Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Terrassenhölzer

Terrassendielen aus Douglasie

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie Terrassendiele aus Kiefer mit Premiumprofil, haltbar und wasserabweisend Terrassendiele aus Douglasienholz, maximale Haltbarkeit mit Kesseldruckimprägnierung Terrassendielen aus massiver Douglasie, kesseldruckimprägniert KDG grau Holz-Schnittkanten sind anfällig. Mit dem Original SCHEERER Schnittkantenschutz werden offene Schnittkanten und Bohrstellen nachbehandelt.

Holzterrassen in Koblenz

Selbstverständlich erhält man auch in der Region Koblenz die enorme Zaun-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Sie nach Holzterrassen gesucht haben, bekommen Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen benötigten Fachinformationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konstruktion und der Montage eines Zaun- oder Palisadenzauns, bekommen Sie auch alles Wissenswerte über unsere Zaunsysteme Palisadenzaun, Nordik-Zaun oder Jägerzaun. Für jede Zaun-Variante erhält man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zum Sondermodell.

Sie haben die Idee – wir das Material. Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog: Terrassenhölzer

Terrasse aus nachhaltigem Massivholz: unbehandelte Douglasie

Einmal Qualität – immer Qualität

Zur Erhaltung des Holzes ist bei SCHEERER-Produkten keinerlei Nachpflege nötig.


Unsere Händler im Raum Koblenz

Carports, Sichtschutzwände und Zäune aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Koblenz mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Koblenz befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Lahnstein, Mülheim-Kärlich, Neuwied-Niederbieber und Weroth:

HOLZ-BURKARD e.K.
Schwarzer Weg 1
56112 Lahnstein
Telefon: 02621-96050
Fax: 02621-960533
info@holzland-burkard.de
www.holzland-burkard.de

door and floor by Becher
Spitalsgraben / Gewerbepark 4
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: +49 2630 9666-30
Fax: +49 2630 9666-60
doorandfloor@becher.de
www.doorandfloor.de

Holz-Konrad GmbH
Neuer Weg 27-31
56567 Neuwied-Niederbieber
Telefon: 02631-96550
Fax: 02631-965522
info@holz-konrad.de
www.holz-konrad.de

HolzLand Jung GmbH & Co. KG
In der Mark 1
56414 Weroth
Telefon: 06435-90990
Fax: 06435-909929
p.jung@holzland-jung.de
www.holzland-jung.de

Holzzentrum Birlenbach GmbH & Co. KG
Industriestr. 18-20
65549 Limburg
Telefon: 06431-40020
Fax: 06431-400249
info@birlenbach.de
www.birlenbach.de


Carports, Sichtschutzwände und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Koblenz mit fast 36 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Sichtschutz, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Darmstadt viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Carports, Holzterrassen und Sichtschutzelemente sind daher in Koblenz gefragte Artikel von SCHEERER.


Holzterrassen vom Spezialisten: Ausruhen mit Blick in den Garten

HolzterrassenViele Fachleute wissen: Es finden sich sehr viele umfangreiche Gründe sich für eine Holzterrasse zu entscheiden! Für eine Holzterrasse spricht in erster Linie die reizvolle Ausstrahlung. Holzterrassen haben eine edle Erscheinung und vermitteln eine außergewöhnlicher Lebensqualität. Holzterrassen punkten jedoch auch durch eine hervorragende Funktionalität: Sie wird sich an grellen Sonnentagen vergleichsweise wenig erhitzen und an kälteren Tagen nicht so unangenehm kühl werden.

Konnten wir Sie überzeugen? Holen Sie sich Informationen über unseren Internetauftritt oder direkt beim Holzfachhandel von SCHEERER über die etlichen Ausgestaltungsmöglichkeiten, die sich für eine Holzterrasse bieten.

Nähere Anmerkungen zum Produkt Terrassenhölzer
Hier finden Sie einen unserer Handelspartner

Bewertung: Europäisches Terrassenholz besser als Verbundwerkstoff Wood-Plastic-Composite

Wer Holzterrassen selbst aufbauen möchte, hat bei der Auswahl des Materials erst einmal die Frage: Woraus Sollte meine Holzterrasse bestehen - aus Kunststoff oder doch eher aus dem natürlichen Rohstoff Holz?
Günstiger ist der Bau einer Holzterrasse. Anders als beim Material Kunststoff benutzt man keine kostspieligen Profiwerkzeuge. Holzterrassen benötigen eine Kreis- oder Stichsäge, Bohrer, Schraubenzieher und einige wenige Zubehörteile, die eigentlich jeder Hobbyhandwerker hat. Zudem spricht für einen Holzuntergrund die naturnahe Optik. Holzterrassen sehen elegant aus und verschaffen mit ihrer jahrelang gewachsenen Holzstruktur eine besondere Gartenatmosphäre. Kunststoffbretter wirken dagegen eher künstlich und wirken eher kalt.

SCHEERER Befestigungslösungen für Holzterrassen

Um eine Terrassenoberfläche ohne optisch störende Schraubenknöpfe zu schaffen, offeriert SCHEERER eine Befestigungslösung, mit dem Sie simmple und ohne großen Aufwand die Dielen einer Holzterrasse unsichtbar anschrauben können.

Pluspunkte:
  • erkennbar "saubere" Oberfläche, ohne störende Schrauben
  • Keine störende Risse durch die Keilwirkung der Schraubenköpfe
  • Keine Verletzungsgefahr wegen herausstehender Schraubenköpfe.
Holzterrassen

Die Bodenhalter werden unterhalb des Brettes mit drei Schrauben angebracht. Die Schraube in der Mitte wird stark angezogen und fixiert die Halterung am Holzbrett. Die äußeren Schrauben werden mittig in den Langlöchern nur leicht angezogen (wichtig), damit das Holz arbeiten kann.

Pluspunkte:
  • einfaches, aber robustes System
  • witterungsbeständig
  • konstruktiver Witterungsschutz, die Dielen befinden sich nicht mehr direkt auf der Unterkonstruktion auf (5mm Hinterlüftung)
  • Dreifachverschraubung, darum kann das Holz in der Breite arbeiten
  • inklusive Schrauben im Set bei Scheerer
Das Brett wird unter die vorhergehende geschoben und befestigt. Die Bodenhalter kommen immer wechselseitig auf der Unterkonstruktion zu liegen.

Holzterrassen Befestigung

Zu Beginn und Ende der Terrasse wird die Lasche desBefestigungssystems umgeschlagen und an der Stirnseite der Unterkonstruktion festgeschraubt. Als Option kann man die überstehende Lasche auch entfernen und das letzte Brett sichtbar von oben festschrauben.


SCHEERER Zubehör

Einbauratschläge für Terrassendielen
  • Sorgen Sie dafür, dass kein direkter Kontakt zwischen Brett und Unterbau existiert, um Stauwasser zu verhindern. Wir empfehlen grundsätzlich Abstandshalter oder Distanzbänder, wie die SCHEERER Bodenhalter, zu verwenden.
  • Eliminieren Sie Staunässe durch wasserdurchlässigen Untergrund (Sand/Kiesschüttung). Für genügende Hinterlüftung der gesamten Konstruktion sollte außerdem gesorgt werden.
  • Minimales Gefälle von circa 1-2 Prozent entlang der Nutung sorgt dafür, dass Niederschlagswasser ablaufen kann.
  • Terrassendielenzwischenraum je nach Trockenheit 5 - 8 mm.
  • Nutzen Sie pro Terrassendiele und Auflage wenigstens 2 Edelstahlschrauben. Die Verschraubung platzieren Sie ca. 2 bis 3 cm vom Rand.
  • Luftabschluss durch geschlossene Stellflächen (z.B. Planzengefäße) vermeiden.
  • Eine im Anschluss getätigte Flächenbehandlung durch wasserabweisende Öle reduziert unerwünschte Schrumpf und Quellvorgänge.
  • Zur regelmäßigen Reinigung können einfache Haushaltsreiniger (ohne Scheuerzusätze) benutzt werden. Bei Hochdruckreinigern grundsätzlich starken Druck verhindern, weil dieser die Holzfasern beschädigen kann.
  • Das Auftreten von Rissen an den Schnittstellen der Dielen kann durch die Behandlung der Hirnholzflächen mit der Hirnholzversiegelung weitgehend vermindert werden.
  • Vorsicht im Bereich von Mauern und zu sehenden Unterkonstruktionen: Hier können Verfärbungen durch "Ausbluten" von Holzinhaltsstoffen zu beobachten sein.

Typische Eigenschaften von Terrassendielen

Trockenrisse, insbesondere an den Kopfenden, aber auch in der Fläche können je nach Witterung entstehen. Leichte Krümmungen und Verdrehen sind nicht auszuschließen. Diese können bei der Anbringung mittels Keilen, Schraubzwingen und Zurrgurten begradigt werden. Nach genügender Verschraubung verziehen sich die Terrassendielen nicht mehr. Optische Unsauberkeiten wie Farbunterschiede durch Lichteinwirkung, Wasserflecken, Bläue beim Splintholz o.ä. beeinträchtigen nicht die Holzqualität. Aufgrund von Witterung und UV-Strahlung bekommt das Holz mit der Zeit eine gleichmäßige silbergraue Verfärbung. Sollte dieser Effekt nicht gewollt sein, ist eine unverzügliche Oberflächenpflege, z.B. mit Koralan Terrassenöl, empfehlenswert. Es kann, in erster Linie zu Beginn, zu Harzaustritten kommen. Diese kann man nach Aushärtung sorgsam mechanisch entfernen. Holz ist und bleibt ein Naturprodukt!


Holzterrasse Douglasie

Holzterrassen aus heimischer Forstwirtschaft: Douglasien- und Kiefernbretter

Da im Freien genutztes Holz Sonnenstrahlen und wechselnden Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, sollten Terrassendielen aus besonderem Holz gemacht sein. SCHEERER verzichtet gezielt auf Tropenhölzer und raten zu Dielen aus Douglasie. Dieses äußerst harte Nadelholz beziehen wir aus ökologischer Forstwirtschaft und verzeichnet eine große grundsätzliche Dauerhaftigkeit. Das bedeutet, Douglasie benötigt zur Haltbarmachung nicht nachbehandelt zu werden, falls direkter Erdkontakt und stauende Nässe verhindert werden. Ein Rat: Bei nicht behandeltem Douglasienholz ist die durch Sonnenstrahlen bedingte silbergraue Verfärbung ein ganz üblicher Ablauf, der keinerlei Einfluss auf die Holzqualität hat. Wer das nicht mag, muss die Oberfläche nur einmal vor der Montage und dann erst in einigen Jahren wieder mit Terrassenöl versehen.


Terrassendielen aus Douglasie

Schön auf Schritt und Tritt: Douglasie Diele für Ihre Holzterrasse

Alle unbehandelten Bretter, die den üblichen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, verfärben sich im Laufe der Zeit grau. Das kommt auch bei Douglasie vor. Wer wärmere Farben schöner findet, sollte sich besser für Dielen aus Douglasie mit brauner Imprägnierung (KD+) entscheiden. Dank der natürlichen Rotfärbung der Douglasie ist das Resultat ein kräftiger Braunton. Die Farbpigmente in der Imprägnierflüssigkeit erzeugen einen UV-Schutz und verhindern ein Ergrauen.

Terrassendielen Douglasie

Pluspunkte:
  • Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar
  • Imprägniermittel mit braunen Farbpigmenten färbt intensiv braun
  • Farbauffrischung für die Optik ist möglich, für die Haltbarkeit aber nicht nötig
  • 10 Jahre SCHEERER-Garantie
  • Doppelter Schutz: Die natürliche Langlebigkeit des Douglasienholzes wird durch die Kesseldruckimprägnierung maximiert – mehr geht nicht!

    Alternativ hat sich auch das eigens für den Gartenbreich produzierte resoursa-Systemholz bewährt. Ein besonders veredeltes und durch das Aufpinseln einer geeigneten Holzlasur aus Wachs vor allem einfach zu pflegendes Premium-Kiefernholz. Wir versichern auf dieses Holz eine Mindestgarantie von fünfzehn Jahren.

    Terrassendielen resoursa Systemholz

    Holzbretter mit wasserabweisendem Schutzfilm.

    Die größte Beanspruchung im Freien stellt für das Naturprodukt Holz der dauerhafte Wechsel von Durchnässung und Austrocknung durch Niederschlag und Sonnenstrahlen dar. SCHEERER bietet ein System zum Schutz der Oberfläche, das diese Belastung besonder für kesseldruckimprägniertes Holz erheblich vermindert.

    Holzterrasse resoursa Systemholz

    Die resoursa Hydrophobierung
    Bei diesem Verfahren wird das Holz anfänglich durch eine hochwertige Kesseldruckimprägnierung (KD+) nach RAL-Richtlinien mit einem tief eindringenden, ökologisch einwandfreien Holzschutz ausgestattet. Danach wird nach der Montage des Terrassenbelages die Holzoberfläche mit einem wasserabweisenden Schutzfilm auf Wachsbasis versehen.

    Pluspunkte auf einen Blick:
    • Wasserabstoßende Oberfläche: Minimale und ausgeglichene Feuchtigkeit im Holz
    • Schonung der Ressource Holz durch längere Lebensdauer: wegen geringer Holzfeuchten, Verschlechterung der Lebensbedingungen für Holzschädlinge (Fäulnispilze)
    So funktioniert es: Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+) plus resoursa-Wachslasur ergibt resoursa-Systemholz

    Premium Terrassendiele kesseldruckimprägniert (KD+)
    • Ausgesuchtes Kiefernholz, nordisches Rotholz, astarm, kleine fest verwachsene Äste
    • kräftige, tief einwirkende braune Färbung
    • Aus PEFC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft
    • RAL-Kesseldruckimprägnierung für Gebrauchsklasse 3 (frei bewitterter Außenbereich, ohne Erdkontakt) inkl. Terrassendielen und deren Unterkonstruktion
    Resoursa – Wachslasur
    • Braunes Holzwachs zur Erstbehandlung von kesseldruckimprägnierten Terrassendielen
    • Hydrophobierende Wirkung
    • Verbessert und erfrischt die braune Färbung



    Zäune, Carports, Gartenholz oder Sichtschutzelemente bekommen Sie beim Fachhandel in Koblenz


    Koblenz findet man am Rhein und ist eine kreisfreie Stadt im im Norden von Rheinland-Pfalz. Sie ist hinter Ludwigshafen und Mainz die drittgrößte Stadt des Bundeslandes und verkörpert eines seiner 5 Oberzentren. Koblenz zählt man zu den ältesten Orten in Deutschland. Im Jahr 1992 feierte Koblenz sein 2.000-jähriges Bestehen. Der ursprüngliche lateinische Name Confluentes steht für "die Zusammenfließenden" und kommt von der Lage der Ansiedlung an der Einmündung der Mosel in den Rhein. Seit dem Jahre 1962 ist Koblenz eine Großstadt mit nicht weniger als 100.000 Einwohnern.

    Seit 2002 ist Koblenz mit ihren vielen Kulturdenkmälern das nördliche Tor zur Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal. Koblenz findet man am "Deutschen Eck", einer durch Rhein und Mosel geformten Mündungsspitze. Schnell mit dem PKW zu erreichende Großstädte sind Bonn (zirka 60 km rheinabwärts) und Mainz (circa 90 Kilometer im Südosten).

    Die zwischen Rhein und Mosel südlich befindlichen Ortsteile sind z.T. mit großem Mischbaumbestand bewaldet und bilden die "Grüne Lunge" und den Naherholungsbereich von Koblenz. Dieser Teilbereich des Rheins rechnet man zum Mittelrhein. Koblenz selbst befindet sich auf rd. 64,7 Meter Höhe im Verhältnis zum Deutschen Eck. Zu den Nachbarortschaften der Stadt Koblenz zählen Orte wie Neuwied, Vallendar, Bendorf, Andernach, Dierdorf, Wirges, Montabaur, Weißenthurm, Rhens, Mülheim-Kärlich, Lahnstein, Höhr-Grenzhausen, Bad Ems, Nassau und Ransbach-Baumbach. Benachbarte Landkreise sind der Rhein-Lahn-Kreis und der Westerwaldkreis.

    Koblenz und sein Umland sind als Lebensnittelpunkt für Familien mit Wohneigentum sehr anziehend. Sollten Sie als Hauseigentümer in Koblenz Carports, Sichtschutzwände, Zäune oder Gartenholz benötigen, sind Sie beim Hersteller SCHEERER an der richtigen Adresse.


    Diese Informationen dürften für Sie auch hilfreich sein:


    Holzterrassen Koblenz


    Hintergrund-Informationen

    Douglasie

    Wenn es um Gartenzaun oder Sichtschutz geht, ist Douglasie eine beliebte Holzart. Auch bei Scheerer finden Sie eine große Auswahl an Zäunen aus diesem Holz.

    Das Holz der Douglasie ist vielseitig zu verwenden. Douglasie wird draußen für Zäune, Carports, Türen und Tore, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

    Douglasien-Holz, das mit einer Holzschutzgrundierung vom Hersteller z.B. behandelt wurde, kann ohne zusätzliche Bearbeitung sofort installiert werden. Außerdem eignet sich die Douglasie insbesondere für nachträgliche Farbgebungen (Lackierungen und Farblauren).



    Kiefern

    Kiefern sind meist auf der nördlichen Halbkugel unseres Planet beheimatet. Kiefern wachsen i.d.R. in kühlfeuchten Klimaregionen. Von wenigen Kiefern-Arten werden aber auch subtropische und tropische Klimabereiche besiedelt.

    Kiefern werden inzwischen weltweit gezüchtet. Besonders in Japan und Korea kommt der Kiefer eine besondere symbolische Bedeutung zu: Sie verkörpern dort Stärke, Langlebigkeit und beständige Geduld. Kiefern sind überall die meistverwendeten Baumarten der Forstwirtschaft und werden oftmals für die günstige Wiederaufforstung nach Waldbränden und Waldrodungen eingesetzt. In den nördlichen Bundesländern ist die Kiefer die bedeutendste Baumgattung. Auffällige Eigenschaften der Kiefer sind: rot gefärbtes Kernholz, besondere Robustheit, einfache Bearbeitung, ausgezeichnet zu imprägnieren.



    Nadelholz

    Aus geschichtlicher Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben daher einen simpleren Aufbau der Zellen als diese und besitzen nur 2 Zellarten.

    Tracheiden sind langgestreckte an beiden Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Leitungs- und Festigungsfunktion und haben einen Anteil von rund 90-100 % der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt meist rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen als auch die Speicherung von Fetten und Stärke übernehmen. Die die Harzkanäle umgebenden Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und erarbeiten das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle gibt es zum Beispiel in den Gattungen Lärche, Kiefer, Douglasie und Fichte.


    Ähnliche Kategorien:



    Beliebte Anfragen unserer Kunden:


    Holzzaun Wolfsburg    Holzterrassen Lüdenscheid    Holzzaun Stuttgart    Rundholzzaun Essen    Fertigzäune Darmstadt    Kesseldruck Imprägnierung Düsseldorf    Zaun-Klassiker Mönchengladbach    Zaunhersteller Bochum    Sichtschutzzaun Lübeck    Zaunbeschläge Freiburg    Kreuzzaun Lüdenscheid    Lärmschutzzaun Bielefeld    Lattenzaun Wiesbaden    Zaunanlage Husum    Leimholz Heide    Zaun Chemnitz    Holzzaun Heilbronn    Holz im Garten Frankfurt    Holzzäune Göttingen    Rosenbogen Darmstadt    Nut-und-Federbretter Bonn    Gartenzaun Lüdenscheid    Palisadenzaun Husum    Gartenbrücke Ingolstadt    Lattenzaun Dortmund    Nut-und-Federbretter Delmenhorst    Lattenzaun Husum    Kesseldruckimprägnierung in Grau Heide    Palisadenzaun Koblenz    Palisaden Potsdam    Fertigzäune Stuttgart    Konstruktionshölzer Delmenhorst    Zaun-Klassiker Hamburg    Palisaden Wiesbaden    Steckzaun Dortmund    Schiebetor Lüneburg    Staketzaun Duisburg    Zäune Oldenburg    Friesenzaun Lübeck    Rundholzzaun Karlsruhe    Steckzaun Frankfurt    Staketenzaun Wuppertal    Staketzaun Aschaffenburg    Friesenzaun Würzburg    Steckzaun Landshut    Gartenholz Dortmund