Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune
Koppelzaun Augsburg

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Koppelzaun in Augsburg

Auch im Raum Augsburg gibt es die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Koppelzaun Ihr Thema ist, vermitteln wir Ihnen an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konzeption und dem Bau eines Staketen- oder Palisadenzauns, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version findet man bei SCHEERER zudem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Augsburg

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER bekommen Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Haltbarkeit, Qualität und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Augsburg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Augsburg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Schwabmünchen, Olching, Kaufbeuren, Ingolstadt und München-Pasing:

Holz Demharter
Augsburger Str. 7
86830 Schwabmünchen
Tel: 08232-3100
www.holz-demharter.de
info@holz-demharter.de

Holz Widmann GmbH
Bahnhofstr. 20
82140 Olching
Tel: 08142-489048
www.holzwidmann.de
holz@holzwidmann.de

Anton Hinkofer Holz & Garten Fachmarkt
Bodenseestr. 103
81243 München-Pasing
Tel: 089-837912
www.hoizwurm.de
info@hoizwurm.de


Sichtschutzelemente, Carports und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Augsburg zu einem Anteil von beinahe 37 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Augsburg viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Zäune, Pergolas und Carports sind daher in der Region Augsburg gefragte Produkte aus unserem Hause.


Koppelzaun von SCHEERER - für die gelungene Abgrenzung des eigenen Grundstücks

KoppelzaunFür Pferdeliebhaber ist ein SCHEERER Koppelzaun aus Kiefernholz immer die ideale Lösung. Keine Verletzungsgefahr durch einen scharfen Spanndraht und zudem eine hübsche Optik. Seit Jahrzehnten bewährt ist in diesem Bereich die Kesseldruckimprägnierung des Holzes. Sie ist Gewähr für eine enorme Lebensdauer und bewahrt vor Fäulnis. Die kesseldruckimprägnierten Pfosten sind vierkantig oder rund. Der Pfostenabstand ist 2,50 m.

Mehr dazu unter Koppelzaun. Hier finden Sie einen unserer Fachhandelspartner

Was bei einem Koppelzaun zu bedenken ist

Dazu Ingolf Bender, Biologe und Haltungspraktiker: Zäune unterliegen unter anderem dem Landschafts- und Naturschutzrecht, dem Bauordnungsrecht, dem Bauplanungsrecht, dem Haftungsrecht sowie dem Nachbarrecht. Generell richtet sich die Zulässigkeit nach der Nutzung der Fläche und der sog. Ortsüblichkeit. In Sonderfällen können Zäune entweder total untersagt sein oder Gestaltungsvorgaben unterliegen. In Naturschutzgebieten sind unter anderem keine weißen E-Zaunbänder erlaubt, sondern grundsätzlich nur grüne oder braune. In Wassergewinnungsbereichen dürfen einige Zaunpfahl-Imprägnierungen nicht eingesetzt werden. Im Außenbereich nach § 35 Baugesetzbuch müssen möglicherweise Nichtlandwirte erst eine Baugenehmigung einholen. Da prinzipiell alle Weide-Areale im Außenbereich gleichzeitig Jagdfläche sind, dürfen auch nur durchlässige Zäune und allenfalls ausnahmsweise - nach Genehmigung - Maschendrahtzäune gebaut werden. Solche Drahtzäune sind für Pferde allerdings auch nur mit ergänzendem inneren E-Zaun zulässig.
Quelle: http://www.spin.de/forum/msg-archive/208/2009/05/43869

Ideal für Pferdeweiden: Ein Koppelzaun von SCHEERER

Ein Koppelzaun von SCHEERER ist die günstigste Lösung, sofern es für Sie um die Begrenzung einer Pferdeweide geht. Sie müssen Ihren Reitpferden einen einwandfreien Auslauf bieten? Mit dem Baukasten-System aus den Hause SCHEERER für Koppelzaunbauteile macht der Zaunbau viel Freude. Ein Koppelzaun von SCHEERER ist daher absolut das Beste für Sie. Durch die Koppelzaun-Elemente ist die Errichtung eines schicken Sichtschutzzauns problemlos von Jedermann umzusetzen, denn alle Zaun-Bauteile von SCHEERER sind schon vormontiert.

Nähere Hintergrundinfos zum Koppelzaun. Hier finden Sie Ihren SCHEERER Fachhandelspartner

Die Vorteile eines Koppelzauns

Wer sich für die Aufstellung eines Koppelzauns entscheidet, der erhält hiermit etliche Vorteile. Hier ist zum Beispiel das Erscheinungsbild anzugeben. Ein Koppelzaun aus unserer Produktion ist stets ein natürliches Produkt aus Holz und wirkt darum hochwertig und natürlich. Deswegen kann ein solcher Holzzaun von SCHEERER für jede Wiese verwendet werden. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die solide Konstruktion eines Koppelzauns aus unserem Angebot. Abschließend ist auch die hervorragende Wetterfestigkeit zu nennen. Durch Kesseldruckimprägnierung oder Lasur ist das Holz resistent gemacht gegen Nässe und andere Wettereinflüsse. Mit der optimalen Pflege kann ein Koppelzaun von SCHEERER bestimmt sehr viele Jahrzehnte seine Aufgaben erfüllen.


SCHEERER Gartenzäune, Sichtschutzelemente, Terrassenholz oder Carport erhalten Sie vom Fachhändler in Augsburg

Augsburg ist eine kreisfreie einwohnerstarke Stadt im Südwesten von Bayern. Die Universitätsstadt ist Sitz der Regierung von Schwaben sowie Sitz des Bezirks Schwaben und des Landratsamtes Augsburg. 1909 wurde Augsburg zur Großstadt und ist derzeit mit über 263.000 Bewohnern nach München und Nürnberg die drittgrößte Stadt im Freistaat Bayern. Das Gebiet um Augsburg befindet sich in Hinblick Bevölkerung und Wirtschaftskraft im Freistaat Bayern ebenso an dritter Position und ist Teil der übergeordneten Planungsregion Augsburg, in der circa 830.000 Anwohnern wohnen. Die Nähe zur Landeshauptstadt München macht Augsburg für viele Pendler als Schlafstätte attraktiv, ist doch vieles günstiger als in München. Die optimale Verbindung mit Zugverkehr und der A8 sind ein weiteres Argument.

Der Name der Stadt Augsburg geht auf die römische Stadt Augusta Vindelicorum zurück, die 15 v. Chr. unter dem römischen Kaiser Augustus als Castra entstand. Damit gehört die "Fuggerstadt" zu den ältesten Städten Deutschlands. Gegenwärtig machen eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen, Theateraufführungen, Ausstellungen als auch Konzerte sowie ein umfangreiches Angebot an Kaufhäusern und Geschäften Augsburg zu einer beliebten Stadt.

An Augsburg grenzen die Städte bzw. Kreis Gersthofen, Königsbrunn, Stadtbergen, Aichach-Friedberg, Neusäß, die alle mit ihrem Siedlungszentrum direkt an der bebauten Stadtfläche Augsburgs liegen und für viele Firmen als auch als Lebensraum von Vorteil sind.

Bauen in Augsburg

Die ehemaligen Wohn- und Kasernengebiete der US-Streitkräfte haben nach dem Abzug der letzten amerikanischen Truppen 1998 ihre von diesen vergebenen Namen behalten. Im Einzelnen sind dies Reese, Centerville, Cramerton, Sullivan Heights, Sheridan sowie Supply-Center. Hier entstehen zur Zeit neue Wohngebiete.

Diese Themen sollten auch für Sie weiterführend sein:
Koppelzaun Augsburg


Hintergrund-Informationen

Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben aus diesem Grund einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgezogene an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie vereinigen Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von knapp 90-100 % der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt zumeist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und produzieren das Harz, welches sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle gibt es zum Beispiel in den Gattungen Kiefer, Lärche, Douglasie und Fichte.



Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur in etwa 6 Arten, von denen 4 in begrenzten Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika zu entdecken sind. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande leider ausgestorben. Das übliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Hause. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie vor allem in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefern

Wenn es darum geht, einen Sichtschutzzaun zu errichten, sind Wandelemente aus Kiefernholz immer eine gute Wahl. Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen betitelt, gehören zu einer Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Das Wort Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert bestätigt.

Die häufigsten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und duften kräftig. Kiefern werden durchschnittlich um und bei 45 m hoch und können bis zu ca. 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen sehr lang.


Ähnliche Kategorien:



Beliebte Anfragen unserer Kunden:


Holz im Garten Oldenburg    Koppelzaun Wuppertal    Konstruktionshölzer Osnabrück    Steckzaun Augsburg    Fertigzäune Aschaffenburg    Jägerzaun Wolfsburg    Sichtschutz Mannheim    Lattenzaun Potsdam    Zäune Hamburg    Kesseldruckimprägnierung in Grau Darmstadt    Steckzaun Münster    Holzterrassen Mainz    Friesenzaun Aachen    Staketzaun Uelzen    Holzterrassen Delmenhorst    Palisadenzaun Bochum    Kesseldruck Imprägnierung Lüneburg    Fertigzaun Freiburg    Gartenzaun Bonn    Kreuzzaun Göttingen    Zaunanlage Bremerhaven    Schiebetor Hamburg    Altmarkzaun Hamburg    Sichtschutzzaun Chemnitz    Bohlenzaun Aachen    Zaunbeschläge Hannover    Palisadenzaun Kiel    Kreuzzaun Bremen    Nordik-Zaun Gelsenkirchen    Zäune Kiel    Steckzaun Kiel    Kreuzzaun Leipzig    Zaun-Klassiker Düsseldorf    Koppelzaun Gifhorn    Holzterrassen Würzburg    Fertigzaun Düsseldorf    Gartenzäune Berlin    Pergola Husum    Zaunbeschläge Duisburg    Steckzaun Wittingen    Gartenzaun Mannheim    Zaun-Klassiker Berlin    Standard-Zäune Stuttgart    Konstruktionshölzer Gifhorn    Holzzaun Ludwigshafen    Friesenzaun Potsdam