Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune

Zaun „Altmark“ Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Holzzaun Douglasie „Undeloh“ Zaunelemente aus Douglasienholz Natur Zaunelemente aus Fichtenholz mit RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Toranlage aus Douglasienholz „Nordik“, Birkenweiß Color Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Zaunelemente und Tor aus Douglasie, farbbehandelt Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Zaun und Sichtschutz perfekt kombiniert; Tanne, Birkenweiß Color Toranlagen mit Pfosten aus Douglasie, in Color mit Latten aus Fichtenholz

Friesenzaun in Hamburg

Natürlich gibt es auch in der Region Hamburg die besondere Holzzaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie nach Friesenzaun gesucht haben, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne alle von Ihnen erwarteten Hintergrundinformationen. Neben grundsätzlichen Anregungen zur Konzeption und dem Aufbau eines Steckzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunmodelle Lattenzaun, Koppelzaun und Bohlenzaun. Für jede Zaun-Variante findet man bei SCHEERER außerdem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Komfort-Zäune Traditions-Zäune


Unsere Händler im Raum Hamburg

Carports, Gartenzäune und Sichtschutzelemente aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Qualität, Haltbarkeit und Funktionalität. Wenn Sie einen Zaun in Hamburg sehen, kommt dieses daher sehr oft aus dem Hause Scheerer. Gerade Hamburger Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in Hamburg und Umgebung mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Dort erhalten Sie eine optimale Beratung in den Bereichen Zaun, Sichtschutz, Holzterrassen und Gartenholz. Für die Region Hamburg befinden sich unsere Fachhändler auch in den Orten Norderstedt, Schenefeld, Seevetal und Glinde:

Andresen & Jochimsen GmbH & Co.
Kronsaalsweg 21
22525 Hamburg
Tel.: 040-54 72 72-500
Fax: 040-54 72 72 87
www.holzzentrum.de
Mail: aj@holzzentrum.de
Google Maps

Schulze Outdoor Living GmbH & Co. KG
Waldweg 95
22393 Hamburg
Telefon: 040/6019012
info@hansschulze.de
www.hansschulze.de
Google Maps

kwp Baufachmarkt
Saseler Chaussee 211
22393 Hamburg - Sasel
Tel: 040-6001960
www.kwp-baumarkt.de
info@kwp-baumarkt.de
Google Maps

Kohbau Holz- und Baustoffhandlung
Kirchwerder Elbdeich 141
21037 Hamburg
Tel.: 040-7 23 03 43
Fax: 040-7 23 87 35
www.kohbau.de
Mail: info@kohbau.de
Google Maps

Delmes & Heitmann
Kirchwerder Hausdeich 406
21037 Hamburg
Telefon: 040-793132-0
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt.eu
Google Maps

Sacher Baustoffhandel
Möllner Landstr. 128
21509 Glinde
Telefon: 040-710940-11
www.sacher-glinde.de/
info@sacher-glinde.de
Google Maps

Hinrich Plambeck GmbH & Co. KG
Niendorfer Str. 85
22848 Norderstedt
Telefon: 040-52300-0
www.plambeck-baustoffcentrum.de/
norderstedt@plambeck-baustoffe.de
Google Maps

Bauzentrum Sandhack GmbH
Osterbrooksweg 50
22869 Schenefeld
Tel: 040-839364-0
www.sandhack.de
info@sandhack.i-m.de
Google Maps

Hass + Hatje Baustoffzentrum
Eichenstr. 30-40
25462 Rellingen
Telefon: 04101/5020
www.hass-hatje.de
info@hass-hatje.de
Google Maps

Delmes & Heitmann GmbH & Co. KG
Maldfeldstr. 22
21218 Seevetal
Tel: 040-769680
www.bauwelt-online.de
info@bauwelt-online.de
Google Maps

HolzLand Folkmann GmbH
Duvendahl 100
21435 Stelle
Telefon: 04174-7181-0
www.folkmann.de
kontakt@folkmann.de
Google Maps

HolzLand H. Wulf
Bahnhofstr. 19
22926 Ahrensburg
Telefon: 04102/45550
www.holzlandwulf.de
info@holzlandwulf.de
Google Maps


Holzzäune im Raum Hamburg

Das manchmal doch etwas rauhe Klima in Norddeutschland stellt eine besondere Herausforderung für die Qualität von einem Zaun in Hamburg dar. Sie finden daher unsere Zäune aber auch Sichtschutzelemente und Holzterrassen bei vielen Fachhändlern in der Metropolregion Hamburg. Unsere Qualität hat sich in der Hansestadt über die vielen Jahre durchgesetzt. Setzen auch Sie auf Scheerer, wenn es für Sie um ein Carport in Hamburg geht.

Zäune, Carports und Sichtschutzelemente im Fokus
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Hamburg mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückssichtschutz. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Hamburg einige Neubaugbiete für Ein- und Zweifamilienhäuser gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Hamburg eine große Rolle.


Der Friesenzaun - unsere Zaunempfehlung

FriesenzaunDer Friesenzaun ist der Klassiker unter den Steckzäunen mit der insbesondere beliebten 2 x 10 cm Zaunlatte. Der Wechsel von Unter- und Oberbögen ist der typische Zaunverlauf. Mittels verschiedenartige Elemente mit Ober- und Unterbögen können Sie die Gestaltung der Wellenform selbst definieren. Mit seiner typischen Wellenform verleiht der Friesenzaun jedem Grundstück etwas Leichtes und Beschwingtes. Oder Sie wählen Elemente in gerader Ausführung. Zur Straße hin fällt er in der Regel durch seine formschönen Elemente ins Auge. Der Friesenzaun ist wie gemacht für Stilisten, die ihren Grundstück eine deutliche Umrandung geben wollen.

Ergänzende Informationen zu Friesenzaun ( http://www.scheerer.de/produkte/komfortzaeune.html ) Hier finden Sie Ihren SCHEERER Fachhändler

Friesenzaun von SCHEERER: Ein gerne gewähltes Zaunsystem aus Norddeutschland

Die Verwendung des natürlichen Rohmaterials Holz beim Erstellen von Zäunen hat auch in Norddeutschland eine jahrhundertelange Tradition. Bei der Auswahl des geeigneten Zaunes sollten der Stil des zu umzäunenden Wohnhauses, in erster Linie aber die landestypischen Besonderheiten beachtet werden. Daher bietet SCHEERER ein buntes Spektrum von Zaunkonzepten an. Darunter auch der Friesenzaun, der insbesondere für nördliche Breitengrade typisch ist. Die zeitgemäße Verbindung von typisch nordischer Charakteristik und modernem Design steht hierbei überwiegen im Fokus. Kaum weniger bedeutend ist Individualität, zu jedem Haus kann der passende Zaun erstellt werden. Das gewährleistet nicht nur das große Lieferangebot an realisierbaren Spezialanfertigungen. Schon die Form des Friesenzaunes ist anpassbar: In außerstädtischen Wohnvierteln sind Friesenzäune in gerader Form (beispielsweise der Zauntyp Altmark) besonders beliebt. Friesenzaunversionen mit runder Wellengestaltung werden signifikant zahlreicher in urbanen Bereichen hochgeschätzt.

Friesenzaun Alternativen

Sie suchen einen zeitlosen Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER finden Sie das passende Angebot. Zaun-Klassiker begeistern durch ihre klaren Formen. Neben dem Klassiker Friesenzaun findet man in unserem Lieferangebot diese begehrten Zaunmodelle: Zäune gibt es in sehr vielen voneinander abweichenden Aufbauformen und Materialien. Noch immer gehören die altbewährten Holzzäune zu den beliebten Umzäunungen. Bei diesen handelt es sich oftmals um die einfachste und günstigste Form, das eigene Gartengrundstück abzusichern. Das Angebot an Zäunen ist hier divers und reicht vom oft vorkommenden Lattenzaun bis hin zum Jägerzaun je nach den individuellen Anforderungen. Der Friesenzaun ist einer der beliebtesten Versionen unter den Holzzäunen und daher nicht überraschend einer unserer Favoriten.

Der Friesenzaun geschätzt über die gesamte Republik

Der Begriff Friesenzaun entstammt der Region, in der dieser Zaun erstmalig ersonnen wurde. Friesland findet man an der Nordseeküste und ist eher ländlich geprägt. Besonders viele der Bewohner haben Grundstücke, die von Friesenzäunen umringt werden, die auf diesem Weg ein fester Bestandteil des Landschaftsbilds geworden sind. Von dort aus hat sich der elegante Holzzaun längst seinen Weg zu den Häusern des gesamten Landes gebahnt. In erster Linie wegen seiner vielseitigen Verwendbarkeit und der vielen Gegebenheiten der Kombinierbarkeit erfreut sich der Friesenzaun derweil bundesweit äußerster Beliebtheit.

Friesenzäune sind elegant, preiswert und flexibel

Da der Friesenzaun regelmäßig aus unbehandelten Hölzern produziert wird, lässt er sich individuell aufstellen und an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Er gehört zur Kategorie der Lattenzäune, die die klassische Bauart von Holzzäunen verkörpert. Lattenzäune existieren in verschiedenartigen Designs und Bauformen - von elegant bis massiv. Friesenzäune erscheinen für gewöhnlich schlank und geschmackvoll. Der Aufbau folgt immer einem vergleichbaren Muster: Senkrechte, in aller Regel glatt geschliffene Holzlatten werden durch in der Regel zwei Querlisten, in der Regel auch Riegel genannt, miteinander verbunden. Die einzelnen senkrechten Latten sind in der Mitte des Zaunelements kürzer und werden nach außen hin stetig länger. Das daraus resultierende wellenartige Muster verleiht dem Zaun eine junge Optik. Insbesondere mit einer weißen Farbe ergeben solche Friesenzäune eine noble, schmeichelnde Wirkung. Die dichte Anbringung der Leisten als auch die veränderbare Zaunhöhe sorgen dafür, das Produkt nicht nur zur Einzäunung eines Grundstücks, sondern ebenso als Mittel des Sichtschutzes einzusetzen. Dank des schlichten Aufbaus kann so ein Friesenzaun rasch aufgebaut und im Fall der Fälle recht einfach repariert werden.


Carports, Gartenholz, Sichtschutzelemente oder Zäune bekommen Sie beim Fachhandel in Hamburg

Die schon zur Hansezeit bereits sehr bedeutende Stadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit circa 1,8 Millionen Bürgern nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg ist damit auch die siebtgrößte Weltstadt der EU und die größte Stadt, die nicht Hauptstadt einer ihrer Mitgliedsstaaten ist. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Altona, Wandsbek, Harburg, Eimsbüttel, Bergedorf, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte.

Schon im 7. Jh. wird Hamburg zum ersten Mal in schriftlichen Aufzeichnungen benannt und hat sich in seiner facettenreichen Geschichte zur jetzigen Großstadt entwickelt. Die namensgebende "Hammaburg" im jetzigen Stadtteil Hamburg-Altstadt existiert nicht mehr, da sie schon im 9. Jh. von den Wikingern restlos zerstört wurde.

Zu den wichtigsten der insgesamt 104 Stadtteilen Hamburgs zählen Rahlstedt, Volksdorf, Farmsen, Bramfeld, Ohlstedt, Bergstedt, Sasel, Pöseldorf, Poppenbüttel, Nienstedten und Othmarschen. Damit die Einwohner nicht aufs Land zieht, schaffte die Hamburger Politik im Stadtkern Baubereiche für den Wohnungsbau. Für das Erstellen von Reihen- und Doppelhäusern als auch Ein- und Zweifamilienhäusern stehen nur Baugebiete in den äußeren Gebieten zur Verfügung, dies gilt besonders für die Stadtteilen Volksdorf, Rahlstedt, Harburg, Bergstedt, Meiendorf aber auch in den nicht weit entfernten Nachbarorten wie zum Beispiel Duvenstedt, Norderstedt, Großhansdorf, Ahrensburg, Bargteheide, Trittau, Aumühle, Wentorf, Schwarzenbek, Glinde und Reinbek.

Da die Preise für Bauflächen in Hamburg und den Randgemeinden zwangsläufig immer weiter klettern, sind mittlerweile viele Bauherren gezwungen selbst weiter weg befindliche Ortschaften wie Buxtehude, Neuwulmstorf, Buchholz, Jesteburg und Stade zum Einzugsbereich der Großstadt Hamburg rechnen. Gerade für junge Bauherren liegt in dem dort billigeren Quadratmeterpreis der Reiz, zumal diese Städtchen über öffentlichen Verkehrsmittel gut mit der Hamburger Innenstadt verbunden sind.

Für den privaten Wohnungsbau in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Reihen- und Doppelhäusern stehen wie logisch für Millionenstädte lediglich Bauplätze in den Randbereichen zur Verfügung, in erster Linie in den Hamburger Verwaltungsbereichen Bergstedt, Duvenstedt, Ohlstedt, Volksdorf, Poppenbüttel, Bramfeld, Bergedorf sowie Rahlstedt. Auch in den übrigen Stadtvierteln von Hamburg wie Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt, Harburg und Ohlsdorf werden Voraussetzungen geschaffen, dass vorhandene Grundstücke geteilt und für eine Wohnhausbebauung verwendet werden können.

Da die Baugrundpreise in Hamburg natürlich teurer sind als im direkten Umland mit den Ortschaften Großhansdorf, Norderstedt, Bargteheide, Ahrensburg, Trittau, Reinbek, Aumühle, Schwarzenbek, Wentorf und Glinde wandern trotzdem sehr viele junge Familien in diese Gemeinden ab, um dort ihre neuen Häuser zu errichten.

In erster Linie in den mitteleren Orten im direkten Umland von Hamburg gibt es in erster Linie besonders viele Einzelhäuser, Doppelhäuser oder Reihenhäuser mit reizvollen Grundstücken. Das sind dann die Bereiche, wo Sie bestimmt etliche SCHEERER-Angebote wie Sichtschutzwände, Terrassenholz, Gartenzäune und Carports bewundern dürfen. Schauen Sie einfach beim nächsten Marsch durch die am Rand liegenden Wohnviertel der Hansestadt Hamburg, ob Ihnen ein Carport oder Zaun ausgesprochen gut gefällt. Mit großer Sicherheit stammt das von uns.

Diese Themen dürften auch für Sie von Interesse sein:
Friesenzaun  Hamburg

altmark

Altmark, kesseldruckimprägniert KDG grau

undeloh-leicht

Undeloh LEICHT – dezent im Auftritt, vornehm im Ausdruck

zaun-nordik

Klassischer Zaun „Nordik“, RAL kesseldruckimprägniert

nordik-toranlage-douglasie

Nordik Toranlage aus Douglasie, Rahmen aus Leimholz

friesenzaunanlage-wellenform

Friesenzaunanlage mit der charakteristischen Wellenform

zaunanlage-immenhof

Zaunanlage Immenhof aus Douglasie, farbbehandelt in Birkenweiss

zaunanlage-immenhof-douglasie

Zaunanlage Immenhof aus unbehandelter Douglasie

grebshorn-zaun-kreuzsprossen

Skandinavisches Design: „Grebshorn“ mit Kreuzsprossen

schiebetor-sichtschutz-wendland

Schiebetor kombiniert mit Sichtschutz „Wendland D“

staketzauntor-metallrahmen

Staketzauntor mit Metallrahmen

zaun-sichtschutz

Zaun und Sichtschutz – perfekt kombiniert

toranlage-classic

„Classic“ Toranlage – ein schöner Blickfang für Ihr Grundstück

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa wachsenden Form circa 60m hoch wird. Im eigentlichen Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser Baum sogar circa 120m hoch werden. Die mächtigste Douglasie, die jemals gefunden wurde, war genau 133m hoch. Die stärksten Douglasie-Arten haben einen Baumstamm von knapp 4m Durchmesser. Die Douglasie verzeichnet eine auffällig schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht rasch und kann je nach Unterart ein Alter von circa 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind beinahe 3-4 cm lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Geruch. Im Gegensatz zu Fichten sitzen die Douglasie-Nadeln direkt auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von über 4-10 cm und einen Durchmesser von 3-3,5 cm auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel in der Regel in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Forlen oder Föhren betitelt, sind eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften aromatisch. Kiefern werden im Schnitt annähernd 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Vergleich zu anderen Nadelbäumen äußerst lang.



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist ökologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biologischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Bakterien, Insekten oder Pilzen angegriffen und in seiner Substanz nachhaltig zerstört werden. Pilze würden ab einer Holzfeuchte von rund 20 Prozent Holz angreifen. Stabile Kernhölzer werden nur sehr langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 unterteilt.

Den biotischen Holzabbau kann man fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermeiden oder vermindern. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung und ggf. der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Dort, wo das nicht ausreichend ist (z.B. bei direkt bewitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein sachgerechter chemischer Holzschutz besser und für tragende Konstruktionen nach DIN 68 800 vorgeschrieben.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Kesseldruckimprägnierung in Grau Nürnberg    Schiebetor Bremen    Profilbretter Kassel    Sichtschutzzaun Bonn    Kreuzzaun Bochum    Jägerzaun Essen    Sichtschutzzaun Braunschweig    Gartenzaun Wittingen    Zaunbeschläge München    Fertigzaun Magdeburg    Lattenzaun Heilbronn    Gartenzäune Köln    Friesenzaun Aachen    Zaun Delmenhorst    Koppelzaun Bremerhaven    Gartenbrücke Braunschweig    Fertigzaun Wolfsburg    Nut-und-Federbretter Bochum    Staketzaun Karlsruhe    Jägerzaun Darmstadt    Friesenzaun Kassel    Zaunanlage Rotenburg    Nut-und-Federbretter Frankfurt    Pergola Mannheim    Lärmschutzzaun Wiesbaden    Koppelzaun Mönchengladbach    Steckzaun Nürnberg    Nut-und-Federbretter Wiesbaden    Gartenholz Heilbronn    Profilbretter Husum    Staketenzaun Kiel    Zäune Neumünster    Sichtschutzzäune Frankfurt    Rundholzzaun Duisburg    Profilbretter Tübingen    Staketenzaun Stuttgart    Lattenzaun Mannheim    Sichtschutz Lüneburg    Standard-Zäune Hamburg    Nut-und-Federbretter Karlsruhe    Kesseldruck Imprägnierung Wittingen    Nut-und-Federbretter Augsburg    Palisaden Neumünster    Sichtschutzzäune Duisburg    Kesseldruckimprägnierung Aachen    Altmarkzaun Wolfsburg