Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Gartenelemente

Vormontierte Gartenmöbel aus unbehandeltem Douglasienholz

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt gartenbruecke-douglasie-2 hochbeet-douglasie komposter pflanzkasten-nordmark-kiefer-ral-kesseldruckimpraegniert hochbeet-stecksystem palisaden-ral-guetezeichen gartenbruecke-douglasie

Konstruktionshölzer in Trier

Auch in der Region Trier erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie nach Konstruktionshölzer gesucht haben, vermitteln wir Ihnen hier gerne sämtliche von Ihnen gewünschten Informationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konstruktion und der Errichtung von Nordik-Zaunn und Zaunelementen, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Palisadenzaun, Nordik-Zaun oder Jägerzaun. Für jedes Zaunsystem gibt es bei SCHEERER zusätzlich jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Massivholz im Garten – auch für Sie um Ideen schöner. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Gartenelemente

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Gartenelemente Auswahl und Preise

Gartenmöbel Douglasie unbehandelt

Stichwort RAL-Palisaden

Wir bieten Ihnen durchweg RAL-gütegeprüfte Qualitätsprodukte mit einer Qualitätsgarantie von 10 Jahren.


Unsere Händler im Raum Trier

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Trier mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Trier befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Trier, Schweich, Messerich und Wittlich-Lüxem:

Leyendecker Holzland GmbH & Co. KG
Luxemburger Str. 232
54294 Trier
Telefon: 0651-82620
Fax: 0651-8262150
holz@leyendecker.de
www.leyendecker.de

Holzteam Reuther GmbH
Am Bahnhof 3
54338 Schweich
Telefon: 06502-7077
Fax: 06502-6566
info@holz-team.de

Holzwelt Kauth GmbH
Am Gewerbegebiet 8
54636 Messerich
Telefon: 06568-966660
Fax: 06568-9666620
ralf.theis@holzwelt-kauth.de
www.holzwelt-kauth.de

Holz Bauer, Fachmarkt
In der Finnbach
54516 Wittlich-Lüxem
Telefon: 06571-91200
Fax: 06571-912049
info@holz-bauer.info
www.holz-bauer.info


Zäune, Sichtschutzelemente und Carports im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Trier mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückseingrenzung. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass in Trier viele Neubaugbiete für junge Familien existieren. Holzterrassen, Sichtschutzzäune und Carports sind aus diesem Grund in Trier sehr gefragt. Schön, dass es in der Region die Qualitätsprodukte von SCHEERER zu kaufen gibt.


Konstruktionshölzer bei SCHEERER erfüllen maximale Qualitätsansprüche

KonstruktionshölzerDas Wort Konstruktionshölzer ist ein Ordnungsbegriff für veredelte Bauschnitthölzer. Sie erfüllen größere Anforderungen als gewöhnliche Bauhölzer. Konstruktionshölzer gewähren eine offiziell anerkannte Beständigkeit, wenn es um Holzfeuchtigkeit, Dichtigkeit, Einschnitt und Oberflächeneigenschaften geht. Man unterscheidet zwischen Holz für den erkennbaren Einsatz und für den nicht deutlichen Einsatz. Die erste Möglichkeit erfüllt im Bezug auf die Oberflächenbeschaffenheit höhere Qualitätsansprüche. Zusätzlich haben die Bestimmungen für Bauholz in den vergangenen Jahren eindeutig zugenommen. Das Kürzel KVH beschreibt ebenfalls Konstruktionsvollhölzer, es ist aber ein geschützter Begriff. Bestimmte qualitative Merkmale, die der DIN 4074 entsprechen, müssen stattgegeben sein. Trennen muss man zwischen Brettschichthölzern und Konstruktionsvollhölzer. Dieser Holztyp - oft auch als Leimholz bekannt - ist ebenfalls ein besonderer Artikel, das allerdings meist bei wichtigen statischen Ansprüchen verwendet wird. Fragen dazu erläutert Ihnen am zuverlässigsten der Holzfachhändler in Ihrer Umgebung.

Unsere Liste der Holzfachmärkte

Die hohe Festigkeit von Konstruktionshölzern steht für eine ausgezeichnete Haltbarkeit. Im Gegensatz zu andersartigen Bauholzarten weisen sich die Konstruktionshölzer durch eine einwandfrei abgestimmte Holzfeuchtigkeit aus. Die Holzfeuchtigkeit beträgt meistens fünfzehn Prozent, wobei bei gewöhnlichem Bauholz max. 20 Prozent zulässig sind. Auch die Einschnittart ist speziell bei Konstruktionshölzern. Konstruktionshölzer weisen einen herzgetrennten oder herzfreien Einschnitt auf, was das Aufkommen von Schwindrissen erheblich verringert. Ebenso was die Oberflächeneigenschaften anbelangt, haben Konstruktionshölzer (Bauschnitthölzer) einen großen Nutzwert. Sie weisen eine hohe Festigkeit auf, indem bereits bei der Anfertigung die Gefahren von Feuchtigkeitseintrag, Rissbildung und Verformung verhindert werden. Dieses exklusiv tragfähige Holz wird in der Regel in größeren Längen geliefert. Es kann mit Hilfe von Keilzinkung verlängert werden. Als Holzarten kommen für die Konstruktionshölzer normalerweise Nadelhölzer wie: Tanne, Kiefer, Fichte, Douglasie in Frage. Vielfältige Einsetzbarkeit garantiert Ihnen viel Freude. Konstruktionshölzer können in etlichen unterschiedllichen Bauabschnitten genutzt werden, vom Dachausbau bis zum Dielenboden und dem Terrassenbau. Das Holz eignet sich optimal für die Herstellung einer tragfähigen Unterkonstruktion einer Holzdielen-Terrasse. Mit dem Unterbau können Bodenunebenheiten eliminiert werden sowie eine optimale Unterlüftung der Holzterrasse gewährleistet werden. Überall, wo Haltbarkeit und Festigkeit gefragt sind, leistet es besondere Dienste. Im Besonderen bei den Holzkonstruktionen unter freiem Himmel, wie ungefähr bei Carports, Dielenwegen oder Sandkästen, bietet es sich wegen seiner Widerstandsfähigkeit an.

Konstruktionshölzer aus Kiefer und Fichte nicht ohne RAL-Gütesiegel

Zum vorbeugenden, beständigen Witterungsschutz werden alle unsere Fichten- und Kiefernhölzer prinzipiell bei SCHEERER stets in perfekter, gütegeprüfter RAL-Qualität kesseldruckimprägniert. Daher versichern wir Ihnen auf alle unsere RAL-Waren eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren. Konstruktionshölzer zählen zu den schlichtesten und preiswertesten Typen der Kategorie Bauholz. Sie sind vor allem sägerau, also ungehobelt und ungefast. Zudem stehen sie unbehandelt ohne bereits erfolgte Holzschutzmaßnahmen zur Auswahl. Dies hat wichtige Vorteile, denn manche Holzschutzimprägnierungen eignen sich nicht für die Nutzung im Innenbereich. Das bedeutet, dass solches Konstruktionsholz nicht mehr als im Außenbereich genutzt werden dürfte. Unbehandeltes Bauholz hingegen ist breit nutzbar.

Aber auch hinsichtlich dieser an und für sich einfachen Konstruktionshölzer existieren große Qualitätsunterschiede. In Discountmärkten entscheidet vom Grundsatz her der billigste Einkaufspreis, um die Gewinmarge nach Möglichkeit hoch zu halten. Dies ist höchstens mit Billigholz umsetzbar und Qualitätsverlust rächt sich anschließend bei der Be- und Verarbeitung. Es spiegelt sich in unzureichender Qualität des fertigen Bauwerkes wieder, und wer möchte schon, dass seine Arbeit in einem schlechten Ergebnis endet. Unser Fachunternehmen erhält seine Konstruktionshölzer von Markenherstellern. Wir sichern unseren Kunden durch gezielten und effizienten Einkauf trotzdem attraktive Preise bei gleichzeitig hoher Qualität der Bauhölzer.

Für was können Sie Konstruktionshölzer nutzen?
Konstruktionsbauholz kommt vorwiegend in Unterkonstruktionen zum Einsatz. Diese Hölzer eignen sich bestens, um die Unterkonstruktion für Hlzwände als auch für Deckenkonstruktionen zu bilden. Konstruktionsholz können Sie aber auch anderweitig vielfältig einsetzen. Überall, wo die ungehobelte und ungefaste Oberfläche des Holzes keine Rolle spielt, ist dieses Holz die preisgünstigste Variante. Mit dem Kauf von Konstruktionsholz partizipieren Sie aber auch an einem weiteren Einsparpotenzial: Sie brauchen höchstens eine Sorte Holz, wenn der Schwerpunkt Ihres geplanten Bauwerkes auf ungehobelter Ware liegt. Hobelware wäre sehr viel teurer. Benötigen Sie dennoch einzelne gehobelte Hölzer, können Sie Konstruktionshölzer eben hobeln und fasen, wie Sie dies individuell benötigen. Hiermit verringern Sie Ihre Fehlschnitte.

Auf was sollten Sie beim Kauf von Konstruktionsholz unbedingt aufpassen?
Falls Sie einen Baumarkt besuchen, finden Sie immer eine Unordnung vor, da die Kunden vor Ihnen haben bereits die Fehlschnitte aussortiert und meistens da stehen lassen, wo er ihnen entnervt aus den Händen gefallen ist. Das verbleibende Holz ist nicht sonderlich besser. Es ist halt Angebotsware vom Discounter, das wie schon angemerkt in geringer Qualität bei Ihrer fertigen Arbeit endet. Die größten Qualitätsmängel bestehen in Drehwüchsigkeit, Bläue durch kontaminierte Feuchtigkeit sowie Absplitterungen. Besonders Drehwuchs macht dieses Holz untauglich, denn derartige Kanthölzer sind krumm und in sich verdreht. Zudem stehen Ihnen meist nur 2 Zuschnittlängen zur Auswahl, warum sich Ihre Fehlschnitte vergrößert und der Einspareffekt ist schließlich dahin. Bei einem unserer Holzfachgeschäfte finden Sie exakt vom Drehwuchs freies Konstruktionsholz vor. Das Holz wurde dabei trocken und ohne aufkommende Blaufäule gelagert. Desweiteren bieten wir Ihnen etliche unzählige Maße an, warum sich Ihr Fehlschnitt gravierend verringert. Wählen Sie Ihre Konstruktionshölzer aus unserem Angebot, denn nicht mehr als Markenqualität gibt Ihnen ein tolles Ergebnis Ihres fertigen Bauobjekte.


Gartenholz, Zäune, Sichtschutzelemente oder Carports erhalten Sie beim Holzfachhandel in Trier


Trier findet man im westlichen Teil des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Mit rund 110.000 Einwohnern ist sie hinter Mainz, Ludwigshafen am Rhein und Koblenz auf Rang 4 der Großstädte in Rheinland-Pfalz. Die Stadt wurde vor gut 2.000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum erbaut und trägt den Titel der ältesten Städtischen Siedlung innerhlb der Grenzen der heutigen Bundesrepublik. Trier bezieht sich hierbei auf die längste Zeit als schon von den Römern anerkannte Stadt, im Gegensatz zu einem Lager oder einer Siedlung.

Trier findet man in der Mitte einer Talerweitung des mittleren Moseltals mit dem Hauptteil rechtsseitig der Mosel. Mit Waldflächen versehene und partiell mit Weinreben versehene Hänge steigen zu den Hochebenen des Hunsrücks im Südosten und der Eifel im Nordwesten an. Die Landesgrenze zum Großherzogtum Luxemburg befindet sich ungefähr 15 Kilometer von der Stadtmitte entfernt. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Saarbrücken, annähernd 80 km im Südosten, Koblenz, knapp 100 km im Nordosten, und Luxemburg-Stadt, beinahe 50 km im Westen von Trier.

Aufgrund des in erster Linie ländlichen Umlands hat Trier ein – für seine Größe – relativ großes Einzugsgebiet, welches sich aus großen Teilen von Hunsrück, Eifel, Moseltal und unterem Saartal zusammensetzt. Der kreisfrei Ort Trier ist rings herum vom Landkreis Trier-Saarburg umschlossen. In geringer Entfernung von nur wenigen Kilometern befinden sich zusätzlich der Eifelkreis Bitburg-Prüm und der Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Das Stadtgebiet von Trier gliedert sich in neunzehn Bezirke. Wer dort kein EFH oder eine Baufläche finden konnte, ist möglicherweise ins Umland gegangen. Nachbarortschaften von Trier und Heimat für zahlreiche Familien sind beispielsweise Mertesdorf, Kasel, Longuich, Waldrach, Schweich, Kenn, Konz, Wasserliesch, Korlingen, Hockweiler, Franzenheim, Morscheid, Newel, Trierweiler, Gusterath, Aach, Kordel und Zemmer.

Trier und die Nachbargemeinden sind als Wohnort bei Häuserbauern bestens geeignet. Sollten Sie als Immobilienbesitzer in Trier Sichtschutzelemente, Zäune, Gartenholz oder einen Carport benötigen, sind Sie bei uns beim besten Anbieter.


Diese Themen könnten für Sie ebenfalls interessant sein:


Konstruktionshölzer Trier


Hintergrund-Informationen

Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben aus diesem Grund einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgezogene an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie vereinigen Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von knapp 90-100 % der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt zumeist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und produzieren das Harz, welches sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle gibt es zum Beispiel in den Gattungen Kiefer, Lärche, Douglasie und Fichte.



Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur in etwa 6 Arten, von denen 4 in begrenzten Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika zu entdecken sind. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande leider ausgestorben. Das übliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Hause. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie vor allem in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen betitelt, gehören zu einer Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert bestätigt.

Die häufigsten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften kräftig. Kiefern werden durchschnittlich um und bei 45 m hoch und können bis zu ca. 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen sehr lang.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Profilbretter Bremen    Lärmschutzzaun Koblenz    Sichtschutzzaun Magdeburg    Bohlenzaun Heilbronn    Kesseldruckimprägnierung in Grau Aschaffenburg    Zaunbau Duisburg    Holzzäune Offenburg    Bohlenzaun Bremen    Nordik-Zaun Ludwigshafen    Kesseldruck Imprägnierung Würzburg    Holzterrassen Lüdenscheid    Zaunbau Freiburg    Kreuzzaun Lüdenscheid    Lärmschutzzaun Göttingen    Kesseldruck Imprägnierung Hannover    Steckzaun Düsseldorf    Bohlenzaun Trier    Rundholzzaun Husum    Kreuzzaun Uelzen    Zaunhersteller Köln    Gartenholz Wolfsburg    Rundholzzaun Freiburg    Zaunbeschläge Wittingen    Bohlenzaun Münster    Zaunanlage Landshut    Altmarkzaun Darmstadt    Friesenzaun Lüneburg    Jägerzaun Stuttgart    Gartenbrücke Wuppertal    Sichtschutzzaun Wittingen    Zaunbeschläge Aachen    Lattenzaun Bremen    Pergola Göttingen    Steckzaun Mannheim    Gartenzäune Augsburg    Staketenzaun Münster    Nordik-Zaun Freiburg    Holzterrassen Hannover    Rosenbogen Oldenburg    Fertigzaun Mannheim    Leimholz Heide    Kesseldruckimprägnierung in Grau Braunschweig    Konstruktionshölzer Braunschweig    Gartenzaun Frankfurt    Steckzaun Aachen    Pergola Delmenhorst