Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Traditions-Zäune

Jägerzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert KD+

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung Zaun „Landhaus“ aus Kiefernholz, besonders haltbar, da kesseldruckimprägniert Holzzaun, klassisch aus Kiefer, haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holzzaun aus halbrunden Riegeln, robust und langlebig Zaun für Weidekoppel, Kiefer Massivholz, haltbar da kesseldruckimpräginiert Holztor für Weidekoppelzaun aus massiver Kiefer Bohlenzaun aus Kiefernholz, kesseldruckimprägniert für lange Haltbarkeit Tor aus Massivholz für Staketzaun Holztor für Landhauszaun, Rahmen aus Leimholz, Belattung nach Wunsch

Kreuzzaun in Trier

Auch im Umland von Trier erhält man die große Zaun-Vielfalt aus Holz von SCHEERER. Wenn Sie sich für das Thema Kreuzzaun interessieren, finden Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konstruktion und dem Aufbau eines Steckzauns, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunanlagen Immenhof, Altmark und Staketenzaun. Für jede Sichtschutz- oder Zaun-Version erhält man bei SCHEERER zusätzlich jede denkbare Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Tradition in Perfektion gearbeitet. Erleben Sie es selbst. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Traditions-Zäune Türen + Tore

Traditioneller Jägerzaun aus Kiefernholz, dauerhaft haltbar dank RAL-geprüfter Kesseldruckimprägnierung

Sie wünschen – wir erfüllen

Für alle Zauntypen stellen wir passende Türen und Tore her. Ein Schiebetor? Sehr gern!


Unsere Händler im Raum Trier

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Trier mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Trier befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Trier, Schweich, Messerich und Wittlich-Lüxem:

Leyendecker Holzland GmbH & Co. KG
Luxemburger Str. 232
54294 Trier
Telefon: 0651-82620
Fax: 0651-8262150
holz@leyendecker.de
www.leyendecker.de

Holzteam Reuther GmbH
Am Bahnhof 3
54338 Schweich
Telefon: 06502-7077
Fax: 06502-6566
info@holz-team.de

Holzwelt Kauth GmbH
Am Gewerbegebiet 8
54636 Messerich
Telefon: 06568-966660
Fax: 06568-9666620
ralf.theis@holzwelt-kauth.de
www.holzwelt-kauth.de

Holz Bauer, Fachmarkt
In der Finnbach
54516 Wittlich-Lüxem
Telefon: 06571-91200
Fax: 06571-912049
info@holz-bauer.info
www.holz-bauer.info


Zäune, Sichtschutzelemente und Carports im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Menschen im Raum Trier mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themengebieten Hausbau, Gartenzäune und Grundstückseingrenzung. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass in Trier viele Neubaugbiete für junge Familien existieren. Holzterrassen, Sichtschutzzäune und Carports sind aus diesem Grund in Trier sehr gefragt. Schön, dass es in der Region die Qualitätsprodukte von SCHEERER zu kaufen gibt.


Der Kreuzzaun von SCHEERER - für die optisch beste Abtrennung des eigenen Grundstücks

KreuzzaunDer Kreuzzaun ist ein Klassiker unter den Zäunen, der weit verbreitet ist. Er wird von Immobilienbesitzern und Kommunen gleichsam seit Jahrzehnten zur Abgrenzung von Gärten oder zur Eingrenzung von öffentlichen Wiesen eingesetzt. Deshalb ist der Kreuzzaun auch in dieser Zeit aus keinem Landschafts- oder Stadtbild wegzudenken. Bei SCHEERER wird der Kreuzzaun, der auch als Scheren- oder Jägerzaun bezeichnet wird, in der altbekannten Form seit mehr als 5 Jahrzehnten hergestellt.

Der Beweggrund für diese Wertschätzung ist zum einen, dass der Jägerzaun traditionell aus heimischem Kiefernholz produziert wird und damit besonders kostengünstig ist. Zum anderen ist der Jägerzaun, der auch Scheren- oder Kreuzzaun heißt, unverwechselbar in seiner Konstruktion. Die gekegelten Leisten sind an zwei halbrunden Querriegeln x-förmig nebeneinander montiert - das macht den Jägerzaun zu einem einzigartigen Gestaltungselement. Der Jägerzaun - ein Klassiker aus dem Hause SCHEERER.

Der Kreuzzaun von SCHEERER: Der Klassiker für Ihren Garten

Den Kreuzzaun erhalten Sie mit dem bekannten Braunton einer erstklassigen RAL Kesseldruckimprägnierung. Der Rohstoff ist Kiefer kombiniert mit einer zehnjährigen Garantie auf die Haltbarkeit. Die Standardbreite der Elemente eines Kreuzzauns ist 2,50 m, sie sind montagefertig mit je 22 gekegelten Latten ausgestattet und werden vor den Zaunpfosten befestigt. Die Felder werden in den Höhen 60, 80, 100 und 120 cm erstellt. Zu den Zäunen erhalten Sie auch passende Halb- oder Vollrahmen Tore und Türen, wahlweise in Vollholz oder in weitgehend maßhaltigem Fichten-Leimholz gefertigt.

Zusätzliche Hintergrundinfos zum Begriff Kreuzzaun unter http://www.scheerer.de/produkte/traditionszaeune.html Unsere hochwertigen Produkte erhalten Sie ausschließlich bei diesen Holzfachmärkten

Wie Sie Ihren persönlichen Garten mit einem Kreuzzaun umgrenzen:

Damit Sie bei der Gestaltung Ihrer Gartenanlage auf ein hohes Maß an Flexibilität vertrauen können, existieren bei SCHEERER alle Kreuzzaun-Elemente in vielfältigen Höhen und Materialien. So entsteht ein Kreuzzaun, der speziell auf ihre Ziele ausgerichtet ist. Unsere Kreuzzaun-Teile finden Sie bei uns aus Fichte oder Kiefer. Holzzäune verschaffen Ihrem Gartenbereich einen deutlich natürlichen Charme, der zum Entspannen und Verweilen einlädt. SCHEERER benutzt ausnahmslos qualitativ ausgezeichnete Hölzer, die in Gänze im Ort Behren in Niedersachsen verarbeitet und zugeschnitten werden. Auch bei der Farbgestaltung sind ihren Wünschen keine Grenzen gesetzt. Fertigzaun-Elemente aus Douglasie liefert SCHEERER unbehandelt, in dünnen Farblasuren oder geölt an. Fertigzäune aus Fichte oder Kiefer begeistern durch ihre interessante Holzstruktur. SCHEERER bietet Kreuzzaun aus Kiefer in kesseldruckimprägniert braun (KD+) und in grau (KDG) an.

Ein Kreuzzaun ist nicht einfach nur gut zu pflegen: Einmal montiert - nie mehr darum kümmern. Die dauerhaft imprägnierten Kreuzzaun-Bauelemente aus Kiefernholz mit kräftiger silbergrauer Patina sind nicht nur ein Blickfang, sondern auch in der Regel günstig durch die lange Lebensdauer. Mit der grauen Imprägnierung ist die natürliche Färbung, die das Holz in den meisten Fällen erst nach sehr vielen Jahren zeigt, schon existent. Doch nicht nur optisch sind unsere Fertigzaun-Bauelemente außergewöhnlich hilfreich, denn durch die hochgradige Kesseldruckimprägnierung bleibt die naturgegebene Holzstruktur erkennbar. Desweiteren ist eine spätere Materialbehandlung mit grauen Ölen oder Lasuren durchaus durchführbar, aber keinesfalls nötig.

Um das Heim vom Garten des Nachbars oder der Straße zu trennen, bieten sich im Prinzip sehr viele Wege an. Eine Hecke allerdings macht viel Arbeit durch das Beschneiden, vor allem braucht es aber zu lang bis diese ausgewachsen ist. Eine Steinmauer ist viel Arbeit und teuer im Bau und läßt außerdem weder Blicke noch Licht in den Garten. Eine Stahl- oder Drahtzaun sieht eventuell nicht so schick aus, könnte aber in Abhängigkeit von der Ausführung auch wieder nicht all zu preiswert sein. Besser ist im Vergleich dazu ein Kreuzzaun aus Holz geeignet. Er liefert ein ansprechendes Aussehen, einen guten Preis sowie eine längere Lebensdauer.

Weshalb sollte der Kreuzzaun von einem Markenhersteller bezogen werden?

Auf der Suche nach dem idealen Holzzaun werden oftmals die unterschiedlichsten Angebote entdeckt. Dabei findet man am Markt unter anderem sehr günstige Produkte. Hier sollte man besser wachsam sein und die Angebote bzw. die Varianten genau miteinander abwägen. Im Prinzip gilt, dass beim Kauf eines Kreuzzaun auf eine dauerhafte und hochwertige Qualität geachtet werden soll. Wer glaubt, dass man mit einem insbesondere billigen Modell Kosten sparen kann, der denkt nicht an die Unterhaltung eines Zaun. So wird bei günstigen Produkten in den meisten Fällen günstiges Holz verwendet. Auch die Schutzimprägnierung wird beispielsweise minderwertiger sein.

Dies hat schließlich zur Konsequenz, dass Feuchtigkeit in das Holz gelangen kann, die Folge ist eine Schimmelbildung im Holz. Sollte das geschehen, so muss der Holzaun oftmals erneuert werden, Erwerb und die Aufstellarbeit müssen wieder vorgenommen. Diese Sorgen müssen sich unsere Kunden eines optimalen Holzzauns aus unserem Hause nicht machen. So werden hier ausschließlich hochwertige Holzbohlen gewählt, auch die Verarbeitung geschieht hier exakt und hochwertig. Und auch die genutzte Lasur eines SCHEERER Gartenzauns ist besser, sodass ein nachträgliches Streichen erst nach vielen Jahren nötig wird.

Daraus folgt:

Wer sich für den Kauf eines Fertigzauns aus Holz entscheidet, der sollte zum Produkt eines Markenherstellers greifen. Entscheiden Sie sich für SCHEERER, so versprechen wir Ihnen einen Zaun mit einer hohen Haltbarkeit und einer beispielhaften Robustheit. Auf Dauer werden Sie mit unseren Zäunen viel Freude haben.

Kreuzzaun Alternativen

Sie benötigen einen immer schönen Zaun-Klassiker? Bei SCHEERER gibt es ihn. Zaun-Klassiker glänzen durch ihre klaren Formen. Neben dem Klassiker Kreuzzaun gibt es in unserem Sortiment diese geschätzten Zaunarten:

Carports, Zäune, Gartenholz oder Sichtschutzwände von unserem Fachhandelspartner in Trier


Trier findet man im Westen des Landes Rheinland-Pfalz. Mit etwa 110.000 Menschen ist die Stadt nach Mainz, Ludwigshafen am Rhein und Koblenz an vierter Stelle der größten Städte. Die Stadt wurde vor gut 2.000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum erschaffen und führt den Titel der ersten Stadt in Deutschland. Trier bezieht sich dabei auf die längste Zeit als schon von den Römern anerkannte Stadt, im Gegensatz zu einer Siedlung oder einem Heerlager.

Trier findet man im Zentrum einer Talerweitung des mittleren Moseltals mit den meisten Häusern rechtsseitig der Mosel. Mit Wald bewachsene und partiell mit Weinreben bewachsene Hänge klettern zu den Hochebenen des Hunsrücks südöstlich und der Eifel im Nordwesten an. Die Staatsgrenze nach Luxemburg befindet sich rd. 15 km vom Stadtkern entfernt. Die nächsten Großstädte sind Saarbrücken, ca. 80 km südöstlich, Koblenz, in etwa 100 km nordöstlich, und Luxemburg-Stadt, über 50 km westlich von Trier.

Aufgrund des in erster Linie landwirtschaftlich geprägten Umfelds hat Trier ein – im Verhältnis zu seiner Größe – äußerst großes Einzugsgebiet, welches sich aus großen Teilen von Eifel, unterem Saartal, Moseltal und Hunsrück zusammensetzt. Der kreisfrei Ort Trier ist ringsum vom Landkreis Trier-Saarburg umringt. In kurzer Entfernung von lediglich wenigen Kilometern befinden sich ferner der Eifelkreis Bitburg-Prüm und der Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Das Stadtgebiet von Trier verteilt sich in 19 Bezirke. Wer dort kein Haus oder einen Bauplatz finden konnte, ist höchstwahrscheinlich in die umliegenden Orte gegangen. Nachbarorte von Trier und Heimat für viele Familien sind beispielsweise Longuich, Schweich, Kenn, Kasel, Mertesdorf, Waldrach, Hockweiler, Franzenheim, Konz, Korlingen, Wasserliesch, Morscheid, Gusterath, Aach, Trierweiler, Zemmer, Newel und Kordel.

Trier und die Nachbargemeinden sind als Standort für Familien mit Wohneigentum äußerst attraktiv. Sollten Sie als Immobilienbesitzer in Trier Gartenholz, Sichtschutzelemente, Carports oder Zäune benötigen, sind Sie beim Hersteller SCHEERER an der bestmöglichen Adresse.


Diese Themenseiten könnten für Sie auch weiterführend sein:


Kreuzzaun Trier


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigenständige Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien zeigt nur etwa 6 Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und zwei im westlichen Teil von Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie vor langer Zeit im Tertiär vertreten, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande jedoch ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen von Nordamerika.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie inzwischen in vielen Gebieten Europas bewährt. In Deutschland kommt die Douglasie meistens in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Auffällige Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und hohe natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die spiralig oder büschelig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung liegt bei etlichen Kiefer-Arten ein ganzes Jahr, zumeist ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte hingegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer einzigen Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Biologische Eigenschaften

Holz ist biologisch recyclebar, ist deshalb aber auch anfällig in Hinblick auf biotischen Schädlingen. Es kann also beispielsweise von Insekten, Pilzen oder Bakterien angegriffen und in seiner Substanz dauerhaft zerstört werden. Pilze würden ab einer Feuchtigkeit im Holz von zirka 20 % Holz angreifen. Resistente Kernhölzer werden nur besonders langsam biotisch abgebaut. Ihre Resistenz wird nach Resistenzklassen 1-5 entsprechend DIN EN 350-2 untergliedert.

Der biotische Holzabbau lässt sich fast vollständig durch konstruktiven Holzschutz vermindern oder vermeiden. Dabei stehen die Verhinderung der Befeuchtung sowie unter Umsatänden der Einsatz geeigneter, resistenter Kernhölzer im Vordergrund. Da, wo das nicht genügt (zum Beispiel bei unmittelbar verwitterten Hölzer im Außenbau, freistehenden Holzkonstruktionen, Masten) ist ein fachgerechter chemischer Holzschutz geeigneter und für tragende Element nach DIN 68 800 vorgeschrieben.




Jägerzaun Osnabrück    Staketzaun Neumünster    Gartenbrücke Darmstadt    Rundholzzaun Bremerhaven    Konstruktionshölzer Wittingen    Fertigzaun Münster    Palisadenzaun Freiburg    Holzzaun Wuppertal    Holzzaun Erfurt    Kesseldruck Imprägnierung Rotenburg    Lattenzaun Kiel    Gartenzäune Gelsenkirchen    Holzzaun Heilbronn    Zaunbeschläge Delmenhorst    Bohlenzaun Münster    Kesseldruckimprägnierung Stuttgart    Kesseldruck Imprägnierung Mannheim    Standard-Zäune Osnabrück    Zaunbeschläge Heide    Pergola Wuppertal    Bohlenzaun Essen    Holzterrassen Kassel    Bohlenzaun Ingolstadt    Kesseldruckimprägnierung in Grau Rotenburg    Fertigzäune Aschaffenburg    Sichtschutzzaun Osnabrück    Nordik-Zaun Rotenburg    Gartenzaun Essen    Holzterrassen Münster    Staketzaun Erfurt    Gartenzaun Ludwigshafen    Palisadenzaun Duisburg    Fertigzaun Dresden    Zaunanlage Nürnberg    Schiebetor Gifhorn    Konstruktionshölzer Erfurt    Holzzäune Mainz    Leimholz Braunschweig    Zaunbau Delmenhorst    Kesseldruckimprägnierung Delmenhorst    Koppelzaun Lübeck    Zaun Kiel    Staketzaun Offenburg    Schiebetor Ludwigshafen    Lärmschutzzaun Nürnberg    Pergola Wiesbaden