Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Zäune in Essen

Auch in Essen kommt man an die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Zäune Ihr aktuelles Anliegen ist, bekommen Sie hier gerne alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben allgemeinen Anregungen zur Planung und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jedes Zaunsystem bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Essen

Gartenzäune, Sichtschutzelemente und Carports aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Essen mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Essen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Marl, Dorsten-Wulfen und Gladbeck:

HolzLand Kummer
Bornstr. 219-239
44145 Essen
Tel: 0231-567873-0
www.holz-kummer.de
schyns@holz-kummer.de

HolzLand von der Stein
Frillendorfer Str. 148
45036 Essen
Tel: 0201-89802-0
www.holzland-vonderstein.de
info@holzland-vonderstein.de

Bunzel Holzfachmarkt
Zechenstr. 12-14
45772 Marl
Tel: 02365-9678-0
www.bunzel.de
info@bunzel.de

Holz-Hegener
Stollenstr. 7
45966 Gladbeck
Tel: 02043-4008-0
www.holz-hegener.de
info@holz-hegener.de

Theo Brokamp GmbH
Baddenkamp 15
46286 Dorsten-Wulfen
Tel: 02369-8431
www.brokamp-holz.de
brokamp-holz@t-online.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Essen mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Grundstücksgestaltung. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Essen viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Essen eine wichtige Rolle. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Zäune von SCHEERER aus heimischem Holz: Traditionelle Zaunvarianten aus Norddeutschland

ZäuneDie Nutzung des ökologischen Rohstoffes Holz bei der Errichtung von Zäunen hat auch im Norden der Bundesrepublik eine besonders lange Historie. Bei der Auswahl des geeigneten Zaunes sollten der Baustil des Wohnheimes, besonders aber die landestypischen Eigenarten Berücksichtigung finden. Daher bietet der örtliche Holzfachhändler ein breites Angebotsspektrum von Zaunsystemen an. Darunter auch solche Zäune, die für den Norden charakteristisch sind. Die reizvolle Verbindung von typisch nordischer Form und modernem Design steht dabei im Vordergrund. Ebenso bedeutend ist Individualität: zu jedem Eigenheim kann der optimale Zaun gebaut werden. Das ermöglicht nicht nur das riesige Angebot an Zaunserien, sondern ebenso die Möglichkeit von besonders vielen Sonderanfertigungen.

Weitere Hintergrundinfos zum Themam Thema Zäune.
Dies sind die passenden Spezialisten vor Ort

Wie Sie aus sehr vielen Zäunen Ihren perfekten Zaun finden

Schon die Form des Zaunes ist flexibel: In außerstädtischen Gebieten sind Zäune mit senkrechten Latten sehr gefragt. Aber auch Friesenzäune mit ihrer welligen Kontur werden nicht nur im Norden sehr gefragt. Zaunlatten finden sich in zahllosen abweichenden Breiten und Höhen. Wollen Sie den Zwischenraum zwischen den Zaunlatten selbst festlegen? Dann ist es eine gute Idee, Einzelteile zur Selbstmontage zu kaufen. Leichter zu verarbeiten sind fertige Zaunelemente, die nur noch zwischen Pfählen angebracht werden müssen.

Ebenso vielfältig wie die Formgebung der Zäune ist die Farbauswahl. Natürlich aussehende Zäune sind angesagt. Bei einer Ölbeschichtung bleibt die Holzstrukrur deutlich und die Zäune fügen sich optimal in die Natur ein. Alternativ können die Latten ebenso mit Farblack deckend versehen werden. Über Farbpaletten informieren Sie sich sinnvoller Weise beim Holzfachhandel in Ihrer Nähe. Denn besser beurteilen können Sie eine Lackfarbe höchstens auf dargebotenen Farbmustern. Bei der Nutzung von Lackierung bzw. einer Holzlasur sollte auf jedenfall auf die Offenporigkeit geachtet werden. Nur dann bleibt der Nässeausgleich zwischen Material und Umgebungsluft andauernd erhalten. Und dies ist eine absolute Voraussetzung für eine lange Lebensdauer von Zäunen und ihrer Farbbeschichtung.

Sehr zu empfehlen: Zäune in qualitätsgeprüfter Kesseldruckimprägnierung in Grau

Zäune in naturnaher Holzoptik ohne Pflegeaufwand - was für zahllose Naturanhänger überraschend sich anhört, löst unsere Imprägnierung im Kesseldruckverfahren, die Zäune aus Holz im Außenbereich langfristig vor Wind und Wetter schützt. Gern genommen dabei eine Graufärbung. Hierdurch erhalten unsere verwendeten Holzbauteile aus ökologischer Forstwirtschaft wie Kiefer oder Fichte bereits in der Verarbeitung eine hochwertige, einfach zu pflegende Patina. "Jedes Holz, das der Sonne ungeschützt ausgesetzt ist, verfärbt sich an der Oberfläche grau und verwittert", bemerkt Günter Wolf, Holzexperte bei SCHEERER. "Die üblichen Anstriche schützen zwar das Holz vor Nässe und Verwitterung, verhindern aber, dass das Holz atmet." Auf jeden Fall muss der Altanstrich bevor er erneuert wird durch Schleifen entfernt werden - eine lästige Arbeit, auf die etliche keine Lust haben. Sie nehmen daher in der Regel Tropenhölzer oder andere Baustoffe für die Gartengestaltung.

Der Ausweg ist die SCHEERER Kesseldruck-Imprägnierung mit einer idealen Salzlösung, die desweiteren mit grauen Farbteilchen erweitert wird. Dieses Holzschutzmittel wird allseitig tief zur Einwirkung gebracht und sichert somit die Zäune vorbeugend gegen Ungeziefer und Fäulnispilze. Wir von SCHEERER verarbeiten gütegeprüfte RAL-Kesseldruck-Imprägniermittel und geben eine Garantie von 10 Jahren auf die Haltbarkeit der Hölzer.

Warum sollten Zäune immer nur von einem Markenhersteller erworben werden?

Bei der Suche nach idealen Zäunen werden zumeist die verschiedenartigsten Versionen entdeckt. Dabei finden sich auf dem Markt unter anderem ungewöhnlich günstige Produkte. Jetzt sollte man sinnvoller Weise achtsam sein und die Preise bzw. die Ausführungen genau miteinander abwägen. Allgemein gilt, dass beim Kauf von Zäunen auf eine nachhaltige und besonders gute Qualität geachtet werden soll. Wer glaubt, dass man mit einem in erster Linie billigen Zaun Kosten sparen wird, der der denkt nicht an Folgekosten. So wird bei günstigen Holzzäunen in aller Regel minderwertiges Holz benutzt. Auch die Schutzimprägnierung könnte z.B. minderwertiger sein.

Diese Zäune sind fester Bestandteil unseres Sortiments:

Zauntyp Immenhof (Belattung 3 x 5 cm) - wenn Vernunft siegt
Die Basis unserer Produktserie Immenhof befindet sich in der Holsteinischen Schweiz. Ein Gebiet, deren wandelhaftes Landschaftsbild eine spezielle Naturkulisse bietet. Bei unseren Immenhof-Zäunen treffen einfache Linienführung auf eine in jedem Falle ansehnliche Kopfform. Durchweg gerundete Kanten zeigen die feine Fertigung. Die durchschnittliche Lattenzahl je Meter ist exakt 11 Stu¨ck. Mehr Informationen über das Modell Immenhof gibt es auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Zauntyp Altmark (Belattung 3 x 5 cm) - schlichte Eleganz
Ländliches Flair mit einem Hauch Eleganz. Die Altmark ist eine der ältesten Kulturflächen in Deutschland und wird bezeichnet als "Wiege Preußens". Urtümliche Natu¨rlichkeit bestimmt auch unsere Zaunvariante Altmark. Sie überzeugt durch reduzierte Gestalt, minimiert auf das Wesentliche. Die durchschnittliche Lattenzahl pro Meter ist exakt 11 Stu¨ck. Mehr über das Modell Altmark erhalten Sie auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Zauntyp Nordik (Belattung 3 x 8 cm) - robust wie das Land
Unsere Nordik-Zäune sind robust und anmutig im gleichen Atemzug. Sie transportieren das Flair Norddeutschlands. Neben unseren kesseldruckimprägnierten Produkten gibt es Nordik-Zäune bei SCHEERER auch aus natu¨rlich dauerhaftem Douglasienholz. Die durchschnittliche Lattenzahl pro Meter ist exakt 8 Stu¨ck. Bilder und mehr über das Zaunsystem Nordik-Zaun erhalten Sie auf unserer Website unter Komfort-Zäune.

Schlussfolgerung beim Thema Zäune aus Holz:

Wer sich für die Anschaffung eines Zauns entscheidet, der sollte zum Lieferangebot eines Herstellers wie SCHEERER greifen. Wird dies getan, so garantieren wir Ihnen einen Artikel mit einer ausgezeichneten Lebensdauer und einer ordentlichen Robustheit zu bekommen. Auf lange Sicht bedeuten unsere Produkte, dass Sie Kosten sparen werden.


SCHEERER Sichtschutzelemente, Zäune, Gartenholz oder Carports bekommen Sie beim Fachhandel in Essen

Die Stadt Essen ist eine bekannte Handels-, Wirtschafts- und Dienstleistungsmetropole unmittelbar im Zentrum des Ruhrgebiets und darf auf eine lange Tradition zurückblicken. Gegründet anno 799, startet die Blüte von Essen mit dem Anfang des Tagebaus. 1317 wird erstmals die Gewinnung von Steinkohle urkundlich genannt. Die Industrie spielte in Essen schon früh eine entscheidende Rolle: Um das Jahr 1620 bedeutete der Start der Waffenfabrikation für Essen den ersten großen ökonomischen Aufschwung. 1757 öffnete das erste Eisenwerk der Region in Essen seine Tore. Als dann im Jahre 1803 der der Konstrukteur Franz Dinnendahl in Essen die 1. Dampfmaschine baut, legt er die Basis für den Ausbau der Steinkohleförderung und schaffte mit diesem Schritt die Grundlage für den industriellen Sektor in der Stadt Essen. Im Jahre 1811 gründete der Industrielle Friedrich Krupp eine Gussstahlfabrik, die danach von seinem Sohn Alfred weitergeführt und konsequent zu einem international tätigen Industrieunternehmen ausgebaut wurde. Die Massenproduktion von Stahl und Kohle waren die bedeutendsten Triebfedern für den wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt Essen.

In unsern Tagen spielen Stahl und Kohle keine entscheidende Rolle mehr in Essen. Der Strukturwandel ging auch an der Stadt Essen nicht spurlos vorbei. Noch immer ist Essen eines der wichtigsten Zentren der bundesdeutschen Wirtschaft. Essen ist zwischenzeitlich eine Hochburg des Dienstleistungs-, Handels- und Mediengewerbes. Die kreisfreie Stadt Essen ist die viertgrößte Stadt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Essen hat seinen gut 570.000 Einwohnern einiges zu bieten. Der erste Eindruck wird beherrscht von einer beeindruckenden Skyline, geprägt von einer großen Anzahl an Konzernzentralen mit ihren repräsentativen Gebäuden. Nichtsdestotrotz gilt Essen als eine "grüne" Stadt. Auswertungen beschreiben Essen als eine der grünsten Städte der Bundesrepublik Deutschland. Entscheidenden Anteil daran trägt z.B. der bundesweit bekannte Grugapark.

Die Stadt Essen ist ganz ohne Frage ein interessanter Ort zum Leben und Arbeiten. Essen glänzt durch eine hervorragende Infrastruktur, ein lebenswertes Lebensumfeld als auch ein mehr als vielschichtiges Sport- und Freizeitangebot. Die Architektur von Essen ist ansprechend und modern und es gibt besonders viele Wohnhäuser mit Gartenanlagen. Sollten Sie als Gebäudeeigentümer in Essen Carports, Gartenholz, Sichtschutzelemente oder Zäune benötigen, sind Sie bei uns in den besten Händen.

Diese Informationen dürften für Sie auch hilfreich sein:
Zäune Essen


Hintergrund-Informationen

Holz als Baustoff

Holz findet im Bauwesen sehr oft als sogenanntes Bauholz vielseitige Nutzung. Holz wird im Bau zum Beispiel als Vollholz, Brettschichtholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen zum Einsatz gebracht. Auf tragenden Holzkonstruktionen fusst der Holzskelettbau, der Holzrahmenbau als auch der klassische Fachwerkbau.

Holz überzeugt durch eine hohe Stabilität bei geringem Eigengewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die höchsten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes gut 50 Prozent und die Schubfestigkeit nur annähernd 10 % der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal höher als die Zugfestigkeit von Holz, letzteres ist demgegenüber 16-mal leichter.



Douglasie

Die Douglasien sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm bezeichneten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Hause. Die Gattung beinhaltet sieben Arten von Douglasien im westlichen Nordamerika, in China und in Japan. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso in Europa zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Alle Douglasien-Bäume sind immergrün. Das Holz ist schwer, haltbar mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jüngeren Exemplaren glatt und wird später rötlich-braun und dick. Die Zweige hängen für gewöhnlich. Die Blätter in Nadelform sind wechselständig und einzeln am Zweig angeordnet. Die Nadeln zeigen im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überdauern oftmals sechs bis acht Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die meistverwendeten Baumgattungen der Forstwirtschaft. Kiefern duften äußerst aromatisch. Das Holz der Kiefern ist zumeist leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Tore, Zäune, Türen, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte eingesetzt.

Kiefern werden desweiteren zur Harz- und Pechgewinnung verwendet. Die Samen einzelner Kiefernarten sind so dimensioniert, dass sie als Nahrungsmittel Verwendung finden (Pinienkerne). Die Kiefer hat manchmal grünes Holz.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Holz im Garten Aachen    Zaunbau Aachen    Steckzaun Leipzig    Lärmschutzzaun Karlsruhe    Zäune Würzburg    Holzzaun Bremerhaven    Sichtschutzzaun Magdeburg    Koppelzaun Lüneburg    Zaunbau Bochum    Steckzaun Braunschweig    Holzterrassen Lüdenscheid    Standard-Zäune Hannover    Fertigzäune Aschaffenburg    Zaunbau Neumünster    Zaunbau Nürnberg    Friesenzaun Göttingen    Zaunanlage Wolfsburg    Bohlenzaun Lüdenscheid    Rundholzzaun Mönchengladbach    Konstruktionshölzer Magdeburg    Konstruktionshölzer Rotenburg    Jägerzaun Nürnberg    Sichtschutzzaun Kiel    Zaunanlage Ludwigshafen    Koppelzaun Würzburg    Pergola    Holzzaun Duisburg    Kesseldruck Imprägnierung Chemnitz    Holzzaun Kassel    Staketenzaun Freiburg    Koppelzaun Landshut    Zaun Dresden    Pergola Neumünster    Pergola Wuppertal    Zaun-Klassiker Hannover    Leimholz Potsdam    Nordik-Zaun Bremen    Nut-und-Federbretter Leipzig    Gartenholz Hamburg    Gartenbrücke Karlsruhe    Pergola Koblenz    Sichtschutz Frankfurt    Leimholz Bremerhaven    Palisadenzaun Mannheim    Holzzaun Hannover    Zaun Göttingen