Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Komfort-Zäune

Zaun „Altmark“ Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KDG grau

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung Zaunelemente aus Douglasienholz, lasiert Zaunfelder und Tür aus Douglasie, Modell „Undeloh“, lasiert Zaunelemente aus Fichtenholz mit RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Friesen Douglasie mit Kiefer Lasur und Stahlpfosten Holzzaun und -tor aus Douglasie, unbehandelt Zaun aus Fichtenholz mit Kesseldruckimprägnierung KD+ Tor aus Fichtenholz, kesseldruckimprägniert KD+ braun, Modell „Classic“

Fertigzaun in Wittingen

Wenn Fertigzaun Ihr Thema ist, finden Sie hier alle von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben grundsätzlichen Hinweisen zur Planung und der Montage eines Sichtschutz- oder Gartenzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaun-Versionen Kreuzzaun, Friesenzaun und Koppelzaun. Für jedes Zaunsystem erhält man bei SCHEERER zudem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Individuelle Klasse in außergewöhnlicher Vielfalt. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Komfort-Zäune

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Zäune Auswahl und Preise

Holzzaun Fichte mit Kesseldruckimprägnierung

Planen Sie auf lange Sicht

Planen Sie mit SCHEERER. Unsere Zaunsysteme sind auch nach Jahren erweiterbar.


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Gartenelemente? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Themen Zaunsysteme, Sichtschutz, Terrassen, Pergolen und Gartenelemente. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Gartenholzhersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihr neuer Sichtschutzzaun oder Ihr neues Carport entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Zaun-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Made in Germany - SCHEERER bietet Ihnen als Hersteller in Ihrer Nähe die größte Auswahl an Gartenelementen aus Massivholz an. Freuen Sie sich auf ansprechende Produkte, die wir komplett inmitten einer besonders waldreichen Region der Lüneburger Heide für Sie fertigen. Unsere Umwelt ist uns wichtig – wir verarbeiten ausschließlich echte, massive Nadelhölzer (kein Tropenholz) aus nachhaltiger Waldwirtschaft, die durch unsere werkseigene Veredelung optimal geschützt werden. So entstehen formschöne, besonders pflegeleichte und sogar pflegefreie Produkte, die Ihr Zuhause in eine Wohlfühloase verwandeln.

>> Video Pflegefreies Gartenholz

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


Ein Fertigzaun von SCHEERER - für die schöne Umzäunung des eigenen Gartenbereichs

FertigzaunEin Fertigzaun aus Holz ist die passende Lösung, wenn es für Sie um die Umzäunung einer Gartenfläche geht. Sie wollen Ihr Grundstück oder nur Ihre Terrasse ebenfalls vor den Blicken von Spaziergängern bewahren, wollen allerdings nicht allzu viel Zeit in die Errichtung eines Zaunes verwenden? Mit dem Baukasten-System für Sichtschutzzäune macht der Zaunbau direkt Freude. Ein Fertigzaun von uns ist dann exakt die richtige Entscheidung für Sie.

Durch die Fertigzaun-Bauteile ist die Aufstellung von einem neuen Sichtschutzzaun problemlos von Jedermann umzusetzen, denn alle Zaun-Elemente von SCHEERER sind bereits vormontiert. Unser Baukasten System bietet, dass Sie ihren Sichtschutz selber errichten können, ohne auf starre Bauelementabmessungen festgelegt zu sein. Dies wertet man als Vorteil, falls sie welliges Gelände oder viele kurze Strecken haben.

Nähere Anmerkungen zum Thema Sichtschutz
Hier kommen Sie zur Auflistung unserer SCHEERER Fachhandelspartner

Wie Sie Ihren eigenen Gartenbereich mit einem Fertigzaun umzäunen:

Damit Sie bei der Konzipierung Ihres Grundstücks auf eine maximale Flexibilität vertrauen können, finden sich in unserem Angebot jedewede Fertigzaun-Bauteile in diversen Breiten, Höhen und Materialien. So entsteht ein Sichtschutz-Fertigzaun, der individuell auf ihre Wünsche ausgerichtet ist. Unsere Fertigzaun-Elemente bekommen Sie bei uns aus Fichte oder Douglasie. Fertigzäune aus Holz verleihen Ihrem Gartenbereich einen außergewöhnlichen natürlichen Charme, der zum Entspannen und Verweilen einlädt. SCHEERER verwendet ausnahmslos qualitativ hochgradige Hölzer, die sämtlich im kleinen Heideort Behren in Niedersachsen verarbeitet und zugeschnitten werden. Auch bei der Farbgestaltung sind ihren Vorlieben keine Limits gesetzt. Fertigzaun-Teile aus Douglasie bietet SCHEERER unbehandelt, in transparenten Farblasuren oder geölt an. Fertigzäune aus Fichte und Douglasie überzeugen durch ihre naturgegebene Holzmaserung. SCHEERER führt Fertigzäune aus Fichte in kesseldruckimprägniert braun (KD+) und in grau (KDG).

Ein Fertigzaun ist nicht nur leicht zu pflegen: Einmal montiert - nie wieder oberflächenbehandeln. Die langlebig veredelten Fertigzaun-Elemente von SCHEERER aus Fichtenholz mit intensiver silbergrauer Patina sind nicht nur ein Schmeichler fürs Auge, sondern auch ausdrücklich günstig durch die lange Haltbarkeit. Mit der grauen Imprägnierung ist die natürliche Färbung, die das Holz üblicher Weise erst nach einigen Jahren annimmt, schon existent. Doch nicht nur optisch sind SCHEERER Fertigzaun-Teile überaus nützlich, denn durch die besonders gute Kesseldruckimprägnierung bleibt die typische Holzstruktur erkennbar. Außerdem ist eine nachträgliche Holzveredelung mit grauen Ölen oder Lasuren durchaus durchführbar, aber bestimmt nicht von Nöten.

Um das Grundstück vom Fussweg oder Nachbars Garten einzugrenzen, bieten sich grundsätzlich viele Möglichkeiten an. Eine Hecke allerdings sorgt für sehr viel Aufwand durch das Beschneiden, vor allem braucht es deutlich zu lang bis diese ausgewachsen ist. Eine Mauer ist viel Arbeit und nicht günstig der Erstellung und läßt außerdem weder Blicke noch Licht in den Garten. Ein Stahl- oder Drahtzaun ist nicht Jedermanns Geschmack, mü:sste aber in Abhängigkeit von der Ausführung auch wieder teuer sein sein. Am besten ist dagegen ein Fertigzaun aus Holz geeignet. Er liefert ein ansprechendes Aussehen, einen guten Preis und eine lange Lebensdauer.

Die Pluspunkte eines Holzzauns

Wer sich für die Erwerbung eines Fertigzauns entscheidet, der erhält damit etliche Vorteile. Hier gilt es zum Beispiel das Erscheinungsbild aufzuführen. Ein Fertigzaun aus unserer Produktion ist stets ein Naturprodukt aus Holz und wirkt darum hochwertig und natürlich. Deswegen kann ein Zaun von SCHEERER in jedem Garten eingesetzt werden. Die naturähnliche Erscheinung schafft für eine enorme Steigerung des Gesamtambientes. Ein weiterer Vorteil ist die robuste Qualität eines Fertigzauns aus Holz. Zusätzlich gilt es noch die hervorragende Wetterfestigkeit aufzuführen. Durch Kesseldruckimprägnierung oder Lasur ist das Holz geschützt gegen Nässe und zusätzliche Wettereinflüsse. Mit der geeigneten Pflege kann ein Fertigzaun aus unserem Hause bestimmt zahlreiche Jahrzehnte Freude bereiten.

Warum sollte ein Holzzaun von SCHEERER bezogen werden?

Bei der Auswahl von einem geeigneten Fertigzaun werden zumeist die unterschiedlichsten Angebote ausfindig gemacht. So finden sich auf dem Markt auch ungewöhnlich preiswerte Ausführungen. Jetzt muss man extrem aufmerksam sein und die Angebote bzw. die Produkte genau miteinander abwägen. Vom Grundsatz her gilt, dass beim Kauf eines Fertigzauns auf eine langlebige und hochgradige Qualität geachtet werden soll. Wer denkt, dass man mit einem in der Regel billigen Zaun Kosten sparen wird, der denkt nicht an die Unterhaltung eines Zaun. So wird bei billigen Holzzäunen meist billiges Holz benutzt. Auch die Schutzimprägnierung wird z.B. billiger sein.

Dies hat am Ende zur Folge, dass Nässe in das Holz gelangen kann, mit dem Resultat einer Schimmelbildung im Holz. Sollte dies der Fall sein, dann muss der Holzaun in der Regel erneuert werden, der Kauf und die Errichtungsarbeit müssen wieder vorgenommen werden. Diese Aufwendungen müssen sich unsere Kunden eines erstklassigen Holzzauns von SCHEERER nicht machen. So werden hier grundsätzlich erstklassige Holzbohlen genutzt, auch die Verarbeitung erfolgt hier präzise und erstklassig. Und auch die vollzogene Lasur eines qualitativen Fertigzauns ist wertiger, sodass ein erneutes Auftragen erst nach vielen Jahren erforderlich wird.

Wir fassen zusammen beim Thema Fertigzaun:

Wer sich für die Anschaffung eines Fertigzauns aus Holz entscheidet, der sollte zum Lieferangebot eines namhaften Herstellers greifen. Wird dies getan, so versichern wir Ihnen einen Artikel mit einer ausgezeichneten Haltbarkeit und einer beispielhaften Stabilität zu bekommen. Langfristig sparen Sie damit erhebliche Kosten.


Carport, Gartenzäune, Sichtschutzelemente oder Terrassenholz erhalten Sie vom Fachhändler in Hankensbüttel, Bad Bodenteich und Wittingen


Unser Firmensitz liegt nicht weit von Wittingen, einem beliebten Lebensmittelpunkt für zahlreiche stolze Besitzer von eigenheimen. Wittingen ist ein Or im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Wittingen findet man im Nordosten des Kreises Gifhorn an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Die Stadt befindet sich zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das aktuelle Gebiet von Wittingen und den angeschlossenen Dörfer erstreckt sich über eine Fläche von knapp 225,09 qkm, wovon circa 7,8 % Verkehrs- und Siedlungsfläche sind. Nächstgelegene Städte sind u.a. Gifhorn (25 km entfernt), Wolfsburg (30 km), Uelzen (30 km), Celle (50 km) und Salzwedel (35 km). Durch das Stadtgebiet fließt der Fluß Ohre; der Ortsteil Ohrdorf wurde danach benannt.

Die erste Erwähnung von Wittingen entspringt einer Amtsschrift aus dem Jahr 781, in der die Abgrenzungen des Bistums Hildesheim umrissen werden. Eine zusätzliche alte Erwähnung befindet sich in einer Niederschrift Karls des Großen aus dem Jahr 803, in der die Abgrenzungen des neuen Bistums Halberstadt erwähnt werden. Aus diesen Urkunden kann allerdings nicht auf die tatsächliche Schaffung des Ortes gefolgert werden, denn da es damals schon eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine ältere Entstehungszeit angenommen werden.

In seinen Anfängen gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und somit zum Königreich der Welfen. Nach der Besetzung durch Frankreich folgte 1810 eine veränderte Ämtereinteilung. Wittingen zählte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Kreis Gifhorn aufging. Im Wege der Verwaltungs und Gebietsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen und die Gemeinden Radenbeck und Ohrdorf zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte die Stadt Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31.12.2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der im Zuge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Wollerstorf, Gannerwinkel, Darrigsdorf, Kakerbeck, Lüben, Suderwittingen, Glüsingen, Erpensen, Stöcken und Rade eingegliedert. Am selben Tag wurden die Gemeinden Wunderbüttel, Vorhop, Eutzen, Mahnburg und Hagen bei Knesebeck in die Gemeinde Knesebeck angeschlossen. Ebenso wurden Boitzenhagen, Radenbeck, Plastau, Zasenbeck, Teschendorf und Schneflingen in die Gemeinde Ohrdorf eingegliedert. Darauf kamen bereits am 1. April 1974 die neu gegliederten Gemeinden Knesebeck und Ohrdorf zur Gemeinde Wittingen.

Nach offiziellen Bekanntgebungen lebten 2005 in der Stadt Wittingen knapp 12.300 Menschen in etwa 3745 Gebäuden mit insgesamt etwa 5.399 Wohneinheiten. Seither steigert sich die Einwohnerzahl stetig.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Ansiedlung im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Wolfsburg, Uelzen, Gifhorn und Celle. Ursprünglich gehört Hankensbüttel zur Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Die erste Erwähnung von Hankensbüttel entstammt einer Beurkundung von Kaiser Heinrich III. von 1051, in welcher die Ortschaft als "Honengesbuthele" klar genannt wird. Zu diesem Zeitpunkt herrschte das Geschlecht der Billunger, Getreue der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in der Umgebung. An bedeutenden Heer- und Handelsstraßen gelegen, kam es zügig zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 ausgestorben waren, kam der Landstrich unter die Herrschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungszentrum der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel gibt es seit 1988 das Otter-Zentrum auf einem zirka 6 Hektar umfassenden Freigelände, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Das Gelände liegt direkt am Isenhagener See. Dieser beliebte See wurde in den 1960er Jahren als ehemaliges Baggerloch künstlich geschaffen. An selbiger Stelle befanden sich über mehrere hundert Jahre Fischteiche des nahe gelegenen Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert zu einer Wiese gemacht wurden. Das Kloster Isenhagen am Rand von Hankensbüttel entstand in den Jahren 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist eine Ortschaft in der Lüneburger Heide im Kreis Uelzen, im Bundesland Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte hier bis zu ihrer Auflösung im Jahre 2011 den Verwaltungssitz. Seither gehört Bad Bodenteich zur Samtgemeinde Aue mit Hauptsitz in Wrestedt. Diese unterhält im ehemaligen Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbargemeinden von Bad Bodenteich sind Lüder, Wrestedt und Soltendieck. Außerdem grenzt Bad Bodenteich an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 staatlich anerkannter Luftkurort, und bietet seit dem Jahre 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt die Ortschaft die Namenserweiterung Bad. Der Ort Bad Bodenteich besteht aus dem Kernort Bad Bodenteich und den Stadtteilen Overstedt, Flinten, Bomke, Kuckstorf, Schostorf, Häcklingen, Abbendorf und Schafwedel. Der Ort Bad Bodenteich ist über die B 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 mit dem PKW zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen eigenen Bahnhof an der Bahnstrecke Braunschweig–Wieren.


Diese Themen dürften auch für Sie weiterführend sein:
Fertigzaun Wittingen


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Wenn es um Gartenzaun oder Sichtschutz geht, ist Douglasie eine beliebte Holzart. Auch bei Scheerer finden Sie eine große Auswahl an Zäunen aus diesem Holz.

Das Holz der Douglasie ist unterschiedlich zu verwenden. Douglasie wird im Garten für Zäune, Türen, Carports, Tore, als auch Spielgeräte, Gartenelemente, Pergolen und Sichtschutz verwendet.

Douglasien-Holz, welches mit einer Schutzgrundierung vom Hersteller beispielsweise behandelt wurde, kann ohne weitere Bearbeitung direkt verbaut werden. Zudem eignet sich die Douglasie vor allem für Nachfärbungen (Farblasuren und Lacke).



Kiefern

Kiefern sind in den meisten Fällen auf der nördlichen Halbkugel unseres Planet beheimatet. Kiefern leben für gewöhnlich in kühlfeuchten Klimabereichen. Von speziellen Kiefern-Arten werden aber auch subtropische und tropische Klimazonen besiedelt.

Kiefern werden mittlerweile weltweit gezüchtet. Insbesondere in Japan und Korea kommt der Kiefer eine besondere symbolische Bedeutung zu: Sie stehen dort für beständige Geduld, Stärke und Langlebigkeit. Kiefern sind international die wichtigsten Baumarten der Forstwirtschaft und werden oft für die nachhaltige Wiederaufforstung nach Waldbränden und Rodungen verwendet. In den nördlichen Bundesländern ist die Kiefer die bedeutendste Holzgattung. Auffällige Erkennungszeichen der Kiefer sind: rot gefärbtes Kernholz, große Festigkeit, einfache Bearbeitung, ausgezeichnet mit Imprägnierung zu versehen.



Bauholz

Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Fertigung von Häusern und ähnlichen Bauwerken Verwendung findet. Je nach Verarbeitungsgrad und Form wird zwischen etlichen Bauholzprodukten unterschieden. In Deutschland sind nur bestimmte Holzarten zur Verwendung bei tragenden Konstruktionen zulässig (nach DIN 1052):
- Nadelhölzer: Kiefer, Southern Pine, Douglasie, Fichte, Lärche, Tanne sowie Yellow Cedar.
- Laubhölzer: Keruing, Eiche, Buche, Merbau, Teak, Afzelia, Bongossi und Greenheart.

Je nachdem, welche Holzart eingesetzt wird, besitzt das Bauholz andere Eigenschaften, insbesondere was Stabilität und natürliche Langlebigkeit anbelangt.




Lärmschutzzaun Hamburg    Nordik-Zaun Braunschweig    Nordik-Zaun Koblenz    Zaun Husum    Lärmschutzzaun Augsburg    Sichtschutzzäune Münster    Zaun Essen    Palisadenzaun Frankfurt    Nut-und-Federbretter Dortmund    Profilbretter Lübeck    Sichtschutzzaun Köln    Altmarkzaun Landshut    Staketenzaun Dresden    Lattenzaun Rotenburg    Gartenzäune Düsseldorf    Rosenbogen Wittingen    Pergola Heide    Holzzäune Oldenburg    Nut-und-Federbretter Kassel    Holzzaun Heilbronn    Zaunhersteller Gelsenkirchen    Sichtschutzzaun Osnabrück    Palisadenzaun Düsseldorf    Gartenholz Wiesbaden    Konstruktionshölzer Duisburg    Pergola Koblenz    Holzzäune Trier    Holz im Garten Delmenhorst    Gartenholz Gifhorn    Kesseldruck Imprägnierung Dortmund    Kesseldruck Imprägnierung Ludwigshafen    Leimholz Kiel    Zaunhersteller Düsseldorf    Staketzaun Uelzen    Holzzaun Koblenz    Kesseldruck Imprägnierung Koblenz    Zaun-Klassiker Uelzen    Gartenzäune Berlin    Fertigzäune Hannover    Holzterrassen Kassel    Kesseldruckimprägnierung Hamburg    Zaunhersteller Rotenburg    Gartenholz Hof    Holzterrassen Hannover    Zäune Tübingen    Rosenbogen Rotenburg