen ein Holzzaun geeignet. Er bietet eine schöne Optik, einen guten Preis und eine besondere Wetterfestigkeit.

Weshalb sollte der Jägerzaun von SCHEERER bezogen werden?

Bei der Auswahl von einem geeigneten Fertigzaun werden oftmals die verschiedensten Versionen ausfindig gemacht. So finden sich am Markt unter anderem ungewöhnlich kostengünstige Produkte. An dieser Stelle sollte man sehr wachsam sein und die Preise bzw. die Ausführungen genau vergleichen. Vom Grundsatz her gilt, dass bei der Montage eines Jägerzaun auf eine langlebige und ausgezeichnete Qualität geachtet werden soll. Wer glaubt, dass man mit einem ausdrücklich preiswerten Modell Kosten sparen wird, der liegt nicht unbedingt richtig. So wird bei billigen Ausführungen oftmals einfaches Holz benutzt. Auch die Vorbehandlung wird z.B. minderwertiger sein.

Dies hat am Ende zur Konsequenz, dass Nässe in das Holz gelangen kann, das Ergebnis ist ein Aufweichen des Holzes. Sollte dies der Fall sein, dann muss der Zaun in aller Regel erneuert werden, Erwerb und die Montagearbeit stehen erneut an. Diese Gedanken müssen sich unsere Kunden eines hochwertigen Gartenzauns eines Markenherstellers nicht machen. So werden hier überwiegend erstklassige Holzbohlen genutzt, auch die Verarbeitung geschieht hier präzise und wertig. Und auch die verwendete Lasur eines SCHEERER Fertigzauns ist wertiger, sodass ein nachträgliches Auftragen erst nach langer Zeit notwendig wird.

Finale Anmerkung

Wer sich für die Errichtung eines Fertigzauns aus Holz entscheidet, der sollte zum Produkt eines Markenherstellers tendieren. Entscheiden Sie sich für SCHEERER, so versichern wir Ihnen ein Modell mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer hervorragenden Robustheit zu erhalten. Auf Dauer versprechen unsere Zäune den geringsten Pflegeaufwand.

Jägerzaun Alternativen

Sie suchen einen ewig jungen Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER finden Sie ihn. Zaun-Klassiker glänzen durch ihre reduzierten Linien. Neben dem Klassiker Jägerzaun gibt es in unserem Angebot diese speziellen Zaunmodelle:

SCHEERER Sichtschutzelemente, Carport, Terrassenholz oder Gartenzäune erhalten Sie beim Holzfachhandel in Hankensbüttel, Wittingen und Bad Bodenteich


Unser Firmensitz liegt bei Wittingen, einem geschätzten Ort für zahlreiche Einfamilienhausbesitzern. Wittingen ist eine Stadt im Kreis Gifhorn in Niedersachsen. Wittingen sitzt im Nordosten des Kreises Gifhorn an der Grenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Der Ort befindet sich zwischen der Altmark und der Lüneburger Heide. Das derzeitige Gebiet der Stadt Wittingen und den benachbarten Dörfer erstreckt sich über eine Gesamtfläche von zirka 225,09 km², wovon rd. 7,8 Prozent Siedlungs- und Verkehrsfläche sind. Nächstgelegene Städte sind unter anderem Gifhorn (25 km entfernt), Uelzen (30 km), Wolfsburg (30 km), Celle (50 km) und Salzwedel (35 km). Durch die Stadt fließt die Ohre; der Stadtteil Ohrdorf wurde dadurch benannt.

Die erste Erwähnung von Wittingen entspringt einer Urkunde von 781, in der die Landesgrenzen des Bistums Hildesheim genannt werden. Eine weitere alte Erwähnung entspringt einer Niederschrift von Karl dem Großen aus dem Jahr 803, in der die Gebietsgrenzen des neuen Bistums Halberstadt genannt werden. Aus diesen Quellen kann jedoch kaum auf die korrekte Gründung des Ortes gefolgert werden, denn da es zu dieser Zeit bereits ein Gebiet namens Wittingau gab, kann eine frühere Entstehungszeit angenommen werden.

In seiner Frühzeit zählte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam der Ort zu Celle und somit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen ergab sich 1810 eine neue Ämtereinteilung. Wittingen zählte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann danach im Kreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Verwaltungs und Gebietsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Schneflingen, Knesebeck und die Gemeinden Radenbeck und Ohrdorf zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 zählte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der im Zuge einer weiteren Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Suderwittingen, Rade, Kakerbeck, Erpensen, Lüben, Darrigsdorf, Glüsingen, Gannerwinkel, Wollerstorf und Stöcken eingemeindet. Am selben Tag wurden die Gemeinden Eutzen, Mahnburg, Vorhop, Hagen bei Knesebeck und Wunderbüttel in die Gemeinde Knesebeck eingegliedert. Ebenso wurden Schneflingen, Boitzenhagen, Radenbeck, Zasenbeck, Plastau und Teschendorf in die Gemeinde Ohrdorf angeschlossen. Danach kamen schon am 1. April 1974 die neu gegliederten Gemeinden Knesebeck und Ohrdorf zur Stadt Wittingen.

Nach dem Niedersächsischen Landesamt für Statistik lebten 2005 in der Stadt Wittingen annähernd 12.300 Bewohner in zirka 3745 Häusern mit insgesamt etwa 5.400 Wohneinheiten. Seit dem wächst die Einwohnerzahl konstant Jahr für Jahr.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Ortschaft im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Uelzen, Celle, Wolfsburg und Gifhorn. Traditionell gehört Hankensbüttel zu der Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Der erste Hinweis auf Hankensbüttel entspringt einer Urkunde von Kaiser Heinrich III. aus dem Jahre 1051, in welcher der Ort als "Honengesbuthele" klar erwähnt wird. Zu dieser Zeit regierte das Geschlecht der Billunger, Gefolgschaft der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in der Region. An zahlreich genutzten Reise- und Speditionsstraßen gelegen, kam es schnell zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 ausgestorben waren, kam die Region unter die Regentschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungszentrum der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel besteht seit 1988 das Otter-Zentrum auf einem annähernd 6 Hektar umfassenden Gelände, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Das Vereinsgelände findet man direkt am Isenhagener See. Der Isenhagener See wurde vor über einem halben Jahrhundert als ehemaliges Baggerloch künstlich erstellt. An dieser Stelle gab es über mehrere hundert Jahre Fischteiche des benachbarten Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert als Wiese eingeebnet wurden. Das Kloster Isenhagen am Stadtrand von Hankensbüttel entstand in der Periode von 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit dem Jahre 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist eine Ortschaft in der Lüneburger Heide im Kreis Uelzen, im Bundesland Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte an dieser Stelle bis zu ihrer Eliminierung am 31.10.2011 den Verwaltungssitz. Seit dieser Zeit gehört Bad Bodenteich zur Samtgemeinde Aue mit Verwaltungssitz in Wrestedt. Diese unterhält im ehemaligen Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbaransiedlungen von Bad Bodenteich sind Lüder, Soltendieck und Wrestedt. Zudem grenzt Bad Bodenteich an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 staatlich anerkannter Luftkurort, und bietet seit dem Jahre 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt die Ortschaft den Namenszusatz Bad. Die Gemeinde Bad Bodenteich besteht aus dem Kernort Bad Bodenteich und den Ortsteilen Flinten, Bomke, Schafwedel, Overstedt, Kuckstorf, Schostorf, Abbendorf und Häcklingen. Der Ort Bad Bodenteich ist über die Bundesstraße 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 mit dem PKW zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen kleinen Bahnhof an der Bahnlinie Braunschweig–Wieren.


Diese Themenseiten dürften auch für Sie hilfreich sein:
Jägerzaun Wittingen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur etwa 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Nordamerika vorkommen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Zuge der Eiszeit ist sie hier allerdings ausgestorben. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach England. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in vielen Ländern eingewachsen. In Deutschland kommt sie in den meisten Fällen in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Typische Maserung, stärkere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis zwei zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei zahllosen Kiefer-Sorten ein ganzes Jahr, in der Regel ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore herausgebildet. Bei der Fichte dagegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deswegen einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an den Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Festigungs- und Leitungsfunktion und haben einen Anteil von etwa 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt regelmäßig rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Stärke und Fetten übernehmen. Die die Harzkanäle umzingelnde Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und fertigen das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich z.B. in den Gattungen Douglasie, Lärche, Fichte und Kiefer.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Bohlenzaun Mannheim    Gartenholz Wuppertal    Zaunbeschläge Lüneburg    Gartenzaun Gifhorn    Kesseldruck Imprägnierung Düsseldorf    Lattenzaun Würzburg    Holzzäune Erfurt    Standard-Zäune Gifhorn    Fertigzäune    Sichtschutzzäune Tübingen    Lattenzaun Mannheim    Fertigzaun Münster    Staketzaun Würzburg    Sichtschutzzaun Bielefeld    Lärmschutzzaun Lüdenscheid    Konstruktionshölzer Ingolstadt    Zäune Augsburg    Kesseldruckimprägnierung Augsburg    Fertigzaun Lüneburg    Zaun-Klassiker Frankfurt    Standard-Zäune Augsburg    Fertigzäune Bielefeld    Zaunanlage Stuttgart    Schiebetor Ingolstadt    Schiebetor Göttingen    Bohlenzaun Potsdam    Koppelzaun Dresden    Zaunbeschläge Chemnitz    Zaun-Klassiker Hamburg    Koppelzaun Hof    Gartenzaun Göttingen    Friesenzaun Osnabrück    Zaunanlage Kassel    Zaun-Klassiker Koblenz    Rosenbogen Kiel    Rosenbogen Hof    Zaunhersteller Heilbronn    Gartenzaun Osnabrück    Gartenbrücke Hof    Lattenzaun Gelsenkirchen    Fertigzaun Osnabrück    Holzzäune Flensburg    Friesenzaun Heide    Nordik-Zaun Nürnberg    Zaun-Klassiker Berlin    Holzterrassen Wiesbaden